Gibt es in Zeiten des Coronavirus Prostitution?
Frage 
Hallo,

seit 1 Woche Zuhause, die Decke fällt mir langsam auf den Kopf, war ich heute auf der Ladies.de Seite.
Es sind zwar immer noch reichlich Anzeigen geschaltet, allerdings sind die meisten mit dem Zusatz versehen "nicht aktiv". Aber es gibt auch aktive Anzeigen. Und ich stelle mir folgende Frage; arbeiten diese Frauen zur Zeit wirklich oder haben sie einfach vergessen ihre Anzeige zu deaktivieren?
Zitieren
Es bedanken sich: Jan_Meyer
Ja. Gibt es. Konkrete Tips kann dir in der aktuellen Lage sicher keiner geben. Einen geb ich dir: Es ist Ostern - du wirst Eier(stöcke) finden, wenn du suchst. Also ran ans Telefon, Frustrationstoleranz hoch und eine nach der anderen abtelefonieren.

Disclaimer:
Das ist kein Ratschlag. Ich empfehle, sich wie ein vorbildlicher, rücksichtsvoller Bürger nach den Vorgaben der Bundersregierung zu verhalten: Zuhause bleiben, keine Huren besuchen.
Zitieren
Es bedanken sich: Jerry,kilomike,Shrimpy91,DanTheMan
Tja, dann mach doch mal einen Test-Anruf bei einer der Damen.  Mad
Zitieren
Eine DL zu der ich hier schon mindestens zwei Berichte publiziert habe, ist auf KM jedes Mal online, wenn ich gerade einlogge. Nun, man mag argumentieren, dass sie vergessen hat, sich auszuloggen. Entgegenhalten kann man diesem Argument jedoch, dass sie zumindest ihr Profil aktualisiert und nun 170/h (vorher 160) aufruft. Die meisten sind regelmäßig online, wie man ihren Profilen entnehmen kann.
Zitieren
Es bedanken sich: Jan_Meyer,kilomike,Marc Aurel,Investor,DanTheMan
Moin,
soviel vorweg - aktuell halte ich nix von Besuchen - ggf. etwas Handwerk für einige Zeit und gesund bleiben.

Wobei sicherlich die eine oder andere DL verfügbar ist - siehe auch dieser Bericht.

https://www.bento.de/politik/sexarbeit-i...2c782b3c05

So long
Ackermann
Ich hatte meinen Anteil an One-Night-Stands - und Deinen auch!  - Ian Fraser „Lemmy“ Kilmister

Zitieren
Es bedanken sich: Jerry,Homer J,Driver66,DanTheMan,Jan_Meyer
Die Frage geht in Richtung wen oder was kann man noch bumsen? Wäre mir zu riskant. Aber bevor ich Geld für sowas ausgebe, guck ich lieber nen guten Porno:

https://www.bild.de/unterhaltung/erotik/....bild.html
Frauen im Pay6 sind langfristig günstiger als Frauen im Ehebett


Zitieren
Es bedanken sich: Driver66,ackermann21,igelrasur
Ich denke Prostitution ist aktuell in allen Bundesländer illegal.
Zitieren
Es bedanken sich: ackermann21,igelrasur,Jan_Meyer,Helmut Werwitzki
(30.03.2020, 20:34)Stuart schrieb: Ich denke Prostitution ist aktuell in allen Bundesländer illegal.

Das ist nicht richtig. Die Verfügungen der Bundesländer verbieten den Betrieb von Prostitutionsstätten d.h. Laufhäuser, Bordelle, Clubs usw. Die Prostitution selbst haben nur einzelne Gemeinden wie Stuttgart und Karlsruhe (ich betrachte nur BW) verboten. Folglich ist es in den meisten Gebieten der BRD nicht Verboten eine Escort-DL in die eigene Wohnung zu bestellen. Verständlicherweise ist das für die große Mehrheit der Männer keine Option.
Zitieren
Es bedanken sich: Marc Aurel,DanTheMan
In Hamburg scheint das anders auszusehen. Habe mich aber nicht weiter damit beschäftigt. Bin versorgt.
Zitieren
Es bedanken sich: Marc Aurel,Jan_Meyer
(30.03.2020, 21:05)Jerry schrieb: Folglich ist es in den meisten Gebieten der BRD nicht Verboten eine Escort-DL in die eigene Wohnung zu bestellen. Verständlicherweise ist das für die große Mehrheit der Männer keine Option.

