Spanischer Club an der Costa Blanca, meine Erlebnisse.
(13.05.2017, 12:43)mmmm schrieb: Danke und großes Lob, @haba,
für Deine vielfältigen Infos zu einer Gegend, über deren Clubs und SDLs wenig berichtet wird.
Das nennen ich echten Service für die FKs.
Falls Du ähnliches auch über Costa Brava haben solltest, wäre das sicher auch allgemein und nicht nur per PB interessant.

No es un problema!

Leider kann ich nichts dazu sagen, lebe an der Costa Blanca.

LG Haba
Dem Wolf ist es scheissegal, was die Schafe von ihm denken!
Zitieren
@haba klar um 16 Uhr wäre selbst ich noch fitt :-) aber das ist mir dann doch zu früh. Nee ne passende Zeit findet sich sicherlich immer und so früh geh ich auch nicht in die Heia. Allerdings hab ich hab bislang ganz gute Erfahrungen mit den Privat Wohnungen gemacht, gut auch da gabs den einen oder anderen Reinfall aber im großen und ganzen lief es gut. Schön ist halt das dort nicht so die Zeit kontrolliert wird, das muss die Maus dann schon selber machen und so kommt man schon mal ab und an zu leicht überzogenen Dates ohne Aufpreis :-) Wir haben hier zwischen Malaga und Marbella wo ich lebe einige Clubs, aber bislang habe ich da nur weniger gutes gehört und leider arbeiten dort meist auch die Nationalitäten die ich meide aus pers Gründen.

Infos hole ich mir aus den Foren, hier in Malaga haben wir dazu z.b malagalumis und sonst gibt es ja nooch überregionale Foren, wie hier auch. Gut Spanisch ist da dann allerdings Voraussetzung ;-)
Zitieren
Es bedanken sich: haba
(13.05.2017, 21:25)sagittarius schrieb: Wir haben hier zwischen Malaga und Marbella wo ich lebe einige Clubs, aber bislang habe ich da nur weniger gutes gehört und leider arbeiten dort meist auch die Nationalitäten die ich meide aus pers Gründen.

Infos hole ich mir aus den Foren, hier in Malaga haben wir dazu z.b malagalumis und sonst gibt es ja nooch überregionale Foren, wie hier auch. Gut Spanisch ist da dann allerdings Voraussetzung ;-)

Gut zwischen Malaga und Marbella sind viele Touris unterwegs, da ist die Gefahr der Abzocke sehr hoch, habe ich hier auch, sobald ich in Richtung Küste mich bewege.
Welche Nationalitäten meinst du denn, bzw mit welchen hattest du Probleme?

Und spanisch ist kein Problem, das kann ich recht ordentlich.

LG Haba
Dem Wolf ist es scheissegal, was die Schafe von ihm denken!
Zitieren
So mal weiter mit meinen Erlebnissen in meinem Heimatclub Pipos in Orihuela!

   Rechtzeitig vor Ort gewesen so halb 5 am nachmittag, Mann war da was los. Bestimmt 30 DB und mind. genausoviele CDL.
   Scheint gut zu laufen dieser Club, dachte ich mir.

   Nun an die Theke, Bier geordert und schwupp war das Bier da und das erste Girl.
   Hei was ne Schnitte, Paula 30, Paraguaya hatte ich noch nie, unter 1,60 und 50 kg mit einem herrlichen kleinen Arsch der durch die Hotpants gut zur Geltung kam.
   Wir haben uns auf Anhieb verstanden, das Bier ging schnell die Kehle runter, dieses Girls wollte ich nicht vom Haken lassen......
   ......auf dem Zimmer angekommen, jedes Girl hat ein eigenes, fing sie gleich mit hemmungslosen ZK an, Mann ging die ran.
   Bei der Waschung gings weiter.
   Die war wild, soviel Pfeffer im Arsch, einfach ein Traum, sie war überall, das französisch war der Knaller und endlich mal eine,
die ihre Zunge überall spielen liess, sie schreckte vor ZA nicht zurück, extrem intensiv und geil, das konnte sie wie keine zweite,
übrigens ohne Aufpreis!
   Und wer das schon mal erlebt hat, der weiss wie rattig man dabei wird.
   Nun ich verwöhnte sie auch ebenso und sie lies mich machen, als ich ihren Hintereingang züngelte, ging sie richtig ab und wie schnell sie dann kam, ja leck mich am Arsch, damit hatte sie selbst wohl nicht gerechnet.
   Dann kam sie wieder dran, schön weitergeblasen, kunstvoll den Conti ohne Zuhilfenahme der Finger aufgestülpt und ein wilder Ritt ihrerseits begann.
   Nun die ganze Leckerei von ihr hat mich viel zu scharf gemacht und so ging das alles gefühlt zu schnell vorbei, aber top wars allemal.
   Jederzeit wieder.
   Die Massage war auch prima und dann war die Zeit auch um.

   Ich wieder ab ins Getümmel und die nächste Sirene lächelte schon, ich würde mal sagen, auch wieder ein Optikkracher, blonde lange Haare, Elena 25 RO-Girl, etwas zaghaft, aber sehr nett. Schön schlank, geiler, kleiner Arsch, genau wie bei Paula.
   Mittlerweile steh ich da total drauf.

   Ich hatte sie gewählt da eine andere sie schlecht gemacht hatte, sie dachte wohl ich falle darauf rein. Sowas kann ich garnicht leiden.
   Nachdem die blöde Nuss weg war, sie musste ja unbedingt eine rauchen, ging ich zu Elena und ich muss sagen:
   Richtige Entscheidung.

   Auf dem Zimmer eher die zurückhaltende, aber mit sehr viel Niveau, sehr zarte ZK, fast so wie bei einem ersten Date, aber das hatte was, ich war hin und weg.
   Brauch nicht immer die ganz wilde Knutscherei, so was zartes ist auch sehr schön.

   Sie lies sich auch gut verwöhnen, sie war aber sehr gehemmt, ich glaube da brauch ich noch ein paar Zimmer, bis sie sich fallen lässt.

   Aaaaaaaaaaaaaber, das FT war der Knaller, wie im Porno, sehr nass, sehr glitschig, mit viel Spucke und DT und irre geil vollführt, gut das der erste Schuss noch nicht lange her war, so musste sie richtig viel Glitschie produzieren bis ich ihr alles in den gierigen Schlund schiessen konnte.
   Auf jeden Fall eine 100%-Option fürs nächste Mal, mittlerweile sind schon einige Girls vor Ort, die mir sehr viel Freude bereitet haben.

   Jo das war herrlich und so hatte ich meinen ordentlichen Spass in meinem Stammclub.
   Leider konnte ich nicht länger bleiben hätte gerne noch eine Nummer gemacht, aber besser 2 als garkeine.

LG Haba
Dem Wolf ist es scheissegal, was die Schafe von ihm denken!
Zitieren
Es bedanken sich: limbo,nobby,Stuart,reding71,Marc Aurel,papa,spider6,DerStürmer,Makaha,Gabriel,lindner,xxxBerlin
So, ich fange mal keinen neuen Thread an, dann bleibt die Sache auch übersichtlich.

Ich war mal wieder, bzw bin noch in Sachen spanischer Sex-Club-Szene unterwegs.
Gestern gleich mal einen neuen Club getestet.
Das http://www.salaluxx.com mitten in der Provinz Alicante, direkt an der A7 zwischen Alicante und Murcia, nächste Ortschaft ist San Isidro.
Den Tip habe ich von einer CDL aus dem 5.Element bekommen, sie hatte dort gearbeitet und ihn mir empfohlen.

Nun ich kann nur sagen: Gute Empfehlung.
10 EUR Eintritt, Getränk inklusive.

Ein Hammer-LU wer vor allem auf Fleisch steht, viele Riesentitten und Riesenärsche, aber allesamt gut geformt.
Bestimmt 40 CDL vor Ort und bestimmt auch genausoviele DB, aller Altersstufen.  
Gab auch gleich ne Table-Dance-Performance, sehr gut anzuschauen, leider behielt sie ihren String an, aber gibt ja nichts weiter zu sehen, als ne rasierte Punze, kennt man ja.

