Fatma - Albert-Schweitzer-Ring 39B
Ich hatte Maria schon lange auf der Liste. Die Tage habe ich dann gesehen, daß jetzt auch Carolin im Albert-Schweitzer-Ring 39B werkelt, die ich noch kürzlich in Bremen verpasst hatte.

Also habe ich mich neulich abends auf den Weg gemacht, noch unentschlossen, welcher der Damen ich die Aufwartung machen würde. Wie sich herausstellte macht Maria dort den HD: sie öffnete mir in einem schwarzen Bikini die Tür und sah bei weitem nicht so knackig und lecker aus wie auf den Fotos bei Modelle Hamburg bzw. treffpunkte.de. "Willst Du für 5 Euro Film gucken oder was trinken oder Mädchen ficken" fragte sie mich direkt nachdem sie sich vorgestellt hat. Ist ja mal 'ne klare Frage und so antwortete ich ihr, das ich wegen letzterem gekommen sei. Sie bat mich, im Foyer Platz zu nehmen und keine Minute später kamen die anwesenden Damen eine nach der anderen in den Raum: Lucy und die riesige Samantha , die ich beide schon in Bremen aufgrund ihrer "hervorragenden" Kritiken ignoriert hatte, Gül , die in natura deutlich besser aussieht als auf ihren Fotos, Fatma und noch ein Mädchen, an dessen Namen ich mich nicht erinnere. Maria hatte ich aufgrund ihrer tatsächlichen Erscheinung schon gedanklich ausgeschlossen, weiß auch gar nicht, ob sie zur Verfügung steht oder nur den HD gibt und Carolin war offensichtlich nicht da, wie ich inzwischen erführ, weil sie schon wieder in Bremen ist , wo sie auch nicht so dolle Kritiken einfährt.
Fatma fand ich allerdings auch lecker und ich hatte schon früher mal ein Auge auf sie geworfen, weswegen ich Maria auf die Frage, für welches Mädchen ich mich entscheiden hatte, Fatmas Namen nannte.

Die Preisverhandlungen führte Maria: 70,-€ für die halbe Stunde, 130,-€ für die ganze. Auf meine Frage, was in diesen Preisen enthalten sei, sagte Maria, das alles enthalten sei außer Anal ( + 20,-€) worauf ich nicht so stehe, Küssen + Französich Ohne + Verkehr in versch. Stellungen wurde von ihr nochmal ausdrücklich bestätigt.

Also bin ich mit Fatma für eine halbe Stunde ins VZ, wo ich nur kurz meine Jacke ablegte. Anschließend bugsierte sie mich ins - saubere - Bad, wo ich mich - unter ihrer Aufsicht ! - waschen sollte. Ich wasche mich eigentlich lieber allein, aber da kannte sie kein Pardon und verstand keinen Spaß: Minuspunkt ! Fatma wusch sich nicht, aufgrund der noch nassen Haare gehe ich davon aus, daß sie gerade geduscht hatte.
Zurück im VZ entledigte sich Fatma blitzschnell ihrer wenigen Kleidungsstücke während ich vollständig ablegte: Super Körper, genau wie ich es mag, weiche Brüste in perfekter Größe mit schöner dunkler Brustwarze: Pluspunkt ! Sie signalisierte mir, daß ich mich aufs Bett legen sollte, Deutsch kann sie angeblich nicht, nur Türkisch: Minuspunkt !! Sie selbst hockte sich neben mich und fing an LoJack ziemlich unsanft zu würgen: kann ich gar nicht leiden - Minuspunkt !!! Ich hab's am Anfang ganz gern erstmal ein bißchen zärtlich, weswegen ich ja auch immer nach Küssen frage. Ich also meinen Oberkörper aufgerichtet, ihre schönen Brüste leicht abgetastet und mit dem Mund versucht, sich dem ihren zu nähern: Fehlanzeige - immer nur ein Ohr (an dem auch nicht geknabbert werden durfte), unglaublich wie schnell die den Kopf drehen konnte: Minuspunkt !!!! Also ein bißchen an ihren Brüsten gelutscht, gesaugt, gekabbert: Mag sie auch nur kurz, dann weggeschoben: Minuspunkt!!!! DIe ganze Zeit rubbelt sie brutal an LoJack, der das mit vollkommener Dienstverweigerung quittiert: Kleiner ist er nicht mal bei kalten Füßen und Nordwind !

