Privatkontakt zu den Damen
Ich bin gespannt wie es bei euch weitergeht Sarut.
Ich erlebe jetzt selbst seit vier Monaten eine Mischung aus geschäftlicher und privater Beziehung, wo das private immer mehr wird. Sie hat mir auch schon klar gemacht, dass sie - wenn es nur noch privat wäre - weiterhin ihre Stammkunden bedienen wird, während ich mich von anderen Frauen fernhalten müsste.
Vielleicht schreib ich dir mal ne PN, wenn die Forenmigration durch ist Smile
Es bedanken sich: thaimaster,sarut,Ynra,Edgewalker
@ Hagbart.Mal ehrlich würdest Du denn mit so einer Variante klarkommen.ohne nicht selbst zu leiden? Das solltest Du im Vorfeld Dir genau überlegen ,bevor Du Dich darauf einlässt.
Es bedanken sich: sarut
(27.03.2021, 10:34)Luckystar schrieb: @sarut "persönliche Crunchtime" genau Sarut da wird sich zeigen wie
es weitergeht. Und ziehe dann auch trotz aller Verliebtheit,für Dich
die notwendigen  Konsequenzen .Also wenn Alina nicht  weiss was sie an Dir hat.dann hat sie Dich nicht verdient!

Das ist Alinas Job, in dem sie vermutlich deutlich mehr verdient, als in jedem anderen Job, den sie ausüben könnte.
Die Aussage, sie wüsste nicht, was sie an sarut hat, wenn sie ihren Job weiter ausüben würde, finde ich da schon etwas daneben. Oder würdest du einfach so für eine Frau deinen Job wechseln, weil sie damit nicht klarkommt?
Es bedanken sich: Hagbart,sarut,disillusioned
(27.03.2021, 10:34)Luckystar schrieb: @sarut "persönliche Crunchtime" genau Sarut da wird sich zeigen wie
es weitergeht. Und ziehe dann auch trotz aller Verliebtheit,für Dich
die notwendigen  Konsequenzen .Also wenn Alina nicht  weiss was sie an Dir hat.dann hat sie Dich nicht verdient!

Wenn die Clubs wieder aufmachen und Sie dort wieder sehr regelmässig arbeiten möchte werde ich das Zusammenwohnen beenden und versuchen das ganze auf das Niveau von vor März 2020 zurückzufahren. 


Ich weiß nicht ob Sie mich verstehen wird, vielleicht wäre Sie auch so verletzt, dass Sie mich dann komplett abschießt.

Es bedanken sich: tippkicker,Luckystar,Ynra,siegulix,kilomike,Jan_Meyer,Bennny,reding71,mmmm
(27.03.2021, 13:26)Hagbart schrieb: Ich bin gespannt wie es bei euch weitergeht Sarut.
Ich erlebe jetzt selbst seit vier Monaten eine Mischung aus geschäftlicher und privater Beziehung, wo das private immer mehr wird. Sie hat mir auch schon klar gemacht, dass sie - wenn es nur noch privat wäre - weiterhin ihre Stammkunden bedienen wird, während ich mich von anderen Frauen fernhalten müsste.
Vielleicht schreib ich dir mal ne PN, wenn die Forenmigration durch ist Smile

Sie sieht das einfach als Arbeit an und kann das vermutlich trennen und geht davon aus, dass Du das auch kannst. Mit entspannten Stammkunden ist die Arbeit angenehm und bringt regelmässig Umsatz und ist zu leicht verdientes Geld um damit aufhören.  
Genau aus diesem Grund setzt Alina ja die ganze letzte Zeit genau auf dieses Klientel und versucht den Stress mit ständig neuen Männern zu vermeiden 

