Beim ersten Mal da tuts noch weh
Um der, bis dato "Nur lesenden" Mehrheit hier im Forum,
den Übergang zur "Schreibenden Zunft" zu erleichtern,
bitte ich euch, etwas über eure Erfahrungen über den
Einstieg in dieses Forum zu erzählen.

Wie kam ich zu diesem Forum?
Warum habe ich angefangen zu schreiben?
Wie wurden meine Beiträge aufgenommen?

Einzelne ausgesuchte Beiträge aus diesem Thread,
werde ich dann in lockerer Reihenfolge auf die
Startseite beamen.

Danke für eure Mithilfe!
Der Mann braucht drei Zimmer: Wohnzimmer, Schlafzimmer und Frauenzimmer! Big Grin
Zitieren
Hey Leute.

Vielleicht geh ich als Mod einfach mal mit gutem Beispiel voraus und poste als Erster.

Ich bin seit Jahren im P6-Gewerbe unterwegs. Da es früher noch kein Internet gab, war man auf das angewiesen, was einem seitens der gewerbsmäßigen Liebesdienerinnen angeboten wurde … natürlich werbetechnisch schön verpackt.

Dementsprechend hoch war die Flop-Quote !!!

Als ich in Sachen Flops die Nase endgültig voll hatte und sich so allmählich Foren zu eben jenem Thema bildeten, meldete ich mich zum ersten Mal in einem solchen Forum an, dem damailgen MST.

Es war damals eines der wenigen Foren, die ich gesehen hatte, bei denen man den Eindruck gewann, dass es werbefrei sei. Es war zwar werbe- aber nicht kostenfrei. So war ich dort auch nur ca. 2 Monate aktiv, da die Kosten im Vergleich zum Nutzen für mich in keinem verhältnis standen.

Dennoch hatte ich an dieser Forengeschichte Geschmack gefunden und meldete mich in diversen Foren an, ohne mich jedoch stärker zu beteiligen, da ich mich in keinem so wirklich „heimisch“ fühlte.

Das änderte sich dann hier.

Mein erstes Posting war kein wirklicher Bericht, sondern lediglich ein Statement zu einer Dame.

Nachzulesen ist das hier :

Zitat:Doris : https://www.lustscout.to/wbboard/showpost...ostcount=8

... Was mich bei der guten Doris immer noch stört, sind ihre Preise.
150 Öre für `ne vereinbarte Stunde, die nach 1x kommen quasi um ist, ist für mich inakzeptabel.
Gesicht ist –wie bereits beschrieben- etwas verbraucht, aber die Sillies sind schön fest und der restliche Body für das Alter `ne Wucht

Was Ihre Performance angeht, ist sie allerdings der Hammer.
Zu Beginn heftige ZK, geile Reizwäsche, ihr FO ist der Hammer, (beim FT fragte sie mich vorher sogar, ob ich im Mund kommen wolle, oder ob sie dann den Mund weit öffnen solle, um in ebendiesen zu kommen) … und und .. also, insgesamt war sie mit das beste, was ich im Paysex bisher hatte … die Preisgestaltung hält mich jedoch davon ab, bei ihr Stammkunde zu werden
Nachdem ich mich ein wenig mit der Boardtechnik vertraut gemacht habe, war dann am 19.04. mein erster Bericht fällig.

Nachzulesen ist der hier :


Fathma https://www.lustscout.to/wbboard/showpost...ostcount=1

Zitat:Halli Hallo,


Ich habe die ganze Zeit hin- und her überlegt, ob ich diesen Schreiben soll .. warum kommt später.

Mich verschlug es die Tage nach einem 12 Stunden Arbeitstag mal wieder ins Haus 30 Jessica in Burbach.
Das ist so meine Stamm-location, wenn ich `ne solide Nummer schieben will.

Es war schon recht spät und mir wurden 5 Damen vorgestellt.
Alle recht ordentlich anzusehen.
Noch bevor sie sich in einer Reihe aufstellten, fiel mein Blick auf ein kleines, zierliches Mädel mit einer super süßen Figur, verpackt in leckeren Pants, die mich mit einem bezaubernden Lächeln begrüßte.
Die Namen der anderen Mädels hab ich mir gar nicht erst gemerkt, da sie durch dieses Lächeln gleich meine volle Aufmerksamkeit hatte.

Meine Wahl viel also auf sie : Fathma (keine Ahnung, ob das so geschrieben wird).
Alter : knappe 20 wüde ich schätzen
KF : 34-36
Haare : brünett, etwas gelockt
Insgesamt ein absolut natürlicher Typ. Nix aufgepumpt, nicht geschminkt o.ä. Laut eigenen Angaben kommt sie aus Mannheim. Dem Namen und dem Aussehen nach, könnte sie türkische Eltern haben .

Wir haben das Finanzielle geklärt und ich buchte die halbe Stunde, FO mit GV für 80 Euronen.
Wir gingen hoch zur Verrichtungsstelle.
Ambiente im Haus 30 Jessica ist alles sehr gepflegt und ordentlich.
Oben angelangt, Waschung durch sie. Sehr ordentlich und nett.
Zurück zur Spielwiese. Dort angelangt viel mir erst auf, dass sie super erkältet war. Daher habe ich insgesamt auf Küssen o.ä. verzichtet.

Sie fing an, meinen Kleinen blank anzublasen. Das machte sie recht ordentlich, jedoch ein wenig leidenschaftslos .. wohl auch, weil sie wegen der Erkältung zwischendurch immer mal wieder Luft holte. Beim Blasen wurde sie feucht.
Als der Kleine dann groß war, blies sie noch `n paar Minuten so weiter. Sie zog mir `nen Conti auf und dann ? WAAAAAS ??? Sie rieb alles mit Flutschi ein und sattelte dann auf.
Ich mag das eigentlich nicht so gerne und so recht verstanden habe ich es auch nicht, da sie feucht war .. aber ok … Sie ritt `ne Weile .. setzte sich auf mich und so ging es `ne Weile, dann umgedreht und im Doggy Tüte gefüllt.
Bei all dem ging sie gut mit.

Ich schrieb ja bereits, dass ich hin- und her überlegt hatte, ob ich `nen Bericht schreibe, da ich noch schwanke und das ganze noch nicht recht einzuordnen weiss.
Die Kleine ist super süß und super nett, vielleicht etwas zu schüchtern und macht `nen ordentlichen Job. Als ich jedoch merkte, dass sie echt stark erkältet war, viel mein Stimmungsbarometer und so etwas wie Leidenschaft wollte da nicht mehr recht aufkommen. Kann aber auch daran liegen, dass ich `nen anstrengenden Tag hatte.
Die Kleine kann ich jedoch weiterempfehlen. Vor allem, wenn man eher etwas ruhigeres, GF-mäßiges haben will und nich gerade auf `nen Pornofick aus ist.
Vielleicht wäre es unter etwas anderen Umständen einfach etwas leidenschaftlicher ausgefallen. Die 80 Euronen habe ich auf jeden Fall nicht bereut.

Irgendwie wundert es mich sowieso, dass hier keine Berichte über dieses Etablissement existieren. Ich geh da seit Jahren hin und hab bis auf zwei Ausnahmen nur gute Erfahrungen gemacht.

Ich hatte hier keine Berührungsängste, da ich in anderen Foren auch schon begonnen hatte, den einen oder anderen Bericht zu verfassen.
Leider kann ich an der Stelle keinen der Berichte wiedergeben, da ich meine Nutzerdaten von damals nicht mehr habe, aber lyrische Meisterwerke waren das nicht.

Was mir hier gefallen hatte, war die positive Resonanz. Sei es direkt im Thread, oder aber auch im Renomee-Zentrum.
Hier bekam ich gleich ein paar Pünktchen mit zum Teil sehr netten Kommentaren (Namen durch XX geändert):

Zitat:Gruß XX
Schöner Einstand, Willkommen im Board - gruss, XX
Schöner Bereicht - bleib dran, wir freuen uns über jeden der mit so prima Leistungen mitmacht! Gruss, XX
feiner bericht! *daumenhoch* ;-)
usw.