Nun so mein Bier gepichelt, da gesellte sich auch eine zu mir, nicht ganz so üppig, aber seeeehr griffig, feister Arsch etc. sehr nett und freundlich.
Natalia 29, BG, würde mal sagen, Girl der 2. Reihe, aber sie war wirklich sehr lieb und anschmiegsam, nicht so plump wie man es oft aus anderen Clubs lesen kann.
Sie wickelt einem um den Finger, sehr gekonnt und verführerisch.
Dumm von mir war nur, das ich nicht nach ZK gefragt hatte.
Denn die wollte sie nicht machen.
Dafür gabs gutes FO und gute Hausmannskost an Sex.
WDH-Gefahr eher gegen Null, denn es gibt noch genügend andere heisse Girls dort, die ich evtl noch abschecken werde.
War zufrieden und der erste Druck war weg und ich konnte wieder klar denken, war mir wichtig.

Bin dann erstmal raus und in den Nachbarsklub gefahren, 10 min mit dem Auto, denn meinem Stammclub wollte ich auch noch einen Besuch abstatten.
Das Pipos hatte ich ja schon beschrieben.
Getränkepreis 9EUR, einen EUR Aufschlag seit dem letzten Mal, aber dafür gibts ja noch ein zweites Getränk gratis.
Etwas weniger CDL und auch weniger DB, lag aber daran das gerade Essenszeit war und da sind gleich mal mind. 20 DB weiger als normal vor Ort.

Da stand ich auch nicht lange alleine und ein RO-Girl kam angeflattert, Name habe ich vergessen, aber 32 Lenze alt und auch ebenso griffige Figur.
Megaskinnys gibts eher weniger in spanischen Clubs, denn die Spanier stehen auf viel Fleisch, oben wie unten.
Aber sie war schon eher schlank.
Nun auch wieder aufs Zimmer und sie blies herrlich ohne, zum Glück ist das in Spanien noch erlaubt und eine wilde Fickerei in allen Stellungen, etwas hektisch, aber sie wollte die Sache wohl schnell abschliessen, aber es dauert halt, wenn man vorher schon ordentlich entsaftet wurde.
So mühte sie sich und zum Schluss kam ihr die Idee ein ordentliches FT zu machen, ich stellte mich und sie blies was das Zeug hält und dann fragte sie noch ob ich es ihr alles ins Gesicht spritzen will, naja warum nicht.
Also alles schön auf ihrem Gesicht verteilt, hat auch was, sie lächelte zufrieden und ich ging wieder ins Getümmel.

Noch einen Drink und die nächste kam an, aber ich hatte keine Lust mehr, bzw so schnell keine Kraft.
Nicht angeschlagen, hätte ich diesen bolivianischen Traum auf 2 Beinen sofort vernascht, aber was will man machen, bin keine 25 mehr.
Vielleicht heute Abend. Namen habe ich behalten und diesen geilen Fickarsch muss ich nun mal rannehmen.

Werde auf jeden Fall aber wieder mit dem Sala Luxx beginnen und mal schauen was dort passiert, vielleicht sehe ich ja dort schon einen gescheiten Latina-Hintern.

Achja, Preise:
Sala Luxx Stunde 150
Pipos Stunde 120

Wobei mir das Sala Luxx vom LU besser gefällt, das Pipos ist aber ein wenig heller und man tapert nicht so im Dunkeln rum.

LG Haba
Dem Wolf ist es scheissegal, was die Schafe von ihm denken!
Zitieren
Es bedanken sich: Fogao,Stuart,Brustmolch,limbo,Marc Aurel,spider6,papa,arno_nym,Sugardaddy,Schlumpf_65,my2cents,ooooo,Luckystar,Makaha,Gabriel,reding71,posaune69,lindner,xxxBerlin
So ging es weiter.
Freitagabend. Meine Fresse um halb 7 war der Club bumsvoll, so an die 40 DB und bestimmt 50 CDL vor Ort.
Die Bar war gut besucht und überall wurde gefummelt, die Girls gehen ran. Zwar noch über der Hose, aber die Lage wird abgecheckt.

Die Hälfte der Girls kommt aus Südamerika, deswegen diese fleischigen Hinterteile, Mann was Kisten, aber echt sehr nett anzuschauen, ist halt was dran an den Girls. Obenrum auch, manche haben ordentlich nachhelfen lassen.
So auch meine, die sich zu mir gesellte, erst musste ich eine Chinesin abwimmeln, die passte mir so garnicht und dann kam
Sara, Brasilianerin, knapp 30, Schön getunte C-Cups, 160 gross und einen geilen Hintern, boah eh, das gibts eher wenig davon in deutschen Clubs zu bestaunen.
Sie war sehr nett, freundlich und ging auch gleich auf Tuchfühlung, aber sie lies sich Zeit.
Aber ich war so wuschig auf das Girl, schönes Gesicht, einfach ne Barbie, aber halt noch real.

Vorher nach ZK und FT gefragt, alles wird erledigt und da gabs kein halten mehr, ich wollte aufs Zimmer.
Komisch sie war 10 EUR günstiger als gestern, eine andere.
War mir Recht.

Sie blies wie eine Göttin, dazwischen immer wieder tiefe ZK und lecken lies sie sich auch und wie, da wurde mir gleich zu verstehen gegeben, das der Hintereingang auch geleckt werden soll, sie ging ab wie ein Zapfen.
Nass wie ein Otter, gestöhnt und in nullkommanichts kam sie und wie, ich schwamm weg, so ne nasse Fotze, hat man eher selten.
Mir hat es Spass gemacht, ihr anscheinend auch und dann wurde ich ausgelutscht aber mit viel Zeit und Phantasie. Bis auf den letzten Tropfen und noch etwas mehr hat sie gesaugt, mich hat es fast zerrissen, so ein FT einfach nur der Hammer.
Dafür gabs noch ein TG, denn das hatte sie sich wirklich verdient, die gebuchte Stunde haben wir voll gebraucht.

Danach wieder runter, schön verabschiedet und ich brauchte was zum trinken.
Setzte mich mit meinen Cuba Libre in eine Ecke und schaute zu, was da so abging.

Heiliges Blech was für Geräte da rumlaufen, danke an die südamerikanischen Gene!!!

Dauerte diesmal etwas länger bis jemand kam, war mir aber Recht, viele CDL sind einfach ängstlich wenn ein deutlich erkennbarer Ausländer da sitzt, da traut sich nicht jede, aber
Maribel, 26 aus Puerto Rico (Achtung Premiere) kam dann zu mir, sehr liebreizend, sehr üppig, aber alles schön prall und fest und tolles Gesicht.
Ich war noch nicht fit, also gabs noch einen Drink für sie und als der unten war, waren wir uns einig.
Auch sie macht ZK und FT, also ab und los.

Auch hier das gleiche wie vorher, lecken, schwimmen, stöhnen, zucken, die lassen es sich gut gehen, die Girls.

Ich wurde auch herrlich gelutscht, in zig Variationen, mal soft mal hart, mal griffig mal zart, alles geil und irgendwann ist auch das vorbei, wobei sie sich ganz schön mühen musste, die Vorgängerin hatte ganze Arbeit geleistet.
Aber nichts scheint unmöglich, alles ab und ins süsse Mäulchen rein, dafür gabs auch noch ein TG und ich bin dann nur noch raus,
denn noch so ne Nummer wäre unmöglich gewesen und Bock auf einen ZG mit Abbruch hatte ich auch nicht.

Geht ja heute wieder hin, mal schauen was mich dann so erwartet. Samstagnacht, da ist bestimmt noch mehr los.
Auf jeden Fall hat der Club einen neuen Stammgast.
Kann ich bedenkenlos weiterempfehlen.

LG Haba
Dem Wolf ist es scheissegal, was die Schafe von ihm denken!
Zitieren
Es bedanken sich: Stuart,memphis,arno_nym,Liebling,streuner-strolch,Sugardaddy,Schlumpf_65,my2cents,papa,ooooo,Luckystar,Makaha,Marc Aurel,Gabriel,reding71,limbo,posaune69,lindner,xxxBerlin
Samstag Abend im Sala Luxx!