So langsam wurde mir klar, daß das kein so tolles Erlebnis mehr wird, also einfach mal auf den Rücken gelegt und abgewartet. Der Dame wurde nun wohl klar, daß sie ihr offensichtliches Ziel (schneller Abschuß) so nicht erreicht und geht in die Vorlage um LoJack tatsächlich natura ein bißchen Leben einzuhauchen, was er auch sofort freudig durch Wachstum belohnt. Allerdings ist die Dame sofort genervt, daß ich die Gelegenheit nutze, ihre schönen Brüste abzugreifen. Kaum hat also LoJack einigermaßen griffige Konsistenz wird äußerst ungeschickt (Minuspunkt !!!!!) und Madame wirft sich auf den Rücken: "Komm". Ich ntze die Gelegenheit, erstmal untenrum ein wenig zu fummeln, was sie auch wenige Augenblicke gestattet, aber mit dem Fingern reinflutschen wurde sofort durch Wegschieben der Hand bestraft: Minuspunkt natürlich !!!!! Also in der Missi auf die Dame drauf, die schon bestens mit Flutschi vorbereitet schien und die Beine so weit gespreizt zwischen uns gehalten hat, das weder Reibung noch irgendwelcher Körperkontakt entstehen konnte, was LoJack nach ein paar Minuten mit Schrumpfung belohnte. Immerhin konnte ich ein bißchen ihre Brüste abgreifen, aber trotzdem: Minuspunkt. Nun waren wir also wieder in der Anfangsstellung - sie hockt neben mir und würgt schmerzhaft LoJack - und ich fordere sie auf, die ganze Sache mündlich zu Ende zu bringen, was sie - kein Deutsch - nicht zu verstehen vorgibt. Als ich es ihr mit sanfter Körpersprache doch begreiflich gemacht habe, kann sie dann plötzlich doch Deutsch: "Erst Blasen, dann Ficken. Jetzt Ficken !")
Ok, das war's: eh sie mir oder LoJack irgendwelche Verletzungen zufügt, ziehe ich mich lieber an und gehe. Sie steht währenddessen nackt neben dem Bett und grinst einfach - tja: leicht verdientes Geld.
Beim Weg hinaus zeigt sich eigenartigerweise (!) kein HD, dem ich wenigstens mal ne Beschwerde vortragen könnte - hab mich gar nicht gewundert. Fürchte die Art der Behandlung hat dort Methode, positive Kommentare bei MH und treffpunke halte ich für offensichtlich gefälscht.

Bin anschließend im McDoof in der Eiffestr. zufällig noch mit zwei dort pausenden Damen vom nahegelegenen Straßenstrich ins Gespräch gekommen, das war deutlich unterhaltsamer und billiger !

Soweit für heute

HiJack
Berichte zensieren ? Bin dann mal weg !
Zitieren
Guter, aussagekraftiger Bericht HiJack! Auch wenn es ein reinfall war.
Ich fand sie auf den Bildern auch recht attraktiv, allerdings ein wenig moppelig.


Sarado, der als Warnung die Bildchen mit rantackert, bevor sie in der Versenkung verschwindet.



[Bild: th_80948_fatma1_123_393lo.jpg][Bild: th_80956_fatma2_123_1147lo.jpg][Bild: th_80961_fatma3_123_1166lo.jpg][Bild: th_80984_fatma4_123_548lo.jpg]
[Bild: th_81021_fatma5_123_974lo.jpg]
Zitieren
#3
HiJack schrieb:Fürchte die Art der Behandlung hat dort Methode, positive Kommentare bei MH und treffpunke halte ich für offensichtlich gefälscht.