So nach und nach habe ich mich dann eingelebt, habe mich mehr an den Diskussionen beteiligt, Berichte geschrieben, mich mal im Chat verirrt … bis ich dann V.I.P. wurde.

Den Rest kennt Ihr ja, bzw. das habt Ihr nun davon Lachen

Für mich war nach Überwindung einer anfänglichen Scheu dieses Forum eine Art Selbstläufer. Ich hätte bei meiner Anmeldung nie gedacht, dass ich mich hier so beteiligen werde. Natürlich engagiert sich nicht jeder in einem solchen Maße, aber man lernt nette, schräge, witzige Typen kennen .. alles anonym und wenn man will, vielleicht auch mal in Natura.

Also Jungs, haut rein .. wir haben hier alle mal klein angefangen

Greetz

Tyler


"Manche Leute kaufen sich von dem Geld, das sie nicht haben, Sachen,die sie nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen."
Zitieren
Ach ja, damals.... ich werd gerade sentimental:weinBig Grin


Also, bis Dezember 2006 war hier auffem Land nur ein teurer Schmalbandzugriff möglich. Bis dahin habe ich nur immer mal ein wenig gestöbert im Web. Jahre zuvor hatte ich im Web dieses schon besagte MST gelesen. Etwas geschrieben hatte ich nie, da mir die Forenwelt bis dahin völlig suspekt war. Außerdem wurde das MST irgendwann kostenplichtig und ich habe dann auch davon Abstand genommen.

Ab Mitte Dezember 2006 hatte ich DSL und um Weihnachten rum (Langeweile) ging ichs "ausprobieren". Dabei stieß ich auch aufs LSH. Ca. 2 Wochen las ich noch unangemeldet hier mit. Das Anmelden war mir als völligem Foren-Neuling suspekt (lauern dahinter versteckte Dialer?).

Irgendwann siegte doch die Neugier und ich meldete mich an. Einen Monat las ich mich gewissenhaft ein, versuchte, ein "Gefühl" für das Forum zu entwickeln. Unter dem Eindruck eines positiven Erlebnisses mit einer deutschen Hure machte ich dann meinen ersten Bericht, der auch sogleich sehr ordentliche Resonanz erfuhr. Also waren meine Eindrücke nicht die verkehrtesten. Wenn ich heute darüber nachdenke, war das Willkommen heißen tatsächlich weniger wichtig, wie die Resonanz auf den Bericht.

Später wurden dann alte Frankfurter Hasen auf mich aufmerksam und nahmen mich unter ihre Fittiche (danke wawiWinke). Mit diesen Experten (noch später auf dem Stammtisch und im VIP) über ein Thema zu diskutieren, welches normalerweise in der Gesellschaft tabu ist, war eine großartige Erfahrung. Meine Flopquote hat sich deutlich reduziert.

Heutzutage bin ich ein "Alter Hase" Eekund versuche, in gleicher Weise wie bei mir hoffnungsvolle Neuzugänge durch Lob und Tipps zu fördern. Mit Freude sieht man dann, wenn so Einer den VIP-Antrag stellt und besteht, bzw. ein anderer heute sogar Mod istSmile





Gruß DH
Zitieren
Bei mir wars so...

Ich hatte mal wieder ein bissl gegoogelt und war auf der Suche nach einem guten Auslandsforum.Google spukte mir als erstes das ISG aus,was aber leider Englisch ist und somit mir nur bedingt weiter half.So landete ich im Lustscout und nachdem ich den Auslandsbereich sah,war mir klar das ich hier vielleicht eine Heimat finden würde.So las ich nur 2 Tage als Gast mit und beschloss schliesslich mich anzumelden.
Mann,ich hatte schon Bammel davor,hört man doch die skurilststen Sachen von Dialern und anderen Abzockern.Aber alles lief glatt und nachdem meine internen Schutzmechanismen auch grünes Licht gaben,war ich ab dem 28.5.2007 dabei.
Ja,das war es was ich gesucht hatte!Ein informatives Forum mit netten Leutchen die so denken wie ich und denen es scheiss egal ist als Sextourist oder sonstiges von der normalen Spiesserschicht betitelt zu werden.
Da ich ja schon als Gast etwas über das Forum gewusst hatte,entschloss ich mich auch noch am gleichen Tag mein erstes Posting zu vollführen.

https://www.lustscout.to/wbboard/showthread.php?t=30017

Mann war ich aufgeregt,fast minütlich schaute ich ins Forum ob es denn Reaktionen auf meinen Post gab.Und siehe da,der liebe Sarado antwortete mir und am nächsten Tag auch noch ein paar andere User.
Super,ich war dabei und aufgenommen in die Gemeinschaft!
Das es noch viel mehr Willkommensgrüsse für mich gab,wusste ich damals noch nicht,denn was ein Kontrollzentrum ist,war mir damals noch nicht so klar.Aber beim Stöbern durchs Forum hatte ich es dann endlich entdeckt und war überrascht,ob der vielen Grüsse und aufbauenden Comments!

So berichtete ich munter weiter und ihr seht ja nun was ihr davon habtLaut Lach!
Wenn ich zurückblickend auf den ersten Post schaue und mit heute vergleiche,werde ich im Gesicht rot.Aber wie ihr seht...auch der hejob hat mal schüchtern und kleinlaut angefangen.Deshalb an alle User die vielleicht ein bissl Dusel vorm ersten mal haben!!!...keine Angst,es wird schon schief gehen.Wir leben alle von Informationen und jeder kann,wenn er will sich einbringen.
Im Thaiforum gehts im Moment so gut ab und ich freue mich das soviele Erstposter den Weg dorthin gefunden haben.Denn sind wir mal ehrlich...wenn nur eine handvoll Personen dort den Unterhaltungsfuzzi machen,wirds auf die Dauer langweilig.
Deshalb auch von mir die Bitte...

[SIZE="3"]Haut in die Tasten,wir brauchen jeden!![/SIZE]

Gruss hejob...der morgen sein einjähriges feiert!!
Zitieren
Der erste Fickbericht - im Kopf fand ich´s fast so kompliziert wie den ersten Nuttengang. Im Rückblick muss ich schmunzeln, wie schwer ich mich getan habe, mir die ersten paar Zeilen abzuringen. Heute flutschen mir die Stories nur so raus, viel zu oft stoße ich an die Zeichengrenze und muss aus den Berichten Mehrteiler machen Big Grin Jetzt auch gleich wieder, ich laber mich grad warm :blahblah:.

Gleich vorweg: Sowas muss und soll nicht Vorbild für alle sein. Haupsache sind die Fuckten. Da reichen dann auch zehn Zeilen. Schreibt einfach so, wie ihr Lust habt. Ob ihr "poppt" oder "fickt" oder ne "Drecksau verkolbt", ist euch überlassen.

Fangen wir also erstmal mit der Vorgeschichte an: Den ersten gewerblichen Fick hatte ich vor mehr als 20 Jahren hinter mich gebracht, als Student frisch in Berlin eingetroffen und nach ner Paaaahdieee :sauf: auffem Heimweg vom Kumpel ins Sexkino gelotst worden. Ich saß geschlagene zwei Stunden da drin mit verschränkten Beinen und hab alle Angriffe der Platzanweiserinnen abgewehrt, während mein Kumpel ein paar Sitze neben mir dreimal entsaftet wurde. Damals gabs FT für 20 Märker und blasen/ficken ohne für 40.

Zwei Wochen lang bin ich dann an dem Laden vorbeigetigert, bis ich mich wieder reintraute. Vor Aufregung bekam ich kein Wort raus. Von der erstbesten Thaifutte die Hose aufknöpfen lassen und "blasen bis der Arzt kommt" verabreichen lassen. Was in meiner nervösen Geilheit glaube ich zwei Minuten gedauert hat Big Grin Dann raus aus dem Laden, um die Ecke ne Currywurst und ein Schultheis eingepfiffen, nochmal in den Laden rein und ne halbwegs ansehnliche Deutsche abgegriffen, kam mir damals steinalt vor (geschätzte 30), sie kniete sich auf den Klappstuhl und ich rammelte sie 20 Minuten im Doggie durch, zum Finale schön nochmal ins Maul gesteckt und auf die Zunge gerotzt. Seit diesem Tag bin ich regelmäßiger Hurengänger.