Recht zeitig wieder vor Ort, wieder bumsvoll, wieder geile Schnitten in allen Varianten waren zu bestaunen.
Eine Runde gedreht, die grosse Bar ist NR-Bereich, eine kleinere Bar ist für die Raucher reserviert.
Aber die Hauptaction ist an der grossen Theke, wo so ca 6 Bardamen/Männer bedienen, übrigens sehr schniecke angezogen und sehr nett und freundlich.
Wie immer mein Getränk bestellt und schon hatte ich eine an mir dran.
Ich drehte mich um und schaute auf eine Auslage der Extraklasse.
Eliana, 28, COL (hatte ich auch noch nicht), 160 gross und echt gut gemachte D-Hupen, na passend zum Hinterteil.
Denn das war auch gross, aber stramm, ein sehr liebes Girl und hat mir gleich ein langes Gespräch an die Backe geheftet.
Nun da sie so nett war, gabs auch eine Drink und als der fast unten war gings aufs Zimmer.
Herrlich, feuchte ZK, saftiges lecken mit grossem Getöse uund blasen konnte sich auch sehr variantenreich.
Ich hatte halt nicht abgeklärt das ich FT wollte und sie schaute etwas, als ich mich nach langem Winden ordentlich in ihrem Mund entlud, nun zumindest ein Teil davon, den Rest liess sie laufen. Sie nannte mich einen "bösen Buben"!
Sie schien aber nicht stark verärgert, aber ehrlich gesagt, dachte ich, das ist schon ok.
Bei einer Stunde plus Getränk, woran die Girls 20 EUR verdienen, kann man auch mal ordentlich die Backen gefüllt bekommen.
Herzliche Verabschiedung, sie wäre für mich auf jeden Fall eine Wiederholung wert.
So langsam finde ich Gefallen an diesen Latinas mit ihren riesigen Hinterteilen.
Laut Aussage von ihr, haben alle Girls aus Kolumbien gemachte Hupen, nun ich konnte im Laufe des Abends viel gut gemachtes erblicken.
Und Silikon scheint in COL im Angebot, frei nach dem Motto: Darf a Viertele mehr sein?"
Stimmt wohl also.

Danach gabs wieder eine Pause an der Bar, die nicht lange währte, dann kam
Patricia, 36, RO, etwas grösser und ne echte Frau, ohne Schnickschnack.
Sie war wohl schon irgendwie rattig, ich sollte ihr gleich mal ins Höschen fassen und fühlen, huch sowas hatte ich auch noch nicht, in aller Öffentlichkeit, aber was soll ich sagen, sie war nass, echt triefnass und sie säuselte mir ins Ohr, das sie so geil auf mich wäre.
Nun kann man glauben oder auch nicht, aber auf dem Zimmer hatte ich sie recht schnell zum Orgasmus der Extraklasse gezüngelt.
Ich schwamm wieder, man was nehmen die dort, das die so schnell kommen wollen und es auch tun???

Ich war dann auch dran, aber durch den kurzen Abstand zu meinem COL-Girl hatte sie echt ihren Schaff bis ich ihr das Maul flutete.
Zwischendurch gabs aber noch jede Menge Rammelei in diversen Stellungen, es dauert halt, wenn man Ü50 ist und angeschossen, auch wenn die Perle noch so geil ist.
Die Stunde voll ausgefüllt und ich war wieder platt und bin raus aus dem Club, was willste noch reissen nach 2 mal Extrem-Entsaftung.
Ob ich sie nochmal buchen würde, hmm kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen, denn figurtechnisch war sie nicht so mein Fall.
Sieht man leider schlecht, im recht dunklen Barbereich, aber war ok.
Und das Gefühl in den Händen kann einem schon so manchen Streich spielen.

Heute Abend werde ich mal wieder ins Pipo's gehen und dort mal schauen was es zu erleben gibt.

LG Haba
Dem Wolf ist es scheissegal, was die Schafe von ihm denken!
Zitieren
Es bedanken sich: Luckystar,Stuart,Makaha,Marc Aurel,memphis,papa,reding71,limbo,arno_nym,posaune69,lindner,my2cents,xxxBerlin
So wie schon geschrieben, am Sonntag bin ich ins Pipo`s.

Da ist um diese Zeit (19Uhr) eher weniger los, vielleicht 10 DB und so an die 15 CDL, zumindest im NR-Bereich.

Getränk bestellt und schwupp, war schon eine da, wo die immer herkommen ist mir bis heute ein Rätsel, man sieht sie nicht, man hört sie nicht.
Wahrscheinlich haben die ne unterirdische Klappe aus denen sie losgelassen werden.

Nun Maria, 30, RO, Typ normale Frau, aber sie war megafreundlich und garnicht aufdringlich, sehr nettes Gespräch geführt, was mein spanisch schulte, also garnicht mal so schlecht und dann ab aufs Zimmer, nachdem ich die Sache mit ZK und FT geklärt hatte.
Lange Rede kurzer Sinn, alles perfekt, sie kam, ich kam, die Stunde voll ausgefüllt, echtes GF6-Feeling, einfach ne runde Sache und 100% Wiederholungsgefahr und TG gabs auch.

Wäre auch noch gerne dort geblieben, denn so ein, zwei Girls waren echt Spitze, eine hatte gleich nach dem ZG nachgefragt, aber so angeschossen, wäre das nichts geworden.
Aber da war noch ne echt nervige, die mich ständig belabert hat, sie konnte etwas deutsch, hat lange in einem Club bei Köln gearbeitet und wollte unbedingt mit mir aufs Zimmer, sie war aber absolut nicht mein Typ.

Ich dann in einer unbeobachteten Minute den Hinterausgang genommen und ab ins Sala Luxx, 10 min mit dem Auto und dieser Schachzug sollte sich im nachhinein als der absoluter Glücksgriff ausweisen.

Das schreibe ich aber gesondert, "denn das beste Zimmer aller Zeiten in meinem P6-Leben" verdient einen eigenen, ausführlichen Bericht.

Bis denne, Haba
Dem Wolf ist es scheissegal, was die Schafe von ihm denken!
Zitieren
Es bedanken sich: Gabriel,reding71,limbo,arno_nym,Marc Aurel,posaune69,lindner,my2cents,xxxBerlin
So nun zum besten Zimmer aller Zeiten!!!

Nach dem eintreffen im Sala Luxx meinen Rundgang gemacht und ein alkfreies Bier bestellt.
Gleich kam Patricia vom Vortag und wollte anbändeln, nun ich wollte nicht und sagte ihr höflich ab.
Setzte mich demonstrativ in die hinterste Ecke und wollte erstmal meine Ruhe, geht aber nicht, dann kam eine ansich sehr schöne Russin und bändelte an.
Eigentlich voll mein Typ, gross, sehr schlank, schöne Hupen, lange blonde Haare, aber und das geht bei mir garnicht:
Schlauchboot-Lippen!!!

Hat jemand schonmal sowas geküsst?
Ich einmal und dann nie wieder, das geht bei mir garnicht.
Auch ihr sagte ich höflich ab.

Weiter an meinem Bier gepichelt und dann kam sie!
Eine Bombe der Extraklasse.
Lange, gelockte Haare, dunkelhäutig aber nicht schwarz, in einem weissen hautengen Kleid, mit einem Arsch, Himmel hilf, sowas kann man eigentlich nur malen.
Mich hats fast vom Barhocker geweht.
Anna-Maria, 30, COL, klar gemachte Hupen, aber es sei ihr verziehen, recht gross und sie war figurmässig eher keine Latina, der Hintern war eher klein, aber ein Brett, was besseres habe ich noch nie gesehen. Sehr schlank, fast schon skinny, eine Augendweide.
Der Neid vieler Frauen ist ihr gewiss, da bin ich mir sicher.

Obendrein sehr freundlich und eine gute Gesprächspartnerin.

Sie flüsterte mir alles ins Ohr was sie mag und ich muss sagen, deckungsgleich, das passte wie der Arsch auf den Eimer.
Getränk für sie bestellt und noch ein wenig zappeln lassen, denn ich brauchte noch Pause.
Die aber nicht lange währte, sie und ich wollten aufs Zimmer, das ich eine Stunde wollte, glaubte sie erst nicht, aber so eine Sirene fertigt man definitiv nicht in einer halben Stunde ab.
Und die Stunde wurde bis zum Schluss ausgenutzt.

Sie küsst wie eine Teufelin, nackt boaaaaaaaaaaaaaaaaah ich dachte ich spinne, Traumbody. Besser gehts einfach nicht, ehrlich.
Zur OP-Narbe kann sie ja nichts, aber das wäre auch wirklich die Nadel im Heuhaufen, die man monieren könnte.