Kopf hoch!

Die Gästebucheinträge der einschlägigen Seiten müssen erst freigeschaltet werden und negative Einträge werden dies in der Regel nicht (eigene Erfahrung). In der Location hab ich dann mit Elisabeth https://www.lustscout.to/wbboard/showthread.php?t=48749 wohl noch Glück gehabt. Elisabeth und Emanuela http://www.modelle-hamburg.de/suchergebn...e=Emanuela und der Rest der damaligen Belegschaft ist ausser Maria aber nun ausgezogen.
Zitieren
HI Jack
so ähnliches hab ich dort auch schon erlebt. Siehe hier:

https://www.lustscout.to/wbboard/showthread.php?t=46705

Gruß Realer, die die Bilder schon gut fand.
Zitieren
Das Emanuela dort gewerkelt hat, hatte ich irgendwie verdrängt. Die hatte ich mir vor langer Zeit in der Herderstr. mal zu Gemüte geführt und kann beschwören: Jeder positive Bericht über sie muß gefakt sein ... Hätte mein Mißtrauen bzgl. der Location definitiv geweckt ... naja, aus Schaden wird man klug !
Berichte zensieren ? Bin dann mal weg !
Zitieren
Fatma ist sowas von unfreundlich, dumm und assi. Das ist unglaublich. Hab mit ihr mal ne Nummer nach 5 Minuten abgebrochen, möcht mich gar nicht mehr dran erinnern.
Zitieren
Ein Bericht anstatt pauschaler Beschuldigungen wäre deutlich hilfreicher.

Diver75, danke
Zitieren
hat erst bei FN rumgezickt, ein Hauch Sperma muss wohl nachgetröpfelt sein von der letzten Nummer. Direkt vor Fatma hab ich den Schwanz extra nochmal gewaschen. Wollte mit ihr nett reden und eine gute Atmosphäre schaffen. Hat wahrscheinlich nicht alles verstanden und dann mein Deutsch nachgeäfft mit irgendwelchen Lauten und gegrinst.
Geblasen hat sie schlecht, lieblos. Nach höchstens 1 Minute hat sie das FN unterbrochen, weil wohl ein Nanoliter Prostataflüssigkeit sich gebildet hat. Ich war noch Lichtjahre vom Orgasmus entfernt. Hat sie auch ne richtige Aktion draus gemacht. Zewa geholt und die Eichel schmerzhaft abgetrocknet! Als sie dann irgendwie ein Ei unachtsam gequetscht hat oder sowas, bin ich sauer geworden und dann war sie eingeschnappt und hat die Aktion abgebrochen. Sowas wie "Willsu Problem machen oder was?"
Vor den Kolleginnen hat sie das dann irgendwie so hingedreht, dass mein Penis nicht sauber war und so und Verständnis bekommen. Echt n Witz.

Fazit: Expertin für möglichst wenig Vergnügen bereiten, ohne dass man Arbeitsverweigerung vorwerfen kann.
Zitieren
Aber die 40€ waren futsch, oder?

Sarado, der zumindest noch mal gefickt hätte.
Zitieren
ja, bzw. 1/3 der Flatrate...

hier neue Bilder von der Kuh
[Bild: 45051821128475_3979wtt6.jpg] [Bild: 45041195136958_3979sssk.jpg] [Bild: 4503403688654_39797sml.jpg] [Bild: 45021157178367_3979upzc.jpg] [Bild: 4501851327046_39797owr.jpg] [Bild: 3501379004285_3979soo9.jpg] [Bild: 65063163831_3979ypyk.jpg] [Bild: 4501870981569_3979rog3.jpg] [Bild: 6501771526603_3979apaj.jpg]
Zitieren
Kontaktdaten
Fatma
Am Schiffbeker Berg 16b
Hamburg
Hamburg
0157-73991174
Karte Anzeigen
Hallo Liebe Mitpopper,

hier mein kurzer positiver Bericht zu Fatma vom Schiffbecker Berg 16b.