Von Foren war damals keine Rede, also hat man sich im Kino mit den Mitfickern unterhalten (die meisten Kinos haben ne Bar, wo man ne Kleinigkeit trinken kann, Dose Coke damals 1,50 Mark, schien mir sauteuer ...) So hab ich mir mit der Zeit recht profundes Wissen über die Berliner Szene angeeignet. Irgendwann kam dann das Upgrade zur Wohnungsfickerei, dann hielt in Berlin nach der Wende der Ostblock-Escort Einzug.

Irgendwann Ende der 90er kamen für mich dann die ersten Foren-Erfahrungen zusammen, die darin gipfelten, dass ich mit einem Kumpel ein eigenes Board aufmachte. Weit weg von Hurenfickerei, aber auch für Jungs: Autos Big Grin Ist mittlerweile mit vier anderen Foren fusioniert, da bin ich noch als "Ehrenadmin" in Amt und Würden, aber nicht mehr wirklich moderativ unterwegs.

Anfang 2004 verschlug es mich dann nach Frankfurt. Zum Abschied beneideten mich meine Mitficker heftigst: Ich käme in die geilste Fickregion Deutschlands. Das BHV sei was ganz tolles - naja, Laufhäuser sind für Berliner nunmal was sehr exotisches. Und: Sabbernd erzählte man mir vom Atlantis ... Ich war tierisch geil auf den Laden. Und kam eine Woche zu spät Heul. Also in FFM erstmal das BHV angetestet, aber damit wurde ich nicht warm. Dann hab ich mich halt wieder auf die Nutzung von Wohnungen und Escort verlegt.

Im Oktober verpasste ich dann die kurze Wiedereröffnung des Atlantis. Scheiße, scheiße, scheiße ... Also mal nach dem Laden gegoogelt. Unter den Ergebnissen dann auch ein paar Foren - da schau her :yikes: Nuttenficker, die sich über ihr Hobby austauschen wie ich mit meinen Jungs über Spurstangen und Chiptuning. Also mal als Gast ab und zu - speziell vor geplanten Dates - in diverse Foren reingeschaut und schonmal den ein oder anderen Hinweis dankend abgegriffen.

Ein dreiviertel Jahr (!) später hatte ich mich halbwegs daran gewöhnt, dass auch so ein heikles Thema wie die Nutzung einer körperlichen Dienstleistung in Foren ganz gut aufgehoben ist. Als Forenspezi mit Hintergrundwissen hat man da wahrscheinlich noch mehr Bedenken denn als einfacher User. Mein Tipp nach dieser Nachdenk-Phase: Macht Euch locker - einfach machen. Es geht anonym hier zu, und - siehe oben - auch ein Zehnzeiler reicht als Bericht.

Also hab ich mich in dem Forum, dass mir am sympathischsten war, mal angemeldet - im LSH Wink Ab dann war ich fast täglich hier online und hab mich erstmal richtig eingelesen. Und gemerkt, wie erstaunlich viele Infos doch so zusammenkommen, wenn sich ein paar Auskenner, ein paar Freaks und viele, viele Gelegenheitsficker zusammentun und ihr Wissen teilen.

Ein paar Wochen später war es dann so weit - Infodruck, nichts zu finden im Board. Zum Glück hatte ich eine passende Erfahrung parat, um zum Start nicht gleich als reiner Fragebär loszulegen. Zwei geschlagene Tage hab ich für ein paar Zeilen rumgetextet, und mich galant drumherumgedrückt, eindeutig zu beschreiben, wie geil es war, die kleine Silberblick-Schlampe durchzuficken, ihr die Sahne ins Blasmaul zu spritzen und dann noch ihren Arsch aufzubohren.

Watt nu? Susi oder Nina?

backstage schrieb:Hallo, Leute,

bin grade den Thread durchgegangen und bin etwas verwirrt, weil´s anfangs um Nina ging (auf die ich auch spekuliere) und dann bei Susi angekommen ist. Ist das das gleiche Mädel?

Um als Neueinsteiger hier einen produktiven Beitrag beizusteuern:
Habe Susi vor ca. 6 Wochen genießen dürfen, kurzfristige Verabredung im Hotel, der genannte Typ war dabei, aber sehr unaufdringlich. 10min Smalltalk zum aufwärmen, dann ist die Kleine kurz im Bad verschwunden, danach ausgepackt wieder rausgekommen und hat gleich mal ne Runde franz mit meinem Freund gesprochen - optimale Behandlung, kann ich nur sagen Ich hab mich dann von ihr reiten lassen (die schicken Glocken machen einen echt scharf), noch ein paar andere Stellungen, dann Gummi runter und in ihren Mund gekommen. Wir haben noch ein wenig gekuschelt, bis sie ins Bad entsorgen gegangen ist, dann wieder ein wenig quatschen. Hab Sie dann aufgefordert, es sich selbst zu machen, um mich für die zweite Runde anzutörnen, sie hat prompt damit angefangen und eine heiße Show hingelegt, die schnell Wirkung zeigte. Hab sie noch ein wenig geleckt und die Hintertür angefeuchtet, dann schnell einen neuen Schlauch aufgezogen, sie auf den Bauch gedreht und meine Stange in ihr Schokotöpfchen gedippt. Sie ist so super mitgegangen, dass ich meinen Vorsatz, auf ihre schicken Möpse zu kommen, aufgeben musste und zwischen ihren Backen den Gummi gefüllt habe.

Fazit: Für 2 Ocken pro Minute (180 bei 1,5 Stunden) ein prima Mädchen. Die Bilder kommen zumindest figürlich hin, ihr Gesicht ist sicher etwas Geschmackssache, kleine Augen und leichter Silberblick, verschafft ihr ein etwas naives Aussehen.

Jetzt frag ich mich natürlich: Ist Nina genauso toll, sollte ich lieber Susi wiederholen oder ist´s am Ende ein und das selbe Girl???

schönen Gruß an alle >> backstage

Natürlich gleich vor dem PC gelauert, was da wohl passiert *schwitz*. Prompt erstmal ne nette Mod-Begrüßung eingefangen. Renomee gab´s damals noch nicht, hätte aber bestimmt auch grüne Punkte gegeben. Puh - alles richtig gemacht. War ja gar nicht soooo schwer. Man muss sich einfach nur trauen.

Aus der gesuchten Info wurde dann zwar nix, aber andere Mütter haben ja auch schöne Töchter. Also nach dem wirklich mühsamen Erklimmen des Erstberichts-Gipfels einfach weitergemacht. Und nie bereut. Bis auf die Tatsache, dass meine Vorkenntnisse mich dann eingeholt haben und ich prompt ins Mod-Gulag abkommandiert wurde. Aber DAS ist eine andere Geschichte Big Grin Wenn ich meinen Schwanz einloche und hinterher die Lady bewerte, bin ich immer noch ein stinknormaler User wie alle anderen hier auch.

Also: Ran an die Tasten und den ersten Schritt getan. Die LSH-Community ist vielleicht manchmal ein wenig ruppig, aber wir beißen nicht Wink

greetz >> backstage

PS: Noch rechtzeitig die Kurve gekriegt, diesmal kein Mehrteiler Big Grin
Anzeige: Suche Frau für alles Schöne im Leben! Fahre Dich anschließend auch heim ...
Zitieren
Mir ging es ähnlich wie dem Kollegen hejob. Anfang 2003 sufte ich an einem Freitag Abend mit reichlich Rotwein durch's Netz, beanspruchte die Suchmaschine mit allen möglichen Begriffen; "Nutten, Prostitution, Brasil Sex usw usw." Ganz oben stand auf einmal das Ergebnis "Hurenforen" - das legendäre MST, auch manchmal als lila Launeforum bezeichnet. Jedenfalls war es damals ein über alle Regionen umspannendes Forum, ähnlich dem heutigen LSH, welches sehr skurile User hatte und obendrein sehr interessante Fickberichte vorwies, nämlich aus Brasilien, wo ich das erste mal in meinem Leben vor 18 Jahren mit Prostituierten in Berührung kam.