und ja, sehr gerne,  melde Dich mal per PN

Es bedanken sich: siegulix,Jan_Meyer,sch.sch,mmmm,Sveto
Club, Escort, Wohnung...
Das ist doch am Ende alles das gleiche.
Weder Sie will Ihre Einkommensmöglichkeiten verlieren, noch will Sarut wirklich auf seine Freiheit verzichten, machen zu können, was er will.
Beide wissen das und Sarut lässt Sie bei sich wohnen, weil es ja auch Vorteile hat.
Und er Alina Mag. Sie wüsste ja nicht wohin, wenn sie nicht bei ihm bleiben könnte.
Wenn es wieder ist wie 2019, dann geht alles seinen Gang und das wissen beide und deshalb sprechen Sie auch gar nicht über was danach kommt...
Es bedanken sich: sarut
(28.03.2021, 07:12)sarut schrieb:
(27.03.2021, 13:26)Hagbart schrieb: Ich bin gespannt wie es bei euch weitergeht Sarut.
Ich erlebe jetzt selbst seit vier Monaten eine Mischung aus geschäftlicher und privater Beziehung, wo das private immer mehr wird. Sie hat mir auch schon klar gemacht, dass sie - wenn es nur noch privat wäre - weiterhin ihre Stammkunden bedienen wird, während ich mich von anderen Frauen fernhalten müsste.

Sie sieht das einfach als Arbeit an und kann das vermutlich trennen und geht davon aus, dass Du das auch kannst. Mit entspannten Stammkunden ist die Arbeit angenehm und bringt regelmässig Umsatz und ist zu leicht verdientes Geld um damit aufhören.  
Genau aus diesem Grund setzt Alina ja die ganze letzte Zeit genau auf dieses Klientel und versucht den Stress mit ständig neuen Männern zu vermeiden

Ja, exakt so ist es. Ich hab im Laufe der Monate auch zunehmend gemerkt, wenn sie im Kopf in den "Arbeitsmodus" geschaltet hat und wann nicht. Es gibt DL, die das Thema Illusion besser beherrschen als sie - vielleicht liegt es aber auch an der Vertrautheit, dass ich sie einfach besser verstehe als andere. Mir persönlich ist diese starke Trennung im Kopf zwischen "das ist jetzt Job und jenes privat" eher fremd, wär vermutlich ein eigenes Thema Smile

Nochmal vielen Dank für diesen Thread Sarut. Er hat mich nicht nur gut durch die bisherige Corona-Zeit gebracht, sondern mir auch vieles im Zusammenhang "Privatkontakt" klarer macht.
Es bedanken sich: sarut,sch.sch,ooooo,Bennny,thaimaster,mmmm,Barney Stinson
(28.03.2021, 10:06)markusffm04 schrieb: Club, Escort, Wohnung...
Das ist doch am Ende alles das gleiche.


Sofern es um eine feste Beziehung bzw eine richtige Partnerschaft geht sehe ich das genauso. Da macht Club , Escort Wohnung keinen Unterschied

Sofern es um eine lose Beziehung bzw Interessengemeinschaft handelt, so wie wir Sie derzeit führen mit der Begleiterscheinungen das Sie bei mir wohnt,  macht es für mich schon einen Unterschied wo bzw in welcher Intensität Sie arbeitet.

Es bedanken sich: Jan_Meyer
(28.03.2021, 12:06)sarut schrieb:
(28.03.2021, 10:06)markusffm04 schrieb: Club, Escort, Wohnung...
Das ist doch am Ende alles das gleiche.


Sofern es um eine feste Beziehung bzw eine richtige Partnerschaft geht sehe ich das genauso. Da macht Club , Escort Wohnung keinen Unterschied

Sofern es um eine lose Beziehung bzw Interessengemeinschaft handelt, so wie wir Sie derzeit führen mit der Begleiterscheinungen das Sie bei mir wohnt,  macht es für mich schon einen Unterschied wo bzw in welcher Intensität Sie arbeitet.