Sie blies an, ohne gross zu fragen und wie und dann wurde ich nach unten beordert, ihre braune Punze lecken, ach du Scheisse, schon wieder so ein nasser Otter, habe geleckt was das Zeug hielt, auch den Hintereingang traktiert, was sie mit wollüstigem Stöhnen quittierte.
Aber anscheinend ging es ihr nicht hart genug, sie setzte sich mit ihr nassen Fotze auf meinen Mund und rutschte und schubberte was das Zeug hielt und ich züngelte um mein Leben, lang sehr lang, aber irgendwann kam sie, und wie!!!!
Laut, sehr laut und nochmal sehr nass, zum Glück kann ich gut schwimmen.
Sie grinste und war zufrieden.
Dann war ich dran, sie leckte und blies und war mit ihrer Zunge überall, wenn ihr wisst was ich meine.

Aber nach ner Weile mente sie, sie will ficken, bzw ich wurde dann gefickt.
Ihr Pech das ich wenn ich untenliege sehr lange durchhalte, tja und so kam sie noch 2 mal, sie war am Ende und ich grinste jetzt,
denn ich wollte ja auch noch.
Gut in allen Stellungen die ich kannte weitergefickt, bis ich fast nicht mehr konnte und dann aber gings doch nicht mehr und es entlud sich ein Feuerwerk.
Es war der Hammer, einfach nur der Hammer und als ich wieder bei Besinnung war, meinte sie nur:
"Beim nächsten Mal fickst du mich so in den Arsch."
Ich: "So hart?"
Sie: "Ja!!!"
Ich sags mal so, das kann gut gehen, muss aber nicht, aber auch so ein AV wäre beimir eine Premiere,
denn da geht man ja eher soft zu Werke.

Naja, ich habe ja heute noch die Möglichkeit dazu.
Ob es so kommt, mal schauen, auf jeden Fall werde ich alle anderen Girls abwimmeln,
bis ich heute Abend mit Anna-Maria nochmal gefickt habe.

LG Haba
Dem Wolf ist es scheissegal, was die Schafe von ihm denken!
Zitieren
Es bedanken sich: papa,wolle,Gabriel,ooooo,streuner-strolch,limbo,arno_nym,Marc Aurel,spider6,Liebling,posaune69,lindner,my2cents,xxxBerlin
Lieber Haba,

vielen Dank für die vielen, interessanten Berichte - kommen gerade zur rechten Zeit. Habe vorgestern für den Juli eine Wohnung in Alicante gebucht und gerade überlegt, ob es da in der Nähe was für mich gibt. Pipo ist vorgemerkt, ich hoffe ich kann mich zeitlich etwas freischwimmen, um dort mal vorbei zu fahren. Berichte dann vermutlich erst nach dem Urlaub.

Viele Grüße
Gabriel
Zitieren
(16.04.2018, 18:53)Gabriel schrieb: Lieber Haba,

vielen Dank für die vielen, interessanten Berichte - kommen gerade zur rechten Zeit. Habe vorgestern für den Juli eine Wohnung in Alicante gebucht und gerade überlegt, ob es da in der Nähe was für mich gibt. Pipo ist vorgemerkt, ich hoffe ich kann mich zeitlich etwas freischwimmen, um dort mal vorbei zu fahren. Berichte dann vermutlich erst nach dem Urlaub.

Viele Grüße
Gabriel

Hola Gabriel,

vergiss das Sala Luxx nicht, ganz wichtig.

Denn ich kann nur sagen das im Moment das lineup dort um Klassen besser ist.
Selbst an einem Montag wie heute, hast du 40 Girls zur Auswahl.
Waren heute wieder tolle Girls anwesend.

Kannst aber auch beide Clubs an einem Abend machen, sie liegen über die A7 nur 10 min auseinander,

LG Haba
Dem Wolf ist es scheissegal, was die Schafe von ihm denken!
Zitieren
Es bedanken sich: Gabriel
Montagabend. Absch(l)ussabend!!!

Wie gehabt um kurz vor 7 rein ins Gewühl und selbst an einem Montag gute 40 Girls vor Ort, diesmal aber wesentlich weniger DB.
Dadurch war wohl auch grosse Langeweile bei den Damen, man sah es, fast alle starrten auf ihr Handy, ausser denen, die was zum anbaggern hatten.
Ich weiss ja jetzt wo die versammelte Latina-Riege sitzt und gleich darauf zugesteuert, wollte garnicht erst eine andere abwimmeln und habe auch Anna-Maria sofort wieder in ihrem hautengen Kleid entdeckt.
Kurz über den Rücken gestreichelt, einfach weiter gegangen und nach 3 sec. stand sie neben mir an der Theke, na das nenn ich Service.

Begrüssung wie unter Freunden und gleich wurde losgequatscht, Getränk für sie und mich bestellt und etwas abseits gesetzt. In Ruhe ausgetrunken, habe wirklich viel über sie erfahren, sehr interessant wie andere Menschen so ticken und leben.
Ab aufs Zimmer und es war wieder super, wenn ich jetzt sagen müsste ob es besser als beim ersten Mal war, nun besser wars nicht, aber auch nicht schlechter.
Nur dadurch das sie mich jetzt kannte, wie ich ticke, was ich mag, konnte sie sich noch mehr fallen lassen und wie.
Diesmal kam sie beim lecken wesentlich schneller, 3 mal sollte ich sie zum Orgasmus lecken, die bekam einfach nicht den Hals voll, kaum war der erste abgeklungen, drückte sie mich sanft wieder in Richtung schwimmende Votze, nun wenn sie es braucht, soll sie es bekommen.

Danach war ich dran, ausgiebiges blasen und lecken der Eier, aber sie wollte noch ordentlich ficken, erstmal in den Vordereingang, sie kam wieder recht schnell, nun anscheinend passte es wirklich mit uns beiden und dann kam das worauf ich mich schon den ganzen Tag gefreut hatte.
Geilen Anal-Sex mit solch einer Perle, mit solch einem geilen Arsch, erst im stehen, dann im doggy und ich konnte trotz dieser aufgestauten Geilheit echt lange durchhalten, keine Ahnung warum.
Aber so feste wie ich dachte sollte es dann doch nicht sein, ahja also doch noch ne normale Frau, hätte mich auch gewundert.
Da ich aber schnell merkte das ihr der Soft-AV besser tut, habe ich dann das Ganze auch mit angezogener Handbremse vollzogen.
Mann was eine Entladung, ein Gefühl der Extraklasse. Hammer!!!
Leider ist sie nicht bei Facebook, aber ich hoffe das ich sie nochmal wiedersehe.
Eine wirklich geile Frau!!!
Herzliche Verabschiedung und ich wieder ab ins Getümmel, angeschossen wie ich war.

Erstmal nen Whisky und sacken lassen, geht dort aber nicht, gleich kam Patricia an, das RO-Girl von vorgestern, aber ich hatte keine Lust, sie war angefressen, wie die RO-Girls es halt manchmal sind und sie zeigen es auch.
War mir aber egal, ich konnte und wollte noch nicht.
Dann hatte ich genau 2 min Ruhe und Eliana kam an, auch sie musste ich weggschicken, die das Ganze aber wesentlich besser aufnahm und als ich erzählte mit wem ich auf dem Zimmer war, sagte sie nur: "Alles klar, sie weiss Bescheid"!!!
Und das Anna-Maria "muy fogosa" wäre, also "sehr feurig". Ja so kann man es ausdrücken.

Dann hatte ich endlich mal 10 min für mich und konnte dem Treiben ein wenig zuschauen, was ja auch interessant ist.
Aber die Ruhe währte nicht lange, Maribel hatte mich entdeckt und sie kam gleich an und gleich ein Kontrollgriff.
Säuseln tut sie wie keine zweite, sie flüstert, beschwört einem fast, knabbert am Ohr, spielt mit der Zunge dran,
also um den Finger wickeln kann sie.
Ich war standhaft, genau 4 min, dann hatte sie mich soweit und sie wollte sich mit mir erstmal in den VIP-Bereich in eine Kuschelecke drücken, so mit Gardinen davor und sie ging gleich auf Attacke, fummelte und knutschte was das Zeug hält und säuselte weiter wie sie mich auslutschen würde etc.
Ein Drecksauluder der Extraklasse. Das hält kein Mann lange aus, mit einer Hammerlatte gings aufs Zimmer und sie wurde ihrem säuseln gerecht, sehr gerecht.
Diesmal kam sie beim lecken dermassen schnell, also auch wieder gut wenn man sich kennt und das auf beiden Seiten, sie krampfte echt und stöhnte sehr laut. Solche Töne hört man auch aus anderen Zimmern, also den Damen geht es dort teilweise recht gut.