Bring die Behörden doch nicht auch noch auf die Idee, das explizit wortwörtlich zu verbieten. Prostitution ist momentan verboten, punkt. Jeder soll daheim bleiben, weilwegen Corona. Was man damit anstellt, bzw. wie man es "auslegt", jedermanns eigene Sache. Eine Klosterschwester hatte kürzlich Brettspiele empfohlen. Und Beten. Aber nicht Huren ficken, ok? Pfui!
Zitieren
(30.03.2020, 21:23)HMueller schrieb: Bring die Behörden doch nicht auch noch auf die Idee, das explizit wortwörtlich zu verbieten. 

Denkst du wirklich, das die zuständigen Behörden nicht wüssten, wie sie den Gesetzestext formuliert hätten?

Sachen gibt es, die glaubt man kaum.
Zitieren
Es bedanken sich: Jan_Meyer
Wortwörtliches Verbot hin oder her. Wer kann es sich leisten/erlauben eine DL in seine eigene Wohnung zu bestellen? Schutz der eigenen Identität! Neugierige Nachbarn gibt es überall.
Zitieren
Deswegen müssen andere Optionen her. Aber da muss jeder selber kreativ werden.
Zitieren
(30.03.2020, 21:38)haifisch schrieb: Denkst du wirklich, das die zuständigen Behörden nicht wüssten, wie sie den Gesetzestext formuliert hätten?

Du glaubst es kaum - nein! Aber trotzdem müssen sie doch nicht erst in eine Lage gebracht werden, in der es nötig ist, oder?
Zitieren
In Niedersachsen gilt folgende Regelung...

Niedersächsische Verordnung zur Beschränkung sozialer Kontakte anlässlich der Corona-Pandemie Vom 27. März 2020 schrieb:§6
(1) 1Das Erbringen von Dienstleistungen, bei denen der Min-
destabstand von 1,5 Metern von Mensch zu Mensch nicht ein-
gehalten werden kann, ist nur erlaubt, wenn dies dringend
notwendig ist. ...
(2) 1Alle nicht dringend notwendigen Dienstleistungen, bei
denen der Mindestabstand von 1,5 Metern von Mensch zu
Mensch nicht eingehalten werden kann, sind untersagt....

Damit dürfte auch „käuflicher Sex in privaten Wohnungen“ sowie „Escorts“ nicht mehr erlaubt sein.

Winke
Coco Chanel sagt, man solle das Parfum dorthin sprühen, wo man geküsst werden will - Das brennt jetzt aber ziemlich...

Zitieren
Es bedanken sich: Al-B.,Marc Aurel,Driver66,Homer J,muggel,DanTheMan
Na ja, wenn man nen guten Anwalt hat, wird dieser sicher in der Lage sein, die dringende Notwendigkeit der erbrachten Dienstleistung darzulegen, wenn das Weiße in den Augen des Mandanten bereits seine Pupillen geflutet hatte.

Megalach

Ist irgendwie witzig, dass Erlasse oft auf den ersten Blick unheimlich streng formuliert wirken, aber immer noch Spielraum für Interpretationen lassen.
Dodgy
Gruß
Al, Borland, nicht Bundy.
Zitieren
Es bedanken sich: Driver66,Homer J,Bronto8,Investor,DanTheMan,
(30.03.2020, 21:41)Jerry schrieb: Wortwörtliches Verbot hin oder her. Wer kann es sich leisten/erlauben eine DL in seine eigene Wohnung zu bestellen? Schutz der eigenen Identität! Neugierige Nachbarn gibt es überall.

...und aktuell sind von den neugierigen Nachbarn auch mehr zu Hause. Wink
Im Hotel weiß man aktuell halt auch nicht, wie das Personal reagieren würde. Normalerweise kann einem eine empörte Reaktion des Personals egal sein, aber aktuell tut man eben etwas potenziell verbotenes.

In Hessen liegt die Strafe für einen Verstoß gegen das Kontaktverbot bei 200€ - vom Geld mal abgesehen, bekämen wahrscheinlich einige Leute Probleme, wenn sie einen entsprechenden Brief nach Hause bekämen.
Zitieren
Es bedanken sich: kilomike,Marc Aurel,Helmut Werwitzki,DanTheMan
Einfach in ein Hotelzimmer gehen ist aktuell nicht möglich. Das ist nur in Ausnahmefällen erlaubt.
Zitieren
Es wird Frühling - Outdoortreffen ......
Zitieren
Es bedanken sich: Driver66
Prostitution gab es immer und wird es immer geben, auch, bzw gerade, wenn es verboten ist,
es wird dann halt nur etwas teurer.
Zitieren
Es bedanken sich: Bronto8,Brustmolch,Jan_Meyer,BöserHai,Chris33,aviatix,Helmut Werwitzki,CasanovaSB,K.Plan