Ja, die Intensität macht den Unterschied. Wobei die bei Wohnung oder Club eher höher ist, bei Escort mit wenigen Stammkunden eher niedrig - zumindest hatte ich nur im letzten Bereich private Verbandlungen. Mit einer Frau, die jeden Tag einige Männer befriedigen muss, wär für mich eine richtige Beziehung eher nicht vorstellbar.
Es bedanken sich: Klark-Kent,sarut,thaimaster
Hallo, Sarut,

das mit Eurem Sexleben ist das was jeder von uns Männern im Laufe seines Lebens bzw. seiner Beziehung
oder Ehe erlebt. Die Frau kann noch so hot und geil sein, es nutzt sich alles ab. Bei enem schneller, beim
anderen dauerts länger. Langfristig überlebt eine dauerhafte Beziehung oder Ehe nur, wenn es zwischen
den Partner andere verbindende Dinge gibt. Was das ist oder sein könnte, ist bei jedem anders. Klar, es
gibt viele Beziehungen, da leben die Menschen nur noch nebeneinander her. Wäre mir persönlich viel zu
langweilig. Und Alina arbeitet nun mal in dem Job, den wir Männer gerne in Anspruch nehmen, um der
heimischen Sexroutine zu entkommen oder für das Kopfkino Abwechslung hinzu zu fügen. Ich habe die
Ausflüge in den P6 immer sehr genossen. Klar, es war nicht alles toll, aber es gab viele Highlights und auch
intensivere Beziehungen zu verschiedenen Damen.

Ich habe mir immer versucht vorzustellen, wie ich denken und fühlen würde, wenn ich mit einer SDL wirklich
zusammen wäre und sie ihrem Job weiter nach ginge. Es gab schon die eine oder andere, die sich auch intensiv
um mich bemüht hat, aber ich bin über eine Affäre außerhalb des Clubs nie hinaus gegangen. Trotzdem haben
mich diese Gedanken immer beschäftigt. Ganz ehrlich gesagt bin ich bis heute nicht zu einem endgültigen
Ergebnis gekommen und denke, es ist wirklich schwierig. Klar, Job ist Job, aber wir wissen dass es immer
wieder Männer gibt, die sich in eine SDL verlieben und sich ernsthaft um diese bemühen. Wer kann mir den
versichern, dass es bei meiner Partnerin nicht auch passiert und der Typ wirklich auch ein toller Kerl ist.
Die Konkurrenz lauert überall. Hier ist großes Vertrauen notwendig. Umgekehrt natürlich auch, wenn ich als
Partner weiter auf meine Clubbesuche bestehen würde... Oh, je, da wäre Stress angesagt.

Im Prinzip müssten wir Männer den Job einer SDL genauso sehen, wie bei einem Pornostar. Die meisten
Pornostars haben auch Partner. Ich gehe mal davon aus, die Mädesl gehen zum Job, drehen ihren Streifen
und gehen heim und kochen ihrem Mann das Abendessen oder gehen zusammen aus.

Im Übrigen, in der Zeit der Antike und des römischen Reichs, war Sex einfach ein menschliches Bedürfniss wie
Essen und Trinken. Gegessen, getrunken und gevögelt wurde zu Hause aber auch sehr gerne mit den
Freunden oder Geschäftspartnern außerhalb. Und keiner hat sich dabei was schlimmes gedacht. Für die
Frauen war das normal und auch sie hatten den einen oder anderen Lustknaben im Bett. Andere Zeiten, andere
Sitten.

Aber warum schreibe ich zu diesem Thema. Ich will einfach zum Ausdruck bringen, dass es für einen Mann der
christlich, abendländischen Prägung verdammt schwer ist, bei einer Frau die er liebt oder sich anders emotional
verbunden fühlt, zwischen Sex, Sexarbeit und Gefühl zu differenzieren und es auch dann so zu leben.

Ich persönlich habe für mich zu diesem Thema keine abschließende Meinung und es betrifft mich in meinem
Leben auch nicht.

Trotzdem in diesem Sinne weiterhin alles Gute und viel Spaß mit Alina.