Geöffnet wurde mir von der gelangweilten und selbstverliebten Emanuela, die ich noch sehr zickig aus der Herderstr. in Erinnerung habe. Ich habe gezielt nacht Fatma gefragt, da ich sie noch in guter Erinnerung hatte. Fatma war frei und wir gingen auf Ihr Zimmer. Kurz die 40 € überreicht und mit dem Entkkleiden begonnen. Dann führte mich Fatma zu obligatorischen Waschung. Das machte Sie wie immer sehr gründlich wobei Sie mich zwischendurch immer wieder küsste. Das gehört für Sie dazu. Sie hat kein Verständnis für eine schnelle Nummer und anschließendem Anziehen und weg. Naja, zur Sache. Wir gingen zurück in ihr Zimmer. Sie fing an mit streicheln und küssen und ließ sich herrlich abgreifen. Nach kurzer Zeit schnappte sie sich mein bestes Stück und begann natur zu blasen. Auch die Eier vergaß sie dabei nicht. Sie hält dabei schön Blickkontakt, echt gut. Dann dirigierte ich Sie in die 69. Da bemerkte ich das sie schlecht rasiert war. Das gibt Abzug! Aber OK Ihre kleine Möse wurde trotzdem ausgiebig geleckt, was sofort mit feuchtwerden beantwortet wurde. So mag ich das! Sie hat währenddessen gefühlvoll geblasen. Nach ein paar Minuten habe ich Sie dann aufsitzen lassen. Zwischendurch immer wieder ZK von Ihr ausgehen, echt gut. Das konnte nicht lange gut gehen und ich machte das Tütchen voll.
Dann die übliche Zewarollennummer und ein bischen geredet. Hier kommt der zweite Minuspunkt: Sie kann kaum Deutsch außer dem businessdeutsch und das hatten wir ja bereits hinter uns. Sie hat sich geduscht, ich habe verzichtet (ist nicht so toll die Dusche und dann der Weg halbnackt über den Flur... Man tut sich aber auch Sachen an...).
Dann wurde ich unter ZK zur Tür geleitet. Sie hat noch nen zehner Tipp bekommen und ich war wieder raus.

Fazit: Für mich immer wieder weil geiles Preis Leistungsverhältnis. Ich als Schnelsspritzer ärgere mich immer über 80€ die halbe Stunde, weil ich das nie so lange aushalten kann
. Für den Preis kann man über die Schwächen hinwegsehen.
Ich bin zwar geil aber nicht verzweifelt!!!:nein:
Zitieren
Nachdem ich das erste Mal bei Fatma war (damals noch in der Albert-Schweizer-Str.) und mir ihre ewigen Unfreundlichkeiten, das Herumgewundere, dass sie einen ständig nicht versteht, und ihren brutalen Handjob, der fast schon an Körperverletzung grenzt inklusive ihrer überheblichen Art angetan habe, dachte ich mir, einmal und nie wieder.
Seitdem war ich aber immer mal wieder da, da ich es ganz lsutig finde, sich anschließend beim AV bei ihr abzureagieren, bis sie ihr übliches "Aisch! Aisch!" Gejammere anfängt. Dann macht ihr ewiges Gemecker auch plötzlich mal etwas Sinn. Immerhin lässt sie für 60,- € Anal nehmen, so ehrlich ist sie dann doch, obwohl sie es nicht gerade zu genießen scheint. Ganz niedlich sieht sie ja immerhin aus. Und mal ehrlich, AV bei Türkinnen macht einfach Spaß.