Doch sie hatte mit dem FT bei mir echte Arbeit, denn so eine Anna-Maria steckt man nicht gleich weg, es dauerte sehr lange bis ich mich in ihrer Mundvotze entladen durfte, sie bekam aber ordentlich was ab und anscheinend steht sie drauf, sie leckte sich danach lasziv die Lippen und ging ins Bad.
Ich war platt und wollte nur noch raus.
10 heisse Girls in 5 Tagen das ist auch für mich deutlich an der Schmerzgrenze.

Achja es hat ne Menge Geld verschlungen, aber es war mir es wert. Die Drinks für die Girls fressen schon ein Loch, aber dafür gibts auch nur wenig Extra-TG.

Ich schätze mal so 1700 Tacken waren es, die ich verfickt habe. Muss mancher lange für arbeiten, ich weiss, ich musste es auch.
Es wars mir aber wert und jetzt habe ich ja erstmal 2 Monte Clubpause.
Da kann ich wieder sparen.

Und im Juni werden die Karten wieder neu gemischt.
Ich hoffe ihr hattet Spass beim lesen und ich hoffe auch, das ihr euch mal im Urlaub in solch einem Club vergnügt, es lohnt sich wirklich.
Sind zwar keine FKK-Clubs, aber Latina-Sex ist was ganz besonderes.
Die Girls haben halt einfach mehr Feuer im Hintern.
Btw ein paar Spanisch-Kenntnisse sind von Vorteil.

LG Haba
Dem Wolf ist es scheissegal, was die Schafe von ihm denken!
Zitieren
Es bedanken sich: streuner-strolch,papa,Stuart,limbo,Liebling,latinastecher,Gabriel,Marc Aurel,Karibikfan,spider6,posaune69,Makaha,lindner,my2cents,castcr,xxxBerlin
Also da bin ich wieder und da ich keine neuen Clubs besuche, sondern meine alten gute bekannten mal wieder unter die Lupe genommen habe,
schreibe ich hier einfach weiter.

Samstagabend und erstmal ins Sala Luxx.
Fast ausnahmslos neue Gesichter und das LU etwas schlechter als beim letzten Mal.
50 Girls und bestimmt genauso viele DB am frühen Abend.
Eintritt immer noch 10€, aber es gibt was zum trinken dafür.

Bestellt und gleich hatte ich eine am Wickel, bzw sie mich.
Aysha, 26 aus der Türkei, wobei ich das nicht gelaubt habe. Komisch die RO-Girls machen in Spanien schon den gleichen Quark wie bei euch.
Mir egal, ich war rattig und im Grunde sah sie aus wie eine Latina mit nem schönen dicken Arsch. Drink spendiert etwas smalltalk und ab aufs Zimmer.
Schönes FO und sie liess sich auch wunderbar lecken, ZK machte sie eher nicht, für mich ungewohnt, denn in Spanien machen sie es als Standard, aber egal.
Ich spritzte ihr auf die Titten und gut wars.
Sie wollte mir zwar noch nen Drink aus den Rippen leiern, aber ich dachte mir, ne andere soll auch ihre Chance bekommen.

Im Gewühl fand ich nichts passendes im Moment, also erstmal raus aus dem Club, ab ins Auto und 10 min über de Autobahn zum nächsten Club.
Pipos ist nicht weit und da war Summerparty.
Girls jede Menge und das LU wesentlich besser als beim letzten Mal, Eintritt 9€ und man bekommt dann bei der Zweitbestellung ein Getränk gratis obendrauf.
Ich finde die bessere Lösung, so bleibt man zwangsläufig etwas länger vor Ort.

Erst kam auch wieder eine etwas nervige, die ich nicht wollte, aber ich konnte sie nicht verscheuchen.
Keine Chance, die klebte wie ne Klette und fast hätte sie mich rumbekommen, da schau ich so in die Runde und sehe was bekanntes.
Ich überlegte, die hatte ich schonmal und auf einmal fiel mir der Name ein und die geile Nummer mit ihr.
Mein Engel Anna-Maria, 30, superskinny, A-Cup, RO, was sonst, noch mehr tattoos als beim letzten Mal und sie lächelte.
Ich habe die andere einfach stehen gelassen und bin zu ihr hin und die Begrüssung war super herzlich, fast wie unter Freunden und gleich ging die Fragerei los.
Drink spendiert und herrlich unterhalten, ich war scharf wie ne Rasierklinge, so ein drahtiger Körper und solche ZK und das FO erst, ein Knaller, die alten Erinnerungen kamen hoch.
Also ausgetrunken und ab aufs Zimmer, wir fielen wie Tiere übereinander her, eine total wilde Knutscherei, zwischendruch die Klamotten ausgezogen, aber selbst bei der Waschung wurde gezüngelt was das Zeug hergibt.
Dann auf dem Bett gings weiter, pornoreife action und all das was Spass macht und die Stunde voll ausgekostet.
Ne Hammerbraut, die weiss wie es geht.
Für heute schon einen Termin gemacht, also nachher gehts weiter, mal schauen wie es dann wird.

Nach so einer Nummer brauchte ich Pause und ein Bier, aber ich hatte keinen Bock auf ruckzuck-Sex und bin dann wieder ins Sala Luxx gefahren.
Schönes Club-Hopping, auch nett.
Jetzt waren noch wesentlich mehr Girls da und die neuen haben das LU stark aufgepeppt.
Gleich kam wieder meine Pseudo-Türkin von vorhin an und wollte schon wieder was trinken. Nicht mit mir, ich wollte ne andere.

Dann kam Kassandra 26, Griechin, hmmm ich kanns nicht sagen obs stimmt. Eigentlich hatte ich eher so meine Zweifel und grüne Augen,
bei einer Griechin, ich weiss nicht.
RO-Girls hatte ich auch schon mit grünen Augen.
Egal, ne passable Figur und einen schönen C-Cup in Natur, also warum nicht.
Nach dem vorglühen gings aufs Zimmer und Kassandra küsste wirklich schön und sie liess sich auch prima bis zum Ende lecken.
Das FO war ebenfalls Klasse und nachdem der kleine Haba mit einem roten Kondom verziert wurde, konnte ich ihre Fotze mal so richtig rannehmen,
tja das dauert halt, wenn man die 3. in der Reihe ist, sie schwitze und war fast schon am Ende, ich rammelte wie ein Tier, aber ich konnte noch lange.
Vorteil von einer "antistress-Pille" da kommt der Cum dann, wenn man will.
Sie war sichtlich geschockt, so lange dauert es wohl bei den Spaniern nicht, ziemlich derangiert schaute sie nach einer ganzen Stunde aus,
tja wer will, der bekommt und wer mir vor die Latte kommt, der bekommt es gehörig.

Ich bin dann aber raus, denn für mehr hatte ich keine Kraft und noch was trinken, wäre auch in Spanien für den Lappen zu gefährlich.
Man muss ja im Alter vorsichtig sein.

Heute gehts weiter.
Gestern hatte ich noch eine mir bekannte CDL vom letzten mal gesehen, mal schauen ob ich die heute verhaften kann.
Denn Sara die Brasilianerin, die ist auch ne top sichere Bank auf dem Zimmer, aber leider war ich da schon mit Kassandra zu sehr beschäftigt.

Naja ihr werdet es morgen erfahren.

Bis denne und LG Haba
Dem Wolf ist es scheissegal, was die Schafe von ihm denken!
Zitieren
Es bedanken sich: Marc Aurel,limbo,spanier,abundzu2,atlantisfan,Stuart,ooooo,xxxBerlin,papa,Gabriel,my2cents
Und weiter gings mit dem Club-Hopping.
   Denn das gefällt mir, erst im einen Club was anstellen, dann kurz in den anderen abtauchen und den finalen Schuss wieder im 1. Club, geile Sache.

   So auch dieses Mal, erst ins Pipos gefahren, hatte ja ein date mit Annamaria, aber als ich reinkam nicht erblickt, gut dann ging ich zu Maria,
   die kannte ich schon vom letzten Mal.
   30, RO, eher der Typ normale Frau, B-Cup, blonde Haare aber keine Sexgranate, aber auf dem Zimmer zeigt sie ihr wahres Können.
   Geil, lieb, wild, fordernd, einfühlsam, willig, ohne Berührungsängste und knutschen tut die einfach megageil.