Herzliche Grüße

Sunsun
Es bedanken sich: sch.sch,sarut,Klark-Kent,Luckystar,Ynra,Bennny,Hagbart,Jan_Meyer,Sneaker,tbt,zap,reding71,mmmm
(28.03.2021, 12:06)sarut schrieb: Sofern es um eine feste Beziehung bzw eine richtige Partnerschaft geht sehe ich das genauso. Da macht Club , Escort Wohnung keinen Unterschied

Sofern es um eine lose Beziehung bzw Interessengemeinschaft handelt, so wie wir Sie derzeit führen mit der Begleiterscheinungen das Sie bei mir wohnt,  macht es für mich schon einen Unterschied wo bzw in welcher Intensität Sie arbeitet.

Für mich wäre das genau umgekehrt...  Grübel
Es bedanken sich: albatros,Hagbart,mark38
(28.03.2021, 16:43)Stuart schrieb:
(28.03.2021, 12:06)sarut schrieb: Sofern es um eine feste Beziehung bzw eine richtige Partnerschaft geht sehe ich das genauso. Da macht Club , Escort Wohnung keinen Unterschied

Sofern es um eine lose Beziehung bzw Interessengemeinschaft handelt, so wie wir Sie derzeit führen mit der Begleiterscheinungen das Sie bei mir wohnt,  macht es für mich schon einen Unterschied wo bzw in welcher Intensität Sie arbeitet.

Für mich wäre das genau umgekehrt...  Grübel

Evtl. weil du die Intensität und den damit einhergehenden Impact auf die Partnerschaft siehst, während Sarut den Grundsatz hat, dass eine feste Beziehung mit einer aktiven DL per se ausgeschlossen ist, wodurch die Intensität keinen Unterschied mehr macht.
(28.03.2021, 16:43)Stuart schrieb:
(28.03.2021, 12:06)sarut schrieb: Sofern es um eine feste Beziehung bzw eine richtige Partnerschaft geht sehe ich das genauso. Da macht Club , Escort Wohnung keinen Unterschied

Sofern es um eine lose Beziehung bzw Interessengemeinschaft handelt, so wie wir Sie derzeit führen mit der Begleiterscheinungen das Sie bei mir wohnt,  macht es für mich schon einen Unterschied wo bzw in welcher Intensität Sie arbeitet.

Für mich wäre das genau umgekehrt...  Grübel

Für mich kommt eine feste Beziehung nicht in Frage solange Sie Ihren Beruf ausübt. Intensität in diesem Fall daher  völlig egal.

Es bedanken sich: thaimaster,Jan_Meyer,Edgewalker,Gere6
(27.03.2021, 13:26)Hagbart schrieb: Ich erlebe jetzt selbst seit vier Monaten eine Mischung aus geschäftlicher und privater Beziehung, wo das private immer mehr wird. Sie hat mir auch schon klar gemacht, dass sie - wenn es nur noch privat wäre - weiterhin ihre Stammkunden bedienen wird, während ich mich von anderen Frauen fernhalten müsste.

Wenn sie das wirklich so gesagt hat, wirkt das auf mich weniger als "Mischung aus privat und geschäftlich" denn als schlichtem Ausnutzen von was auch immer an dir. Auch diese sogenannte "Mischung" klingt danach. Ich glaube immer noch an die These, dass Huren von jemandem, mit dem sie es ernst meinen, niemals Geld für Sex annehmen könnten. Im Gegenteil. Guck dir doch Pimps an, die kassieren es sogar von ihnen - für tolle Versprechen. Schon fast zum neidisch werden, bedenkt man, was manche DL täglich einnehmen...
Es bedanken sich: sarut,albatros,Edgewalker
(28.03.2021, 20:10)HMueller schrieb:
(27.03.2021, 13:26)Hagbart schrieb: Ich erlebe jetzt selbst seit vier Monaten eine Mischung aus geschäftlicher und privater Beziehung, wo das private immer mehr wird. Sie hat mir auch schon klar gemacht, dass sie - wenn es nur noch privat wäre - weiterhin ihre Stammkunden bedienen wird, während ich mich von anderen Frauen fernhalten müsste.