Das fand ich alles ganz toll. Vor allem deswegen, da ich mich von nun an mit Gleichgesinnten anonym austauschen konnte - mit Freunden und Kollegen ging es meistens nicht. Ich schrieb dort meinen ersten Bericht - und wäre fast gesperrt worden, da ich gleich gegen die FAQs verstoßen hatteEek Die Mods dort dachten ich käme von der Konkurrenz, hatten aber ein Einsehen und ich durfte weiter machen. Dort wurde ich dann ein bisschen bekannt als Fotoreporter aus dem Ausland und ich konnte der blühenden Zeit im MST noch eine Weile beiwohnen. Einige böse Herren der Administration entledigten sich dann aber diversen Powerusern und Sympathieträgern, es wurde für Neu-User das Bezahlen eingeführt und das Verhängnis nahm seinen Lauf. Ich wußte, dass viele ins LSH abgewandert waren, darunter Einige, die ich auch privat kennen und schätzen lernen konnte wie z.B. Diver75, jako, Rory Rock, heavyweight, rübe oder karamasov.

Ich meldete mich hier also auch an, postete noch eine Zeit zweigleisig und vor 2 Jahren fing ich hier dann an aktiv mitzuarbeiten, wobei mir besonders die Auslandsforen und der Nord-Bereich am Herzen lagen. Mittlerweile finde ich, dass sich das LSH echt gemausert hat und auf einem sehr gutem Weg ist. Es könnte noch ein wenig in die Breite gehen, da es etwas zu sehr auf den Süden der Republik begrenzt ist. Aber gut Ding will eben Weile habenSmile

Tja, und wo ist nun mein erster Fickbericht? Meinen ersten Bericht hier im LSH kann ich hier schlecht reinsetzen, denn im Grunde war es gar nicht mein Allererster. Wenn ich mir den ersten Bericht, welchen ich kürzlich im MST-Archiv wieder fand, so durchlese, dann überkommt mich das GrauenLaut Lach Was für ein Gestammel und dann noch verquickt mit einem PrivatfickEek Aber bevor jetzt einige "her damit" gröhlen, hier ist das Teil:

Zitat:An alle "Rio-Reiser". Als kleinen Beitrag für zwischendurch...

Bevor ich zu meinen speziellen 3 Tagen komme muss ich erwähnen, dass ich genau ein Jahr vorher an der Copa am Strand zwei supergeile Mäuse kennengelernt habe, zwei Halbschwestern. Die eine eine Morena clara, die andere eine superjunge, jedoch überreife, bildhübsche Mulattin. Auf meine Frage, ob ich die Beiden zu einer Caipi einladen könne reagierte die Hellere sehr offen, die kleine Mulattin (Jessica), das Opfer meiner Begierde, sehr ungehalten. Wir verabredeten uns für abends.
Auf einmal geierte mich diese kleine geile Mulattin dermassen an, das ich richtig nervös wurde. Dauernd suchte sie Körperkontakt und schliesslich streckten wir gegenseitig eine Zunge...

Genau ein Jahr später, an jenen 3 Tagen, traf ich sie mit ihrer Mutter wieder. Sie versprach mir am nächsten Tag von Zuhause zu flüchten und zu mir an den Strand zu kommen. Am Strand lernte ich vorher jedoch Monica kennen. Eine hübsche Schwarze, ca, 1,80 lang und einem Fahrgestell das meine Eier sofort anfingen zu schmerzen. Ich sagte das ich verabredet wäre und wir machten ein Date aus um 21h in meinem Apartment. Dann ging sie nach Hause. Mit 4-stündiger Verspätung kam schliesslich mein brauner Mocca-Engel.

Ich brach die Zelte ab und ging mit ihr ins Apartment. Wir fingen an zu knutschen, nahmen ein banho (getrennt) und landeten in der Kiste. Der Körper war so dermassen stramm, die steifen Brüste (eine Hand voll), der knackige Arsch... Ich wurde so horny das ich mich gleich auf ihre teilrasierte Punze stürtzte und sie ordentlich ausschleckte. Anschliessend schob ich dann meinen Schwengel in ihre glühende Futt. Ich würde mich nie als Kinderficker bezeichnen, aber diese kleine Mulattin hatte so ein Feuer, dass jeder mich verstanden hätte. Schliesslich nahm ich sie von hinten und spritzte ihr auf ihren bunda gostosa! Das einzige was sie dann sagte: "Você me sujou..." ( Du hast mich beschmutzt...) Ich musste sie dann zur Metro bringen, sie sagte noch, dass sie mich am nächsten Tag wiedersehen möchte.

Ich ging nach Hause, legte mich aufs Bett und lies die Szenerie noch einmal vor meinen Augen ablaufen. Plötzlich klingelte der Pförtner durch! Monica wäre da... Hatte ich total vergessen... Sie kam hoch und null komma nichts, nach einer halben Stunde der Entspannung rammelte ich dieses geile lange Luder von hinten. Bei diesem schwarzen Panther und perfektem Körper brauchte ich auch nicht lange zum abspritzen. Mittendrin rufte ihr lover aus Italien an. Das muss man sich mal reinziehen; sie telefoniert mit ihrem Spaghettifresser in Turin und ich nehm seine Alte von hinten!!

Am nächsten Tag sass ich im Mabs und sah zwei Mädels. Eine Morena, sehr hübsch. Gross, geile Brüste und ein Becken das nach Kindern schrie. Ihre Freundin (colega) kohlrabenschwarz, jedoch recht hübsch und flirtend mit geilem Schmollmund. Ich fragte die Beiden was sie für einen Suruba (flotten Dreier) wollen: 200R$. Wir einigten uns auf 150R$ (zusammen) um 21h in meinem Apartment.
Danach traf ich mich mit meiner kleinen vom Vortag.
Wieder nahm ich sie, ohne Kondom, von hinten. Auf meine Frage hin, wo ich hin abschiessen könnte, antwortete sie: "wohin du willst". Ich donnerte natürlich alles in sie hinein. (Ich hatte vorher gefragt ob sie die Pille nimmt ) Schliesslich musste ich sie wieder zur Metro bringen.
Mein flotter Dreier kam dann auch noch zustande. Ich lag auf dem Rücken und Viviane und Jaqueline kümmerten sich um meinen Dödel. Abwechselnd bliesen sie meinen Schwanz und ich machte mit meiner Digitalkamera Fotos. Besonders scharf war ich auf die Morena, die ich anschl. von hinten fickte. Insg. ging alles ca. 20 Minuten. Ich durfte Beide immer abwechseln vögeln, ohne dabei das Kondom zu wechseln. Also das hat ja nun was...:k
Schlisslich wichsten sie mir beide den Schwanz und spritze danach richtig schön ab.
Die Nummer hatte mir so gefallen, dass ich für den nächste Tag die Beiden wieder nach Hause bestellte.
Sie kamen auch und machten praktisch nochmal das ganze Programm:
Abwechselnd blasen, Fotos, abwechselnd pimpern und abschiessen mit zwei geilen Ärschen in beiden Händen. QUE MARAVILHA...! Der Preis war der selbe wie am vorigen Tag.
Mit Jaqueline, der Morena, war ich dann am nächsten Tag (Nacht) nochmal zusammen. Zweimal konnte ich nochmal mit ihr ficken. Ohne Kondom!!! Und Geld wollte sie auch nicht haben... Dann hat sie mich zum Flughafen gebracht.
Ein Jahr später traf ich sie wieder. Im Mabs! Sie hatte inzwischen einen Italiener geheiratet. Ca. 25 Jahre älter, momentan auf Business in São Paulo. Nach heftiger Überredungskunst meinerseits landeten wir wieder in meinem Apartment.
Leider hatte sie ihre Tage. Trotzdem stellte ich, mit viel Überredungskunst, meine Videokamera auf und filmte wie sie mir meinen Schwanz mit dem Mund und Zunge massierte. Schliesslich fickte ich sie, mit Lümmeltüte, von hinten, mit laufender Kamera.
Abspritzen konnte ich dann nicht mehr weil sie mir plötzlich das Bett so mit Blut vollgesaut hatte, das ich danach 1 Std. Bettlaken waschen musste. Dann hatte auch noch ihr Macker angerufen und eine Szene gemacht...
Das waren erlebnissreiche Tage in Rio. Einiges habe ich mit auf den Weg bekommen:
Portugiesisch sprechen können ist die halbe Macht. So lernt man auch normale Mädels kennen. Blonde Haare und helle Augen ist die zweite halbe Miete. Und heirate niemals eine Hure; einmal Hure immer Hure! (zu 98%) Habe schon mehrere in Europa verheiratete Huren aus Brasilien kennengelernt, die beim 2-wöchigen Familienbesuch jeden Abend ins Help gerannt sind um anzuschaffen. Deutschen oder schweizer Pass in der Tasche, selbsständig mit Sambaschule, aber im Help rumficken.
Liegt das im Blut, oder was?
Ok, das war´s.
Viele Grüsse an mike-t! Wir müssen mal wieder ins El-Cid und ins Help!