   So haben wir uns sehr lange in der 69er-Stellung gemeinsam verwöhnt, ich hatte fast schon Zungenkrämpfe, aber da meine Zunge trainiert ist kam sie dann doch mit Macht und ich liess sie lange zucken, das machte mich dann so geil das sie auch ne gesammelte Ladung abbekam einfach herrlich.
   Besser gehts nicht.
   Was lieb ich Spanien, hier darf man noch den ganzen nassfeuchten Kram offiziell machen.

   Nach dem Zimmer wollte ich mich unter die vielen Girls mischen, denn ich hätte nur alle abwimmeln müssen, so bin ich zur Hintertüre raus,
   zum Auto und 10 min. später war ich im Sala Luxx.
   Heute eine Hammer-LU, erstmal einen Cuba-Libre mit ordentlich Cachique drin, nix da abmessen mit Messbecher, da wird geschüttet bis man "Stop" sagt,
   also sehr grosszügig das Ganze.
   Nun die Griechin von gestern kam gleich an, aber ich wollte eigentlich auf Sara warten, aber die kam mal wieder viel zu spät, typisch Latina halt.
   Musste erstmal Kassandra loswerden, zum Glück kannte sie Sara nicht, denn dann kam ne andere.
   Ruckzuck hatte ich Bianca an meiner Seite, 173 cm gross, 24 (geschätzt) aus RO und ne echt heisse Biene, schön gemachte C-Silikonhupen und einen geilen Arsch und so eine weisse Haut, sehr selten wie ich finde.
   Witzig ihre Zahnspange, aber die störte garnicht beim knutschen, und wieder so eine Zungenkünstlerin, Mann was habe ich ein Schwein.
   GF6 vom Allerfeinsten, ich leckte wieder was das Zeug hielt, es dauerte, aber irgendwann ist dann doch die Lady am krampfen und ich am schwimmen.
   Sie war echt happy und revanchierte sich mit einem echte geilen FO, lang und variantenreich und alles in Ruhe und immer geile Blicke zwischendurch,
   also wieder perfekt.
   Dann Gummi drauf und sie ritt mich in den Sonnenuntergang, hei was war das geil, wenn man von so einer jungen Stute zugeritten wird.
   Ich hoffe das ich die heute nochmal erwische, die ist wirklich ne liebe, geile Frau. Obwohl ich zu Anfang eher skeptisch war, was ich zugeben muss, aber sie hatte mich total vom Gegenteil überzeugt.

   Danach wieder raus aus dem Club, ich wollte ja mein Freigetränk im Pipos noch abholen und Annamaria treffen.
   Was diesmal auch klappte, auf dem Parkplatz sprach mich noch ne ander RO-Schönheit an, eigentlich genau mein Typ,
   na wer weiss, vielleicht auch heute Abend, läuft ja genung Material rum.
   Auf jeden Fall gleich auf Annamaria zugegangen und alle anderen Zurufe ignoriert und als ich an ihr dran war, da war dann auch wieder Ruhe.
   Noch einen Cuba-Libre und ein Drink für sie und raus auf die Terrasse, interessant was man so erfährt, da bekommt man so manchen Einblick in eine andere Welt.
   Sie ist ganz mein Fall, superskinny, witzig, frech, immer einen Spruch auf den Lippen und zwischendurch immer ein Küsschen und ein Kontrollgriff und das alles mit herrlich viel Gelächter, süsse Frau.

   Na auf dem Zimmer wars wie beim ersten Mal, evtl sogar noch besser, ihre rückseitige Reitaction ist der absolute Kracher,
   da bekommt die jeden mit zum Abschuss, selbst mich nach 2 Girls und das sogar relativ flott.
   Absoluter Profi aber trotzdem lässt sie sich herrlich gerne verwöhnen und schnurrt immer wie eine Katze dabei.
   Heute auf jeden Fall wieder, sie wartet vor der Türe, wie sie mir gesagt hat, ich bin gespannt ob es stimmt.
   Ich traus ihr auf jeden Fall zu.
   Wenns denn so war, werde ich morgen davon berichten.

   LG Haba
Dem Wolf ist es scheissegal, was die Schafe von ihm denken!
Zitieren
Es bedanken sich: atlantisfan,Stuart,ooooo,limbo,papa,Gabriel,Marc Aurel,my2cents,xxxBerlin
3. Sause

Wobei diesmal waren es nur 2 Girls.
Erstmal wieder ins Pipos gedüst, hatte ja ein date, aber sie war nicht da und keiner wusste was.
Wenig los, ein paar DB und jede Menge gelangweilte Girls.

Aber trotzdem fing mich gleich ne andere ab, fast gleich Kategorie wie Annamaria.
Lorena 29, skinny, RO, mit einem Puppengesicht und so grossen Manga-Augen, netter Anblick.
A-Cup leicht hängend, aber ich bin da ja nicht so drauf fixiert.
Schöne Erscheinung und redet ohne Unterlass, nach einem gemeinsamen Drink gings aufs Zimmer, schöne ZK, schönes FO, lecken durfte man auch, diesmal aber eine, die wohl nicht kommen wollte, naja hatte wohl einen schlechten Tag, war ja auch egal.
Den gehockten Reiter konnte sie sehr lange und ausdauernd aber es dauert halt einfach etwas länger bei den Herren Ü 50, nun aber sie hats dann doch geschafft mich gescheit zu entsaften.
Gut wars und ich war erleichtert, aber genau wie gestern durch die Hintertüre wieder raus und ab ins Sala Luxx.

Da traf ich gleich Sara, meine Brasilianerin vom letzten Mal und ich brauchte nicht weiter suchen, aber hätte ich mal weiter gesucht.
Ihre Leistung war nicht mehr das was ich kannte, gut aber mehr nicht.
Und beim letzten Mal wurde ich auch nicht während des geilen FO gefragt, ob ich auch ein TG gebe.
Das hat mir die Stimmung dann doch etwas verhagelt, das kann man am Schluss fragen, aber nicht mittendrin.
Nun mit dem FT wurde es dann nichts, musste ich sie also ordentlich von hinten hämmern, dank Lorena, dauerte es sehr lange und die Stunde wurde voll genutzt, das hatte sie davon und TG gabs auch keins.
Ich gebe gerne, aber nur ungefragt.

Danach war ich angesäuert und habe meinen Gratis-Getränk im Pipos sausen lassen und bin nach Hause.

Heute ein letztes Mal, mal schauen wie ich es mache.
Habe noch keinen Plan.

LG Haba
Dem Wolf ist es scheissegal, was die Schafe von ihm denken!
Zitieren
Es bedanken sich: Marc Aurel,papa,limbo,michael2,my2cents,xxxBerlin
Abschluss!

Auch die schönste Freizeit geht irgenwann mal zu Ende, so auch dieses Mal.
Nun ich wollte unbedingt Bianca noch einmal treffen und auch aufs Zimmer entführen und so bin ich gleich ins Sala Luxx gefahren.
Gleich reingestiefelt und dahin gelaufen, wo man sie normalerweise antrifft. Shit, wieder Pech?
Sollte ich wieder Pech haben, wie beim verpatzten Treffen mit Annamaria?

Ich war geknickt, zweimal um die lange Theke gelaufen, keine Bianca weit und breit.
Naja, nicht mein Tag, also setzte ich mich so knappe 2 mtr von einer wunderschönen Latina weg an die Theke,
die wäre mein Fall, geiles Fahrgestell, geiler Arsch, riesige Titten.
Nun sie traute sich aber nicht, so irgendwie denken die wohl, das Nordeuropäer ihnen das Fell abziehen.
Dann hatte ich auf einmal ne andere an meiner Seite, eine kräftige Dame aus Moldawien, eigentlich ganz nett, aber für meine Begriffe scho a weng dicklich.
Ich gebe ihr eine Chance, sie soll sich was zu trinken bestellen, mal anschnuppern.
Nun sie machte den 1. Fehler indem sie einen Sekt bestellte, 50 Tacken waren flöten.
Nun sie wollte mich unbedingt aufs Zimmer kriegen, dann machte sie den 2. Fehler, hob den Rock, kein Schlüpper an,
ganz rasiert und der Venushügel schon mit relativ viel Speck bedeckt. Hmm, ich stehe auf kleine Haarstriche über der Punze, ganz nackig mag ich nicht mehr.
Dann kam sie mir sehr nahe und meine Nase sagte: "Finger weg!!!!"