Wenn sie das wirklich so gesagt hat, wirkt das auf mich weniger als "Mischung aus privat und geschäftlich" denn als schlichtem Ausnutzen von was auch immer an dir. Auch diese sogenannte "Mischung" klingt danach. Ich glaube immer noch an die These, dass Huren von jemandem, mit dem sie es ernst meinen, niemals Geld für Sex annehmen könnten. Im Gegenteil. Guck dir doch Pimps an, die kassieren es sogar von ihnen - für tolle Versprechen. Schon fast zum neidisch werden, bedenkt man, was manche DL täglich einnehmen...

Würde ich so unterstreichen wollen, wobei man die aktuelle Gesamtsituation nie unterschätzen sollte, denn, überhaupt kein Geld ist natürlich auch scheisse. 

Aber ich hatte vor Jahren auch mal ein paar private Treffen mit ein paar Mädels, nichts aufregendes, hier mal Essen oder dort, auch waren wir mal zusammen in der Kiste. Waren glaube ich insgesamt vier unterschiedliche Mädels und wir waren definitiv nicht zusammen, sie wollten halt nur mit mir ein wenig private Zeit verbringen. Eine Sache war allerdings bei allen Mädels gleich, wenn wir unterwegs waren, haben sie darauf bestanden, alles zu bezahlen. Mit einer war ich mal übers Wochenende an der Nordsee und sie hat alles bezahlt, außer Sprit fürs Auto. Kann ich also unterstreichen was du sagst.
Gruß Ole
Es bedanken sich: Homer J,HMueller,Edgewalker,Ynra
@Ole:
Sicher kann es aufgrund der Gesamtsituation völlig anders sein. Die Regel hast du aber an einem sehr guten Beispiel selbst beschrieben. Problem ist nur, dass viele sich gern als "Ausnahme" sehen, weil sie nicht sehen wollen, dass der eigene Fall völlig "normal" ist. Verständlich. Wer kommt gern zu dem Schluss, dass man eigentlich nur "ein Kunde", "ein netter Typ" oder "Liebeskasper" ist?

Meiner Meinung nach hat Sarut es gut vorgelebt: Anfangs versuchte er davon auszugehen, er sei völlig normal und im Prinzip ein Kunde. Schien schwer zu fallen, aber klappte. Später, als Alina kostenlos bei ihm wohnen wollte, dann nicht mehr. So rum ist es richtig mE.
Sarut scheint auch dazu zu lernen und hat sich vielleicht doch den einen oder anderen Rat ein wenig zu Herzen genommen.

Mit dem Geld das die Frauen dann bezahlen, das ist so eine Sache.

Das habe ich nun schon öfter erlebt und fand es nicht so toll.
Wenn es ausgeglichen ist bei der Bezahlung irgendwelcher Sachen, finde ich das noch ok.

Thai Emmi aus Wolfsburg hat auch so gehandelt, wobei es sich bei uns aber damals nur um eine Nachfeierabendbeziehung handelte.

Am Anfang wollte ich ihr immer Geld geben für die Nächte, aber das wollte sie nicht und hat mich bei anderen Frauen auch immer als ihren Freund vorgestellt  Verwirrt
Sollte ich am Abend Essen mitbringen, hat sie immer darauf bestanden mir das Geld dafür zurück zu geben.
Nur als se mir eine sehr teure Uhr schenken wollte, war für mich die Sache nicht mehr lustig.

Ist es nur eine freundschaftliche Geste, oder wollen sie einen bei der Stange halten  Grübel

Zur Zeit ist gerade das Thema auch wieder aktuell bei einer Thai, die ich öfter im Haus habe.
Ich gebe ihr von mir aus Geld, auchum  die Beziehung Kunde Sdl irgendwie im Vordergrund zu lassen.