Einer, der die Finger nicht von Mulattas, Morenas und Popozudas lassen kann
Zitieren
#7
... und zur "Sucht" geworden ist !

Also meine ersten P6-Erfahrungen liegen wohl auch schon mehr als 15 Jahre hinter mir. Damals ging ich eher mal sporadisch zu Huren, heute ist das eher schon ne Regelmäßigkeit geworden.

Da meine Flop-Quote vor meinen Forenleben doch recht groß war, kann ich aus heutiger Sicht nur sagen, es ist wirklich gut, das solche Boards betrieben werden. Bevor ich zum Lustscout kam, las ich in einem ziemlich mistigen Forum, von einer Seite die auch Werbung für die Gretels macht. Durch einen Link landetet ich dann hier.

Erst traute ich mich nicht, mich hier anzumelden. Suspekt war mir, das man sich überhaupt anmelden muß um jüngere Beiträge lesen zu können. Ich dachte, wie meine Vorschreiber auch, da steckt bestimmt Abzocke dahinter. Da sich meine Flop-Quote aber immer noch nicht minimierte, siegte eines Tages die Neugier und ich wagte die Regestrierung.

Wochen lang, lass ich hier mit, griff wertvolle Tips ab, lernte neue Locations kennen und meine "Fehlgriffe" sanken rapide gegen null. Dann irgendwann, es ging fast von selbst, antwortete ich auf eine Frage eines Users und schon war mein erster Beitrag geschrieben, wenn auch kein Bericht. Das mit den Berichten traute ich mich irgendwie noch nicht.

Aber nach mehr und mehr Beiträgen die ich schrieb, sank auch die Scheu vielleicht doch mal einen Bericht zu schreiben und so fasste ich nach einen ziemlich guten Erlebnis den Entschluss, dieses hier nieder zu schreiben.

Der erste Bericht fiel noch ganz schön knapp aus, aber seht selbst :

Zitat: hallo leute !

war gestern auch mal im video dream world ! anwesend waren die mila und die sandra mit den roten haaren. hab mir mal die sandra gegönnt ! ausgemacht waren für 30 euronen blankes blasen und gesichtsbesamung ! da leider der sm raum besetzt war, weil mila drin werkelte mussten wir ganz schön lange warten ! ich wollte nochmal kurz mit sandra was besprechen und ging zu ihr ! sie stand in einem der kinoräume ! ich fasste ihr von hinten an die titten und flüsterte ihr noch ne anweisung für unsere spätere nummer ins ohr ! sie lies das ohn murren zu und dann griff sie mir zwischen die beine und massierte schon mal ein bisschen meinen schwanz, der sich gleich schon in kampfesstellung bewegte ! musste schon aufpassen, das ich nicht gleich schon dort über sie hergefallen bin.
als endlich die kabine frei war, sind wir dann rein ! sandra machte sich ganz nackig und dann fing ein blaskonzert vom allerfeinsten an ! die kleine bläst wie der teufel ! richtig geil ! als ich es dann nicht mehr halten konnte hab ich ihr die ladung schön im gesicht und auf die brille verteilt ! richtig geil ! kann sie nur empfehlen !
alles in allem ein richtig geiles erlebnis, das ich bestimmt wiederholen werde ! Sehr gut !!!

Das war schon alles, was mir eingefallen ist um hier nieder zu schreiben. Nette Kommentare und auch Renommee-Punkte honorierten den Mut weiter zu berichten. Besonders ein alteingesessener User ( Danke Irru ) ermunterte mich immer wieder mit seinen netten Kommentaren weiter zu berichten. Und so kam es das die Berichte umfangreicher wurden, detaillierter und lebendiger. Und es macht Spaß, seine Erlebnise, egal ob gut oder mies mit den anderen Usern hier zu teilen.

Und da die Berichte immer besser wurden, dank auch den Usern die immer schön gepunktet haben oder sonst wie ihr Lob ausgedrückt haben, kam es wie es vielleicht kommen musste, ich landete einmal auf Platz Eins und einmal auf Platz Zwei beim Bericht des Monats ! Das macht einen auf gewisse Art und Weise schon ein wenig stolz.

Hier mal zwei Beispiele wie Berichte heute von mir aussehen :

https://www.lustscout.to/wbboard/show...856#post281856

https://www.lustscout.to/wbboard/showthre...post304242

Das ist natürlich kein Muß, so umfangreich zu berichten, auch der noch so kleine Hinweis zählt. Ich kann nur jedem raten sich der schreibenden Zunft hier anszuschließen. Ihr könnt nur gewinnen, so lernte ich schon viele User persönlich kennen und es entwickelten sich zum Teil enge Freundschaften.

Also Jungs, haut rein und schreibt Beiträge damit unser Forum noch interessanter wird ! Dafür danke ich euch jetzt schon mal !

Lieber Gruß

Sniper....für manche eine Forumsplage ! :p
Zitieren
naja sniper so die forumsplage biste net..das bin wohl eher ichSmile

grins..ich als frau hatte es glaub ich besonders schwer am anfang..aber.. nun ertragen die jungs sogar MICH schon fast 4 jahre..(boah was die zeit vergeht),und ich hab hier etliche freunde gefunden und mag auch die stammtische!

böse sind die jungs hier echt net.. also nehmt euch ma ein herz und schreibtSmile

mein erster beitrag?uff uff ..gute frage,das war ,glaub ich,gleich ma kritik grins..

mein erster bericht? DA musste ma richtig lange auf mich eingeredet werden..aber keine bange,es werden keine mehr folgenWink

helft mit,das board zu erweitern,die community hier ist geil!

grüssle

sweetie(boardmonsterWink )
Wenn Mod kommt - flach auf den Boden legen und um Hilfe rufen. Wenn keine Hilfe kommt: Viel Glück!Big Grin
Zitieren
#9
sweetgirl schrieb:naja sniper so die forumsplage biste net..das bin wohl eher ichSmile

Na ja, vielleicht hab ich dich ja abgelöst ! :-D:-D:-D Auf jedem Fall steht in meinem Renomme irgendsowas mit : Jo, meine Forumsplage ! So und jetzt darfst de noch dreimal raten wer das war ! Lachen

Sniper...hofft jetzt nicht ausgerottet zu werden :pEngel
Zitieren
sweetgirl schrieb:mein erster beitrag?uff uff ..gute frage,das war ,glaub ich,gleich ma kritik grins..