Angenehm und entspannt ist eine Nummer bei ihr einfach nie. Dafür gehört sie zu den Frauen, die es definitiv in den Arsch verdienen und bei denen man, nach ihren Auftritten, kein schlechtes Gewissen hat, wenn die Rosette brennt.
Man muss Fatma nur richtig zu nehmen wissen, um einer Nummer mit ihr etwas positives abgewinnen zu können. Big Grin
Zitieren
#13
Hihi,
scheinst ein Rächer des schlechten Sex bzw. der Abzocke zu sein.
Freue mich auf weitere Berichte von sperrigen Mädels.
Zitieren
Danke, freut mich sehr, dass meine Berichte bei dir Anklang finden. Natürlich bevorzuge ich schon willige Gespielinnen für entspannten Sex und möchte hier eher vor allen unfreundlichen Abzockerinnen warnen aber gelegentlich kann so gepflegtes Kräftemessen, wer am Ende wen verarscht, schon interessant sein.

Deinen Rachedurst kann ich jedenfalls zufriedenstellen: Fatmas hübsches Gesicht nimmt beim Strafexpeditions-AV immer einen ganz erstaunlichen Ausdruck an. Ihre Augen wurden bisher jedes Mal immer größer und größer, während ihr mein Teil hinten rein in's enge Loch fährt. Harter Analsex ist mit Sicherheit nicht ihre Lieblingspraktik. Hihihi.

Ich kann hier in diesem Sinne noch mal meinen Bericht von meinem ersten Zusammentreffen mit ihr beisteuern:

Obwohl die Verständigung arg schwierig war, da Fatma zwar ganz gut einige Sätze Deutsch spricht, jedoch so gut wie nichts versteht, war der Preis schnell klar. 40,- Euro normal halbe Stunde, 30,- Euro Aufpreis bei anal, also zusammen 70,-. Für mich vergleichsweise in Ordnung, wenn nicht schon fast günstig.

Beim Frischmachen wurde Fatma mir arg nervig und wollte mich laufend als dumm dastehen lassen. Ich bin ja total gegen Einbürgerrungtests und dass jeder im Lande Deutsch sprechen muss, sich dann jedoch aufzuspielen, wenn man nicht gleich alles versteht, finde ich auch keine Art. Obwohl sie erst gar nicht davon ausging, dass ich mich noch waschen wollte, war ihr nun irgendwie nicht recht, wie ich es machte und mit zickigem Gehabe legte sie dann selbst Hand an. Als ich dann auch noch, wie hätte ich es ahnen sollen, ohne Hinzusehen ihr Hundeshampoo aus dem Regal gegriffen hatte, bekam sie sich fast nicht wieder ein. Und auch dass ich wartete, bis sie ebenfalls fertig war, da ich bei dem ewas verwirrenden Aufbau der Wohnung lieber nicht auf die Suche nach ihrem Zimmer gehen wollte, um nicht am Ende versehentlich jemand anderen bei horizontalen Tätigkeiten zu stören, nahm sie zum Anlass, mich als den letzten Idioten zu betrachten. Um das Ganze dann noch etwas übler zu machen, gab sie mir noch ein paar schwer verständliche Stylingtipps, weil ihr meine Haare nicht gefielen. Aber meine Stunde des Arschaufreißens sollte noch kommen.

Zurück im Zimmer wurde es dann besser. Fatmas Brüste sind natürlich nicht so voll, wie es der Push-Up BH verspricht, aber dennoch sehenswert, mit der makellosen, bronzenen Haut und den dunklen Nippeln.
Auf dem Bett fing sie auch sehr schön zunächst mit Küssen auf Mund und Körper und etwas gegenseitigem Befummeln an. So konnte ich ihren knackigen Po bei der Gelegenheit schon eimal vorsondieren.
Fatmas großes Können liegt unbestritten darin, dass sie ihre heißen, tiefbraunen Augen, aus denen gekonnt die Geilheit blitzt, meist auf hat und man mit ihr in einem ständigen, fordernden Blickkontakt steht. Dass macht ihr niemand so schnell nach und erst recht keine Nicht-Türkin.