Die Latina von nebenan, stellte fest das ich spanisch spreche und lächelte mich an, tja ein bischen spät, denn auf einmal erblickte ich beim rumschauen Bianca und ab da war klar, abwimmeln, egal um welchen Preis.
Ich sagte nur: "Da drüben sitzt meine Freundin" und gab ihr noch ein Küsschen auf die Wange und bin weg, sie war zwar etwas angesäuert, aber das war mir egal.
Dachte nur: "Scheiss auf das Getränk, kein Bock auf ein Durchschnittszimmer"!!

Gleich zu Bianca und die war höchsterfreut das ich zu ihr kam, die Begrüssung sehr herzlich und ich merkte das es die richtige Entscheidung war.
Immer wieder geküsst und sie bebte ein wenig, huch denke ich, seit wann habe ich so eine Wirkung auf so junge Dinger.
Schön noch was gemeinsam getrunken, viel geredet und dann ab aufs Zimmer.

Hammergeil, GF6 vom allerfeinsten, mit einem sagenhaften FO, FT macht sie leider nicht, aber das Ficken mit ihr war einfach traumhaft und geil.
Im übrigen lag ich mit meiner Schätzung von 24 Lenzen goldrichtig und ihren wahren Namen habe ich auch erfahren, solch ein Vertrauensbeweis freut mich immer sehr, viele tun das nicht.

Nach dieser geilen Stunde wollte ich auf garkeinen Fall noch irgendein 0815-Zimmer anhängen und bin aus dem Club raus.
Wenns am schönsten ist, soll man aufhören.

So hatte ich in 4 Tagen 9 Girls, 2 normale Zimmer und 7 gute bis sehr gute. Recht guter Schnitt wie ich finde.
Resümee:
Das Sala Luxx hat das bessere LU auf Dauer, man muss aber trotzdem immer wieder die Augen offen halten und wer mal in die Ecke kommt.
Tipp von mir:
Man kann beide Clubs wunderbar miteinander verbinden, da sie wirklich nur 5 Autobahnminuten auseinander liegen.
Zeigt euch bei den Girls generös und spendiert einen Drink, sie honorieren es auf jeden Fall mit besserer Performance auf dem Zimmer.
Man spart sich danach halt ein TG, man kann aber wenn man will auch noch was springen lassen, aber jeder wie er kann und will.

Spanischkenntnisse sind immer von Vorteil, aber so manche Latina spricht auch passables englisch, aber man ist halt eingeschränkt in der Auswahl der Girls,
besonders die Hammerfrauen aus Kolumbien sprechen fast ausnahmslos nur spanisch.
Was immer gut ankommt, wenn man sich bemüht spanisch zu sprechen, sie sind eigentlich sehr geduldig und versuchen alles,
um einen aufs Zimmer zu hieven.

Also dann, bis irgendwann mal wieder hier.
LG Haba
Dem Wolf ist es scheissegal, was die Schafe von ihm denken!
Zitieren
Es bedanken sich: Luckystar,arno_nym,Gabriel,streuner-strolch,latinastecher,Marc Aurel,limbo,xxxBerlin,Stuart,papa,posaune69,sixtyniner,Atlas,Der Südhesse,spider6,my2cents
Zwinker 
Kontaktdaten
Lieber Haba,

vielen Dank für zwei grandiose Tipps, die meinem Urlaub das Sahnehäubchen aufgesetzt haben.

Mein erster Besuch galt an einem Montag dem Sala Luxx. Ich kam nach halbstündiger Autobahnfahrt gegen 19.00 Uhr an, der Parkplatz war halb voll. Am Empfang erklärte mir der nette Empfangsmann, was es drinnen und draußen so gibt (draußen darf geraucht werden, drinnen nicht) und endete mit einem Augenzwinkern „and there are girls inside“. Aha – hätte ich nicht erwartet ?

Der Bereich draußen ist nett, ein kleiner Patio mit Bar und in der hinteren Hälfte ein kleines, überdachtes Restaurant – kein Vergleich zu Sharks oder FKK Oase, aber definitiv eine Bereicherung des Clubs.

Drinnen ist ein großer Bar-Raum mit ovaler Theke, die fast den gesamten Raum einnimmt. Drumherum gibt es jedoch genug Platz. Es ist angenehm kühl und heller, als ich es erwartet hatte. Das Licht wird wohl erst später gedimmt. Als ich an einem anderen Tag um 22.00 Uhr aufkreuzte, war es drinnen merklich dunkler.

Hinter der Theke arbeiten mehrere Bedienungen, die freundlich, für meinen Geschmack jedoch einen Tick zu beflissen, sind. Das Bier wird mit der rechten Hand ins Glas gegossen, während die linke Hand hinter den Rücken verweilt (das habe ich bei allen Bedienungen so beobachtet). Mir kommt das wie der gestreckte kleine Finger beim Heben der Kaffeetasse vor – zu bemüht und etwas gekünstelt, aber was soll´s. Die Leute sind nett und für die 10 Euro Eintritt erhalte ich ein Freigetränk – passt also.

Im Raum sind rund 15 CDL und ebenso viele Gäste. Die Damen sind kurviger als das Stammpersonal in deutschen Clubs und alle mehr oder minder schick angezogen. Das gefällt mir ausnehmend gut. Die Kleidung sagt eine Menge über die Frau und angezogen wirken viele Frauen attraktiver als komplett nackt.

Ich komme ins Gespräch mit mehreren von ihnen und fühle mich plötzlich zurück versetzt an den Beginn meiner Rotlicht-Karriere: Was ist erlaubt, was wird erwartet, was sollte ich beachten? Schon komisch – wenn die Konventionen unklar sind, ist plötzlich alles komplizierter.

Einem Mädel gebe ich nach einer längeren Unterhaltung einen Drink aus (30 Euro, von denen sie 20 erhält) und verabschiede sie dann. Der Drink sollte eigentlich ein Dankeschön für ihre Zeit sein, aber unbewusst habe ich damit wohl ein Signal gesetzt, dass ich mehr Zeit mit ihr verbringen will. Sie ist überrascht, aber zeigt keine Spur von Verärgerung, als ich sie freundlich wegschicke.   

Überhaupt: Fast alle Frauen scheinen ständig mit den Gästen in Unterhaltungen und Flirts versunken zu sein, nur einige stehen alleine da oder unterhalten sich mit Kolleginnen. Wenn sie nur nicht alle wie lauter Kim Kardashians ausgesehen hätten – ich stehe eben mehr auf kleine, schlanke Frauen.

Die Atmosphäre ist super entspannt – keine Spur von Langeweile oder Frust bei den Frauen. Sie sind echte Unterhalterinnen und sehr charmant. Dass ich praktisch kein Spanisch spreche, war für keine von ihnen ein Problem. Alle sprachen wenigstens ein paar Brocken Englisch.

Schließlich finde ich eine von ihnen so ansprechend und nett, dass wir auf dem Zimmer landen. Das war jedoch ein Griff daneben: Sie küsst nicht (ich habe nicht gefragt) und beim Blowjob verwendet sie ein Kondom, das nicht straff sitzt, sondern wir eine lockere Tüte da hängt – seltsam. Also wieder runter und als zweite Wahl Jennifer aus Ghana beauftragt. Die küsst zumindest zu Beginn, lässt dann jedoch erheblich nach und die gesamte Nummer ist dann auch mehr so lala. 

Beim Verlassen des Clubs sehe ich an der Bar eine dunkelhäutige Schönheit mit einem himmlisch schönen Gesicht (wie übrigens viele von ihnen). Sie spricht mit einem anderen Gast, schaut mich kurz an, als ich an ihr vorbei gehe und lächelt kurz. Keine Frage – ich komme wieder.
Zitieren
Es bedanken sich: Marc Aurel,ooooo,haba,spider6,reding71,Atlas,my2cents,xxxBerlin
Kontaktdaten
Dennoch: Der nächste Besuch gilt dem Pipo´s, zwei Autobahnausfahrten weiter in Richtung Murcia. Wenn man beide Clubs an einem Abend besuchen will, empfehle ich zuerst ins Pipo´s zu fahren und dann ins Sala Luxx. Dann ist man schon auf der richtigen Seite der Autobahn und schafft den Hopser in weniger als sieben Minuten.

Das Pipo´s tut etwas weniger edel, ist aber genau so schön. Die Belegschaft spricht häufiger rumänisch und die Mädels sind im Schnitt etwas schlanker. Nach zwei Besuchen im Sala Luxx und drei im Pipo´s hatte ich in zweitem die besseren Zimmer. Dennoch gefiel mir die Atmosphäre im Sala Luxx gut und ich würde dort wieder hingehen.