stimmt: 24.06.2004, 21:23

klasse forum-aber auch kritik
sweetgirl schrieb:so,als "betroffene" dieses forums erst mal ein gaaaaaaaanz grosses lob an alle!eure berichte(auch über mich-danke für die komplimente;-) )sind ja wirklich sehr detailfreudig und hilft uns mädels doch,paar dinge zu ändern,die euch negativ auffallen.was ja auch euch zugute kommt!allerdings habe ich mit bestürzung gelesen,das es tatsächlich noch welche gibt,die ohne gummi poppen!!!!leute,seid ihr lebensmüde???tabulos ist ja gut und schön,aber das???und manchmal kriegen wir auch gäste,die eben nicht besonders nett oder freundlich sind,und die meisten mädels bemühen sich echt,trotzdem lieb zu bleiben!!!aber manchmal ist das halt nicht einfach!!ich sage das nicht als chefin eines ladens,das bin ich nämlich nicht,sondern als hure,die ihren job gerne macht,aber sich trotzdem ab und an wundert,wie man,wenn auch selten,behandelt wird.grosse bitte an euch alle:behandelt uns ganz normal,denn.wie es in den wald hineinruft.....
amyways-ich freu mich auf viel schöne stunden mit euch :knuddel

Und das ganze gleich als crosspost in verschiedenen Unterforen, so dass die Mod-Feuerwehr löschend eingreifen mussten Big Grin SO! macht man sich Freunde Megalach

sweetgirl schrieb:mein erster bericht? DA musste ma richtig lange auf mich eingeredet werden...

da isser: [b]Hotelbesuch--mal anders[/b]

sweetgirl schrieb:sweetie(boardmonsterWink )

siehste - DU Boardmonster, sniper die Forumsplage, für jeden ist ein Titelchen da Wink

g >> b
Anzeige: Suche Frau für alles Schöne im Leben! Fahre Dich anschließend auch heim ...
Zitieren
Meine paysex – Laufbahn begann schon lange vor der Einführung einer europäischen Währung.
Damals gab es wenige Informationsmöglichkeiten. Mühsam telefonierte ich mir die Informationen über Frauen (deren Anzeigen ich in Zeitungen fand) und deren Angebote zusammen, um dann eher weniger als mehr erfolgreich zu den dates loszuziehen.

Mit dem Aufblühen von Internet – Inseraten (z.B. ladies.de) wurde zwar die Übersicht über dieselben größer und die „Angebote“ konnten besser visualisiert werden, aber es blieb weiterhin ein „Würfelspiel“ gute Treffer in Form von optimaler Befriedigung der eigenen Bedürfnisse zu erlangen, da ja jedes Mal eine „Ersterprobung“ auf eigene Faust stattfand. Denn es handelte sich ja bei den Internet - Inseraten um Werbeanzeigen, nicht um Erfahrungsberichte von zufriedenen oder unzufriedenen Gästen.

Ich hatte mich inzwischen ganz auf den „Wohnungsbereich“ verlegt, mit immer wieder kostspieligen Flops.
(Natürlich kannte ich Straßen wie Lupi (MA) und Bahnhofsviertel (Ffm), die zwar wesentlich preisgünstiger waren, aber vollkommen unübersehbar was Frauen und Leistung betrifft… jedes Mal ein Lottospiel. Durch zahlreiche Flops und Abzocke lehnte ich letztendlich diese Straßen ab.)
Ich suchte also nach einer Möglichkeit an Hintergrundsinformationen und Erfahrungsberichte zu kommen (hauptsächlich im Internet), fand da auch einige, musste aber bald feststellen, dass vieles fake und auch wieder Werbung war.
Und dann stieß ich über google zufällig auf LSH. Das sah doch mal völlig anders aus, als das bisher Gefundene.
Autoren, die über nick’s identifizierbar waren, deren Berichte ich zu verschiedenen Frauen immer wieder fand und solide handfeste Information…. eigentlich das, was ich suchte.

Ich begann hier regelmäßig zu lesen. Zunächst wieder rein auf den „Wohnungsbereich“ im Rhein-Neckar-Gebiet beschränkt (da auch meine Wohngegend), den Lupi –thread zwar wahrnehmend, aber da mir die Straße verhasst war, außen vor lassend.

Als mir die 7-Tage-Warterei bezüglich der neuesten Beiträge völlig auf den Keks ging, meldete ich mich im Forum an.

Mit der Zeit kristallisierten sich für mich „Lieblings – Autoren“ heraus, deren Vorstellungen sich mit meinen weitgehend deckten sowohl in Bezug auf die Bedürfnisse im paysex, wie auch im Stil des Umgangs mit den Frauen, sowie im Umgang im Forum.

Mit fortschreitendem Lesen wurde gleichzeitig das Vertrauen in die Glaubwürdigkeit und Zuverlässigkeit dieser Autoren (und auch anderer, halt mit anderer Interessenlage) enorm gesteigert.

Ich begann, nach wie vor im Wohnungsbereich, die Empfehlungen zu berücksichtigen und hatte Erfolg.
Da ich, aufgrund meiner Wünsche, auch bei Erstbesuchen, häufig zu Abenteuern in Form von Buchung gleich einer Stunde neigte, war es halt immer gleich sauteuer und die Zahl der Besuche entsprechend spärlich.

Ich hatte ja inzwischen reichlich Lese - Erfahrung und wusste wie die Dinge hier so laufen. Mal einen Bericht zu schreiben zog ich zwar in Erwägung, verwarf dies aber gleich wieder weil ich dachte: „Hey Junge so stellst du dich hier nicht vor!“
Bei den spärlichen Besuchen, (vielleicht 4 im Jahr, bis dahin) wäre immer nur ab und zu ein Bericht zustande gekommen, häufig war die besuchte Dame dann auch schon wieder weg.
„Das ist nix“, dachte ich, „was sollen die mit solchen einzelnen, sporadischen Berichten, du bist in keiner Weise einschätzbar damit, lass es lieber“.

Was mir in diesem Forum gefiel war ja gerade die Einschätzbarkeit und Zuverlässigkeit der Schreiber.

Nun es kam anders: Ich bemerkte die Wendung eines Lieblingsautors, dessen Wellenlänge durchaus meiner entspricht, weg vom Wohnungsbereich hin zur LUPI….???... Huch, was ist das?.. dachte ich, begann aber aufgrund des gewonnenen Vertrauens die Berichte von dort zu lesen, um dann gleich noch auf weitere Autoren (einen ganz besonders, mir bisher unbekannt) zu stoßen, die offensichtlich seine Berater dort waren.

Und plötzlich traute ich mich wieder in die LUPI.
Nach sorgfältiger Recherche war dann mein erstes Erlebnis dort gleichzeitig die Begegnung mit meiner bisherigen, absoluten Lupi – Queen, und auch die folgenden beiden Begegnungen mit zwei anderen Damen hammermäßig gut! Das machte Lust auf mehr!

Diese Erlebnisse häuften sich und mir war klar: „Hey, du kannst nicht immer nur lesen und profitieren, jetzt ist es an der Zeit auch zurückzugeben“.

Ein durchaus mulmiges Gefühl hatte ich dabei schon, wegen Bedenken in Bezug auf Diskretion und gewahrte Anonymität, ich nehme es vorweg, die sind zerstreut.

Jetzt kamen also in kürzerer Zeit einige Besuche zusammen und ich sah endlich die Möglichkeit, mich richtig vorzustellen: zunächst wer ich bin und was ich suche und dann ein paar Berichte hinterher.
Nach ca. 1 1/2 Jahren Lesezeit kam also der Tag der Wahrheit:


https://www.lustscout.to/wbboard/showpost...ostcount=1
https://www.lustscout.to/wbboard/showpost...tcount=214
https://www.lustscout.to/wbboard/showpost...tcount=119
https://www.lustscout.to/wbboard/showpost...tcount=168

Die Resonanz darauf hatte ich so nicht erwartet: ausnahmslos freundliche Begrüßung, enormes feedback über Kommentare im Kontrollzentrum und ziemlich schnell nette Kontakte über PN (= persönl. Nachrichten), mit Tipps, Ratschlägen (die mich auch einmal vor einem „Fettnäpfchen“ bewahrten) und letztendlich die Einladung zu Treffen mit inzwischen lieben Forumskollegen, deren Diskretion bezüglich sonstiger Anonymität mir sicher ist.