Geblasen wurde dann auch sehr erfreulich natur, wobei sie mein Teil eigentlich kaum rein nahm, sondern nur etwas mit der Zungenspitze an Schaft und Eichel spielte, ehe sie wieder sekundenlang Blicke dafür aber echt lohnenswerte austauschte. Rein technisch gesehen läuft beim Französisch aber nicht gerade viel bei ihr. Immerhin ließ sie sich aber weiter überall an ihrem prächtigen Körper anfassen.
Als es darauf durch Vorfreude bei mir etwas feucht wurde, blitzte es in Fatmas Augen und sie drückte mir eine Fingerspitze in die Harnröhre, wo es am meisten wehtut. Au! Anschließend murmelte sie ein „Entschuldigung“ und machte es gleich noch einmal. Was auch immer sie sich dabei denken mochte. Ob sie extra dafür das Gummi weggelassen hatte? Dass sollte sich für sie noch rächen.

Auf ihre Frage „Ficken oder anal“ gab es für mich natürlich nur eine Antwort – ohne Vorspiel direkt ins kleine, enge Loch. Eilens bereitete Fatma ihren Hintereingang und meinen Schwanz mit Gummi und jeder Menge Gleitgel vor, dann brav in klassischer POsition auf allen Vieren den kleinen, türkischen Arsch als Auslegware hochgestreckt. Also nicht lange gezögert und ihn zum Döhner vom Spieß gemacht. Während mein Schwanz tiefer sank und dabei ihr Arschloch nach innen krempelte, öffnete Fatmas ihre Augen und ihren Mund weiter und weiter, während ich es übernahm, ihren Schließmuskel weiter und weiter zu öffnen. Iiiiautsch! Sie keuchte und quieckte etwas überfordert und schien in diesen engen Terretorien gar nicht so professionell zu sein, wie ihr taffes Gehabe vermuten ließ. Doch nach ihrer Vorstellung kannte ich natürlich keine Gnade und nahm sie sofort hart mit der vollen Länge. Ihr Arsch federte gut jedem Stoß meiner Hüften entgegen, als würde sie den Tag nichts anderes tun, ihrem leicht gequälten Gesichtsausdruck nach schien sie aber nicht gerade daran gewöhnt, die Scheiße in ihrem Arsch mit aller Kraft zusammengepresst zu bekommen.
Entsprechend schwächlich erwies sie sich vergleichsweise auch im nehmen. Schon nach drei Minuten begann das gejaule „Finish?“ und „Mach fertig.“ und schön in Fremdsprache die Leiden der jungen Fatma gespielt. „Ai!“ „Aisch! Aisch!“ "Alles klar, disch masch isch fertig", dachte ich mir, genoss weiter, hämmerte meinen Schaft immer wieder komplett in Fatmas Poloch dass meine Eier zwischen ihre knackigen Backen klatschten und es fast ein Wunder war, dass ich ihr die beiden nicht auch noch reindrückte. Zwischendurch rücksichtsvoll nachgefragt: Tut weh? Ja, tat, weh. Gut so, schließlich musste ich der kleinen türkischen Teufelin nach ihrem Fingertrick noch zeigen, wer der wahre Meister im unpassende Körperteile in zu enge Öffnungen stopfen ist. Dabei bewunderte ich weiter das Mienenspiel in ihren Schulterblicken. Obwohl ich mir etwas mehr Zeit bei ihr Versprochen hatte, als einen flüchtigen Arschfick, hielt die türkische Schönheit aber immerhin bis zum Ende und der Entleerung meiner Eier in ihrem Rectum aus, auch wenn es ihr sichtlich von Stoß zu Stoß schwerer viel.
Kaum dass sie mein Teil – wie sie drauf bestanden hatte – selbst mit einer Hand zwischen ihren Beinen herausgezogen und mit einem Tuch vom Gummi befreit hatte, war sie wieder die alte und auch beim Frischmachen durchweg ziemlich herablassend. Manch eine lernt es eben nie.