Im Bipo´s angekommen rauscht ein super hübsches Mädel in sexy Kleid und streng nach hinten gebundenen Zopf an mir vorbei. Schönes Gesicht, schmale Taille und ein Po zum Anbeten. Ich hinterher, aber sie beachtet mich nicht und wirft sich stattdessen einem alten Knacker um den Hals.

Kurz später entdecke ich sie jedoch im Außenbereich an der Küchentheke. Ihr Name ist Rebecca und sie bestellt einen Burger. Wir unterhalten uns nett und ich zahle ihr Essen, worüber sie sich ehrlich zu freuen scheint, obwohl es mit sechs Euro für ihren Hamburguesa und die Patata Fritas nicht gerade teuer ist. Rebecca kommt aus Rumänien, sieht mit dem strengen Zopf und dem schönen Kleid jedoch sehr latina-mäßig aus und spricht recht passabel Englisch. Früher hat sie auch mal in Hamburg gearbeitet, aber seitdem man in Deutschland diese amtliche Meldung braucht, will sie nicht mehr dort arbeiten und zieht Spanien vor.

Apropos Essen: Sagenhaft! Sowohl im Sala Luxx als auch im Bipo´s gibt es für relativ kleines Geld eine schöne Auswahl an Fleisch, Fisch und Tapas – vom Hamburger für fünf bis sechs Euro bis zum 900g Steak für 36 Euro – alles frisch zubereitet und in sehr ansprechender Qualität.

Zurück zu Rebecca. Nachdem sie mit ihrem Imbiss fertig ist, gehen wir ohne weitere Umwege ins klimatisierte, geräumige Zimmer. Dort liefert sie die perfekte Show: Zungenküsse, Kuscheln, wilder Sex und dazu dieser himmlische Arsch. Nach einer Stunde bin ich fix und foxy und 120 Euro ärmer. Sie bedankt sich und ich fahre ein schönes Erlebnis reicher wieder zurück nach Alicante.

Bei einem zweiten Besuch im Pipo´s ist Rebecca in Urlaub und ich lerne statt ihr Anna-Maria kennen – ebenfalls aus Rumänien, skinny 168cm, reich tätowiert und 29 Lenze alt. Ihr Gesicht hat einen stärker osteuropäischen Einschlag. An der Theke schmiegt sich an mich und wir unterhalten uns so nett, dass ich sie direkt buche. Dann passiert „es“.

Ich weiß, dass ich schon früher außergewöhnlich schönen Sex hatte – ich erinnere mich an meine chinesische Freundin und einige herausragende Bekanntschaften in Thailand und deutschen Clubs sowie schöne, private Beziehungen. Aber Anna-Maria schaffte es, innerhalb einer Stunde alle Erinnerungen an Sex mit anderen Frauen verblassen zu lassen.

Eigentlich war ich an diesem Abend vollkommen lustlos – wegen der Hitze, der Anstrengungen des Tages, dem Zimmergang einige Tage vorher mit Rebecca. Aber Anna-Maria hatte mich, kaum nachdem wir aus der Dusche kamen, geradezu aufgefressen, abgeknutscht, meinen Schwanz hochgelutscht und dabei alles abgeleckt, was in Reichweite war, mir auf überzeugendste Weise die dreckigsten Dinge gesagt und mich danach abgeritten, dass mir dabei jedes Gefühl für die Zeit abhandenkam. Am Ende war es nur eine Stunde, aber ich hätte keine Minute länger durchgehalten. Sie ist grandios, unbeschreiblich und wirkt dabei so authentisch, dass ich nicht sagen kann, ob sie dabei auch selbst Spaß hatte oder ob alles nur gespielt war.

Als ich sie fragte, ob sie das mit allen Kunden so macht, meinte sie, ich sei nicht ihr Kunde. Ich sei ein Kunde des Hauses und für sie sei ich ein Freund. Darauf drei Halleluja – diese Einstellung wünschte ich mir bei so manchem Geschöpf in hiesigen Clubs.

Sicher spielte die persönliche Chemie auch eine Rolle. Als ich einige Tage später wieder im Pipo´s aufschlug und Anna-Maria ein zweites Mal buchte, war die Session sogar noch besser. Ich hätte sie auf der Stelle einpacken und mit nach Hause nehmen können (leider hat guter Sex eine so kurze Haltbarkeit) und umgekehrt hätte sie mich wohl am liebsten ihrer Familie vorgestellt ?

Im Sala Luxx war ich auch noch, habe aber leider nicht mehr die dunkelhäutige Schönheit getroffen. Dennoch waren auch diese Besuche jedes Mal ein Highlight. Es macht einfach Spaß, den Gästen beim Flirten mit ihren Gesellschafterinnen zuzuschauen – das ist so anders als in den Clubs hier. Zwischendurch trank ich ein alkoholfreies Bier (ja, sorry) und aß draußen eine Kleinigkeit.

Fazit: Mit etwas mehr Zeit würde ich auch einfach mal wieder dorthin fliegen, nur um diese zwei Clubs zu besuchen. Es ist eine schöne Abwechslung, man sieht andere Typen von Menschen und CDL und das Serviceniveau war zumindest im Bipo´s deutlich höher als in den Clubs rund um Frankfurt. Da man im Grunde keinen Eintritt bezahlt (nur ein Getränk ist Pflicht) und in beiden Clubs ab 20.00 Uhr auch eine ansprechende Möglichkeit zum Essen besteht, ist ein Besuch auch „ungefickt“ keine Katastrophe.

Vielen Dank noch mal, Haba! Das waren zwei grandiose Tipps. Ich hoffe, ich konnte mit diesem Bericht meine aufrichtige Dankbarkeit für Deine Erst-Info zeigen. Ohne Deinen Bericht hätte ich beide Clubs sicher nicht gefunden und wäre vermutlich an irgendeinem beschissenen Wohnungspuff an der Küste verzweifelt. 

Viele Grüße
Gabriel
Zitieren
Es bedanken sich: wolle,blow69,Marc Aurel,hermescali,ooooo,haba,spider6,reding71,Atlas,my2cents,xxxBerlin,sixtyniner
(03.08.2018, 18:37)Gabriel schrieb: Fazit: Mit etwas mehr Zeit würde ich auch einfach mal wieder dorthin fliegen, nur um diese zwei Clubs zu besuchen. Es ist eine schöne Abwechslung, man sieht andere Typen von Menschen und CDL und das Serviceniveau war zumindest im Bipo´s deutlich höher als in den Clubs rund um Frankfurt. Da man im Grunde keinen Eintritt bezahlt (nur ein Getränk ist Pflicht) und in beiden Clubs ab 20.00 Uhr auch eine ansprechende Möglichkeit zum Essen besteht, ist ein Besuch auch „ungefickt“ keine Katastrophe.

Vielen Dank noch mal, Haba! Das waren zwei grandiose Tipps. Ich hoffe, ich konnte mit diesem Bericht meine aufrichtige Dankbarkeit für Deine Erst-Info zeigen. Ohne Deinen Bericht hätte ich beide Clubs sicher nicht gefunden und wäre vermutlich an irgendeinem beschissenen Wohnungspuff an der Küste verzweifelt. 

Viele Grüße
Gabriel
Hi Gabriel,

ja das freut mich ausserordentlich und das du mit Annamaria 2 gute Zimmer hattest, tja das Beste was im Pipos rumläuft.
Denn wenn sie da ist, gibts keine andere für mich.
Sie ist einfach eine Granate und wer auf skinny steht, der ist bei ihr genau an der richtigen Adresse.

Nun im Sala Luxx kann man auch reinfallen, hatte ich bis jetzt noch nicht, aber wie ich lese, die Gefahr besteht.
Ist aber in den meisten Clubs wohl so.

Ich stehe halt auch auf ausladende Latinahintern, denn so eine auf dem Zimmer, da gehts richtig ab.
Hättest mal eine probieren sollen. Perfekte Liebhaberinnen, sag ich dir.

Schön das dir meine Tipss gefallen haben und wenn du wieder in der Gegend bist, hast du ja jetzt schon 2 Anlaufstellen.
Ich suche auch nicht weiter, wozu auch.
Gute Clubs sind beide und wenn die Girls gewillt sind zu arbeiten, dann hat man in beiden Clubs seinen Spass.

LG Haba
Dem Wolf ist es scheissegal, was die Schafe von ihm denken!
Zitieren
Es bedanken sich: Gabriel,xxxBerlin