Mich spornt das alles natürlich enorm an, zu versuchen, das was ich bisher aus dem Forum bekam in verschiedener Form zurückzugeben.

Am Berichte - Schreiben habe ich inzwischen großen Spaß gefunden und auch den Mut, darin mehr persönliche Dinge zu artikulieren.

https://www.lustscout.to/wbboard/showpost...stcount=20

Inzwischen ist mir dieses Forum ein fast täglicher Begleiter und im wahrsten Sinne des Wortes „ein Quell der Lust“:

Gruß
marakesch
der sich hier rundum wohl fühlt
Anstand, Respekt und Wertschätzung erleichtern das Leben!

Zitieren
Im P6 habe ich seit Anfang der 90er Erfahrung. Damals war das Happy Weekend fast die einzige Infoquelle. Ende der 90er bin ich auf das MST gestoßen. Habe dann genau einen Beitrag (da kam völlig unbegründet ziemlich aggressive Anmache) geschrieben um dann als RO passiv Infos zu ziehen.

Einzig im Berliner (da wohnte ich damals) Teil fand ich den Umgangston so freundlich, daß ich ab und zu berichtete (der damalige MOD ist glaube ich noch im NOFI aktiv, Name allerdings vergessen). Als das MST kostenpflichtig wurde habe ich mich hier und da informiert und bin Anfang 2007 bei der Recherche für einen Thailandurlaub auf das LSH gestossen. Ich hatte damals eigentlich nicht vor zu schreiben.

Ein Jahr später -ich war gerade wieder in Pattaya in Urlaub- gabs eine Anfrage, wie denn das neue Rauchverbot in Thailand gehandhabt wird. Habe dann halt mal ganz spontan einen kleinen Überblick gegeben und war total überrascht wie viele Antworten und Kommentare ich von anderen Boardmembern bekommen habe, von deren Berichten ich in Patty sehr viel Nutzen gezogen habe.

Nach ein paar holprigen Anfangsposts habe ich dann sehr viel Freude daran gefunden meine eigenen Erlebnisse aufzuschreiben.

Wer es nachlesen möchte findet es hier:

https://www.lustscout.to/wbboard/showthread.php?t=40087

https://www.lustscout.to/wbboard/showthread.php?t=42742

Die Berichterstattung im Thaiforum finde ich einfach sensationell und praktisch alle Berichte haben neben dem Informationswert auch einen hohen Spassfaktor beim Lesen.

Über den Bericht des Monats bekommt man die restlichen Highlights soz. auf dem Silbertablett präsentiert.

Fühle mich ziemlich wohl hier.

adamit
Zitieren
Bei mir war der Einstieg ins Forum etwas einfacher.
Da ich schon seit ca. 10 Jahren, in den unterschiedlichsten
Chats und Foren rumgekaspere und mich mit virtuellen
Gesprächspartnern in der ganzen Welt unterhalten habe,
hatte ich alte Labertasche, kaum Hemmungen, loszulegen.

Irgendwann stieß ich dann letztes Jahr auf das LSH.
Wie in jedem neuen Forum, zu dem ich mich anmeldete,
war ich gespannt auf das Feedback, das meine Ergüsse
hervorbringen würden.
Das hat sich bis heute nicht geändert!
Wie auch Becky (backstage) schon schrieb, sitze auch ich
heute noch nach jedem Bericht gespannt vorm PC,
was die restlichen Member davon gehalten haben.

Ich bin nicht immer, der todernsten einer, werde aber dennoch,
obwohl ich fast nur Blödsinn im Kopf habe, von den meisten
hier toleriert.

Mein erster Bericht hier war auch noch etwas dünn, wurde aber
dennoch positiv aufgenommen.

Sehr schön in diesem Forum, finde ich die "Renommee-Funktion.
Unten im Avatar seht ihr eine Waage. Wenn ihr da drauf klickt,
könnt ihr zu jedem Beitrag einen Kommentar abgeben.
Kommentare, die ihr erhalten habt, könnt ihr dann im
"Kontrollzentrum" nachlesen.

Fortgesetztes positives Feedback motivierte mich zum weitermachen.
Die Berichte wurden ausführlicher, bis hin zum ausgewachsenen
"Lustspiel in 3 Akten".

Völlig neu für mich war jedoch, virtuellen Gesprächspartnern,
reale Gesichter zuordnen zu können. Nette Unterhaltungen hier
im Chat und im Forum, machten mich neugierig auf die Leutz,
die hinter den verschiedenen Nicks stecken.

Der nächste Schritt war dann, dass ich mich für die "Verabredungsecke"
freischalten ließ und anfing, mich mit Membern in Clubs und
auf Stammtischen in Frankfurt und Mannheim zu treffen.

Dabei lernte ich, durchweg sehr nette Leute kennen, mit denen
sich sehr unterhaltsam und nicht nur über unser gemeinsames Hobby
quatschen ließ.

Mittlerweile hat sich bei mir, dieser Aspekt (Spaß mit Kollegen),
an Gewichtung noch vor die Popperei geschoben.

Wichtig ist, den ersten Schritt zu wagen und anfangen zu schreiben!
Der Rest kommt von alleine.

Nicht wichtig ist es, Pulitzerpreisverdächtige, literarische Meisterwerke
abzuliefern!
Der Mann braucht drei Zimmer: Wohnzimmer, Schlafzimmer und Frauenzimmer! Big Grin
Zitieren
Meine P6- Karriere begann recht spät, vor etwa 4 Jahren. Ich steuerte völlig unbedarft ein Laufhaus - das Crazy Sexy in Wiesbaden - an und wurde von einem KE gnadenlos abgezockt. Ich gab anschließend den Namen, den sie mir gesagt hatte und das Wort Hure (o.ä.) bei google ein - und es sprang ein Link auf das unsägliche MST heraus. Und siehe da, im - kostenfreien - Archiv vom MST war ein Bericht, der hätte ich ihn vorher gelesen, mich vor der AZF gewarnt hätte. Und hätte ich gelesen, was so allgemein über Laufhäuser geschrieben wurde - es gab eine instruktive Darstellung der Laufhäuser des BHV mit ihren jeweiligen Stärken und Schwächen - so wäre ich gleich ins BHV gefahren. Ich blätterte damals immer mal in den damals zum Teil nur ein gutes Jahr alten Berichten im frei zugänglichen Teil des MST und lief ansonsten weitgehend planlos durch das BHV - und die BG, von deren Existenz zu erfahren ich dem MST trotz allem anderen ewig dankbar sein werdeLaut Lach.

Als ich beruflich viel in Koblenz zu tun bekam und die dortige Wohnungsszene zu erkunden begann, meldete ich mich für kurze Zeit im aktuellen Teil des MST an. Aber meine Hoffnung, gute Tips zu bekommen, war vergeblich. Es gab im Wesentlichen zwei regelmäßige Poster, die mir nicht wirklich weiterhelfen konnten: der eine hatte ein sowas von anderes Beuteschema als ich, dass ich allenfalls sagen konnte, wo der zufrieden war, brauchst du nicht mehr hin. Der andere war ich. Für gelegentliche BHV/BG-Besuche allein lohnte die Kohle nicht, so furchtbar viel Produktives wurde damals da nicht mehr gepostet.

Enttäuscht wollte ich mich aus der Hurenberichterstattung zurückziehen und fand über einen link zufällig dieses Forum. Das Koblenzer Unterforum lag damals ähnlich brach wie im MST, aber die Unterforen BHV und BG empfand ich als mindestens ebenso gut wie die im MST und deshalb meldete ich mich hier an.

Fast drei Monate betrachtete ich das Forum als RO - auch mit dem Hintergedanken, den wohl fast jeder Hurengänger sporadisch immer mal wieder hat: besser, du ziehst dich aus der ganzen Sache ohnehin sukzessive wieder ganz zurückLaut Lach. Na ja, das hat nicht so ganz geklappt, wie man an der Zahl meiner Postings seither vielleicht ablesen kannEngelteufel.