Eine nette, weibliche Gesellschaft ist sicher etwas anderes. Andererseits kann man so natürlich echt einmal Komplexe abarbeiten und einem Mädchen, wie es einen früher in der Schule immer verarscht hat, nach allen Regeln der Kunst den Schwanz ins Hintertürchen propfen.
Da die Preise gerade für Analsex bei der Adresse recht gut sind, Fatma eine echte junge, türkische Schönheit ist und sich nicht nur hart in den Arsch ficken lässt, sondern davon auch wirklich was mitbekommt, kann ich sie durchaus empfehlen. Immerhin hat man kein Mitleid, ihren Arsch herhalten zu lassen.
Laut ihrer Anzeige bietet sie auch Double Penetrations an. Wie sie bei ihrer schwächlichen Ausdauer mit einem Schwanz im Arschloch und einem in der Pussy fertig werden will, kann ich mir aber kaum vorstellen.
Zitieren
#15
Naa, da freut sie sich aber bestimt immer, wenn sie dich sieht.
Vielleicht treffen sich ja hier 2, die es ihr gleichzeitig an ihrem Hintereingang besorgen wollen.
Frohes A..aufreißen.
Zitieren
Meinen Text zu den neuerlichen "Berichten" eines ebenso neuen "Analkommissars" hier im Forum hatte ich schon getippt. Stand aber nicht viel gutes drinn, also hab ich's wieder gelöscht und geh einfach weiter. ( In der Hoffnung das der Betreffende es mir evt gleich tut).
Grüße, Lasse
Zitieren
@ Lasse:

Auch für kritische Bemerkungen und andere Sichtweisen bin ich, wie die meisten andere Forenteilnehmer, immer dankbar. Es darf dich bloß nicht fertig machen, dass deine Sichtweise nun einmal deine Sichtweise ist und die von anderen eine abweichende, die sich auch nicht ändern wird.

Ich werde diesem Forum nun sicher auch erhalten bleiben und hoffe, dass du es ebenfalls bleibst. Wenn du damit nichts anzufangen weißt, beziehungsweise sie dich nur aufregen, musst du meine Berichte ja nicht lesen.

Ich bin jedenfalls immer froh, wenn es auch mal verschiedene Meinungen gibt
In erster Linie sollten meiner Ansicht nach aber die Berichte und nicht die Meinungen über die Berichte in einem Forum wie diesem im Vordergrund stehen. Daher werde ich zukünftig auf Antworten wie diese auch eher verzichten.
Zitieren
Wir sind hier im LSH. Diskussionen aus anderen Boards interessieren uns nicht und haben hier auch nichts zu suchen. Also bitte beim Thema bleiben.

Diver75, danke
Zitieren
Um das Thema kurz abzuschließen. Ich war bereits mehrfach bei der Dame um sagen zu können das dein "Bericht" mit einer guten Portion Fantasie aufgepeppt wurde. Bisweilen beschlich mich eher das Gefühl das du bestenfalls die Bilder kennst. Alle bisherigen 3 Berichte die ich hier von Dir gesehen habe sind von der Marke "Der Analbestrafer". Die lesen sich zugegeben auch sehr flüssig und nett, folgen aber so stark Schema-F das sich zumindest mir die Frage nach Bericht oder Fantasie stellt. Wenn es um erotische Literatur geht bist Du bei mir auf jedenfall ganz vorne dabei. Geht es jedoch um den wahrheitsgehalt hinter deinen Berichten, dann hab ich derzeit zumindest meine Zweifel. Um etwas anderes gings mir nicht.

PS Ich muss mal wieder zum Berichte schreiben kommen, die Rolle als Foren-Nörgler gefällt mir nicht.
Grüße, Lasse
Zitieren
#20
Zitat:PS Ich muss mal wieder zum Berichte schreiben kommen, die Rolle als Foren-Nörgler gefällt mir nicht.

...warum kann ich mit dem blöden Handy nur nicht zitierenGrübel

..egal,schreib Berichte und hör auf zu nörgelnBig Grin

Friese,das bringt nix und erledigt sich von alleinWink
Zitieren