Was macht sie.. Sie kauft jedes mal einen Haufen Sachen ein und steht dann bei der Abholung mit 1-2 großen Taschen da  Weia

Also gibt sie das Geld dann doch wieder für mich aus Verwirrt
Da ist sie ein richtiger Sturrkopf und macht es bei jedem der Besuche.

Soviel Schnaps, Kaffee und Lebensmittel kann ich in so kurzer Zeit nicht verbrauchen, also stapelt sich es schon.

Ich habe ihr aber schon mehrfach gesagt das eine feste Partnerschaft, also Heirat...
Das will sie aber immer nicht kapieren.

Ich bin ein Typ der ihr Vorleben dann nicht einfach ausklammern könnte.
Wer nicht zum Blumenladen läuft, hat seine eigenen Rosen im Garten! 
Es bedanken sich: Hagbart,sarut,muggel,thaimaster,Edgewalker,reding71,Ynra,mmmm
(29.03.2021, 21:32)Klark-Kent schrieb: Mit dem Geld das die Frauen dann bezahlen, das ist so eine Sache.

Das habe ich nun schon öfter erlebt und fand es nicht so toll.
Wenn es ausgeglichen ist bei der Bezahlung irgendwelcher Sachen, finde ich das noch ok.



Am Anfang wollte ich ihr immer Geld geben für die Nächte, aber das wollte sie nicht und hat mich bei anderen Frauen auch immer als ihren Freund vorgestellt  Verwirrt
Sollte ich am Abend Essen mitbringen, hat sie immer darauf bestanden mir das Geld dafür zurück zu geben.


Was macht sie.. Sie kauft jedes mal einen Haufen Sachen ein und steht dann bei der Abholung mit 1-2 großen Taschen da  Weia

Soviel Schnaps, Kaffee und Lebensmittel kann ich in so kurzer Zeit nicht verbrauchen, also stapelt sich es schon.

Mit Bezug auf das liebe  Geld hat sich im Laufe der Zeit einiges bei uns gändert. Mittlerweile bezahlt Sie immer den Supermarkt bzw das Essen und weitere Dinge des täglichen Lebens. Sie (bzw wir) kaufen hochwertig ein und es fehlt an absolut gar nichts.

Anfangs ging alles zu meinen Lasten zuzüglich einer grundsätzlichen.Bezahlung/Hilfe. Allerdings haben sich unsere finanziellen Verhältnisse auch im Laufe der Zeit geändert und Sie hat die letzte Zeit im Gegensatz zu mir gut verdient

Für das Wohnen inklusive der Nebenkosten bin ich nach wie vor zuständig. Da ich einige Abbuchgen von Raten stillegen könnte und nach Erhalt der Neustarthilfe  funktioniert das bis auf weiteres erstmal weiterhin so

Es bedanken sich: kilomike,sch.sch,Harry6,mark38,muggel,Sexgolfer,Klark-Kent,Luckystar,Hagbart,Jan_Meyer,Investor,Marc Aurel,Bennny,reding71,Ynra,mmmm
Hallo Sarut,
Wenn Alina sich an den Kosten für Lebensmittel ect. beteiligt ist das doch gut. Sie gibt dir damit doch auch etwas zurück und das wird sie als gerecht empfinden. Akzeptier dieses geben von ihr.

Maci
Es bedanken sich: pfl.
Der Umstand, dass sie unter den gegebenen Umständen eigentlich nur spärlichen oder überhaupt keinen Sex mehr mit dir haben müsste, es in dieser Hinsicht aber dennoch weiterhin gut läuft, spricht denke ich sehr für sich sarut.
Es bedanken sich: mark38,sarut,Homer J,Hagbart,sch.sch,maci,Sexgolfer,Marc Aurel,Luckystar,Bennny,Edgewalker,Ynra