Irgendwann fragte jemand nach einer Spezialität: einer wirklich supertittigen Teilzeithure, die im Raum Mainz mal ihr (Un)wesen getrieben hatte:

https://www.lustscout.to/wbboard/showthre...ght=Jeanny

Und dann kam mein sensationelles erstes Posting

Zitat:Hi,

das würde mich natürlich auch interessieren. Ist das Angebot denn überhaupt noch aktuell???

Gruß

Sex_Scout

Es kam keine Antwort, aber der Bann war gebrochen. Über die Suchfunktion stellte ich fest, dass es schon einen älteren thread über die Lady mit echten Berichten gab und letztlich war meine Neugierde so groß, dass ich - einige Zeit später - die Dame buchte und darüber - sehr knapp, aber mit den wesentlichen facts- berichtete. Nach dem Bericht bekam ich einen Haufen PNs von anderen usern, die Tausend Fragen zu der Dame stellten. In der Zwischenzeit hatte ich aber schon andere Berichte verfasst und war vom LSH-Virus infiziert. Knapp 5 Monate nach meinem ersten Posting wurde ich ins VIP aufgenommen (heute müsste ich 6 Monate warten:wein).

Die Resonanz auf meine Postings war zunächst ambivalent: Antworten bekam ich meist nur wenige. Aber ich hielt durch und zu meiner Überraschung kam es gelegentlich vor, dass ein Bericht von mir monatelang scheinbar unbeachtet schlummerte und dann plötzlich Gegenstand heisser Diskussionen wurde. Was aber ziemlich bald einsetzte, war aufmunternde Resonnanz über die Renommeeanzeige von mir damals persönlich noch unbekannten VIP-membern und Mods.

Und im Koblenzer Unterforum traten allmählich weitere regelmäßige Poster hinzu und der Effekt wird allmählich wirksam auf den ich persönlich immer gehofft habe und der für mich noch immer den Sinn der Forumsarbeit ausmacht: Berichte ziehen Berichte nach - will sagen: je mehr aktuelle Berichte über Damen vorliegen, desto mehr User interessieren sich für das Forum und steuern eigene Erfahrungen bei.

Und für mich gilt dabei der Grundsatz: jeder noch so kursorische Bericht kann ein wichtiger Hinweis für einen anderen User sein. Und das schöne Spiel mit dem Bericht des Monats sollte nie davon ablenken, dass kleine Berichte mit wenigen Zeilen, die die wesentlichen Facts über eine Dame und den angebotenen Service beschreiben einen genauso großen Nutzwert haben können wie große Mehrteiler in stilvoller gekonnter Schreibe!

Gruß Sex_Scout, immer neugierig auf Anregungen anderer UserCool
Zitieren
Na, ich fasse mich mal kurz, da ich ja eine ähnliche Vorgeschichte habe wie die anderen werten Kollegen.

Seit ca 20 Jahren....ja, bin schon locker ü40, betreibe ich dieses skurrile Hobby.

Das erste Mal bin ich über einen Freund damit in Berührung gekommen, der mir von einer Peepshow in Mannheim erzählte. Das machte mich neugierig und suchte das Ding auch ewig, war total nervös als ich da reinging (aus Diskretionsgründen hab ich ihn nicht gelöchert wo genau das denn wäre).
Damals gab es noch für eine Mark eine Minute zuschauen...verd...machte mich das geil, erklomm auch irgendwann die Solokabinen und investierte für mich damals eine Menge Geld.
Damals gab es in Peepshows aber auch alles, einfach alles...ähem, ihr wisst was ich meine, gell.

Es dauerte lange Zeit bis ich mal traute in einen Puff zu gehen, aber irgendwann ist immer das erste Mal. Ich weiß auch wirklich nicht mehr wann und wo das war, egal.
In den neunzigern studierte ich dann Nähe Wiesbaden und erkundete das BHV.
Die Mischung aus Verruchtheit und für mich damals Gefährlichkeit des Viertels übten einen unwiderstehlichen Reiz auf mich aus.
Mann war das abgefahren, was für heisse Mädels damals auf dem Strassenstrich, die ich mit nach Hause nahm usw.....!
Bislang war dieses Thema in meinem Freundeskreis natürlich total tabu.
Irgendwann in 2000 las ich dann über das MST-Forum im Spiegel einen Bericht, der mich richtiggehend elektrisierte: genau was du schon immer suchst.
Ich erklomm damals die Weiten des Internet mit einem PC, der mich heute zum Selbstmord treiben würde, incl 56k-Modem.
Es gab kein Halten mehr. Ich las mir erstmal die ganze Sache durch, kam aus dem Staunen und Lachen nicht mehr raus. So mache User sind mir mit ihren abgefahrenen Berichten bis heute noch stark im Gedächtnis (Harry Montana, Karamasov und solche Spezies), deren Berichte ich einfach saugeil fand und dachte mir, das kannste auch. Zu erzählen gibt´s ja genug.

An meinen Erstbericht kann ich mich nicht mehr erinnern, es waren zuviele, au weia.
Ich weiß allerdings schon noch, daß ich recht aufgeregt war und mich über die schnelle Resonanz gefreut hatte. Das spornte mich enorm an.
Ich vertrieb mir also die Zeit mit Wohnungsbesuche, berichtete pflichtschuldigst und erwarb mir einen gewissen Ruf.
Dann kam es dort zu Veränderungen und ich wurde rausgeschmissen.
Bei http://www.jako.tk wurde mir dann, nach meiner Anfrage an ihn , gesagt, daß es noch vielen anderen so gehen würde und ich solle doch mal hierher reinschauen.

Tja, und so bin ich nun halt hier tätig.

Allerdings hat sich auch die Forumsaktivität verändert.
Bislang war meinen Forenphilosophie eher darauf ausgelegt, diese wie ein virtuelles Tagebuch anzusehen, aber es strebte mich auch endlich nach mehr, kannte ich doch virtuell einige Mitglieder, deren Stil mir gefiel. So begab ich mich dann auch in 2005 (war das 2005, echt?) aus der Anonymität heraus und besuchte den ersten Frankfurter Stammtisch. lernte einige lustige Leute kennen. Ich war anfangs ganz schön nervös, aber die Neugier siegte.
So ist mittlerweile das Forum für mich nicht nur ein wertvoller Informationsherd, sondern auch schlicht und ergreifend ein wichtiges Netzwerk, mit dessen Hilfe ich stetig neue Leute kennenlerne, ebenso einige Freundschaften pflege, die ich nicht mehr missen möchte.

Das Forum hat dadurch auch für mich ein lebendiges "Gesicht" bekommen, was über das normale anonyme Internetverhalten hinausgeht.

Macht einfach Spaß!

Grüsse

Zap
Zitieren
Dieses Forum ist genial. Denn so ist man unter gleichgesinnten Hurrenficken…
Wissen zu teilen hat die wunderbare Eigenschaft, dass man nichts verliert, sondern sich das Wissen verdoppelt. Wenn man ein Stück Kuchen teilt, dann hat man dadurch weniger, wenn man Wissen teilt, dann hat mich selbst keinen Verlust, jedoch haben die andren einen Gewinn.
Deshalb macht es mir unter anderem Spaß hier in diesem Forum meine Erfahrungen zu posten. Es ist sozusagen noch mal eine Aufarbeitung meines Erlebten. Sozusagen mein öffentliches Tagebuch.
Ich bin zwar nicht zu 100% mit diesem Forum zufrieden, da ich denke, dass im gewissen Sinne keine direkte Meinungsfreiheit herrscht. Denn wenn man schlechte Erfahrungen mit einem Club gemacht hat, der zufällig Werbepartner dieses Forums ist, dann hat man es nicht leicht, seine Meinung zu äußern….Zumindest nicht in dem Umfang, in dem man es gerne möchte. Ich fande es sehr schade, dass damals beim Labyrinth teilweise meine mühevoll und ausführlichen Postings geschöscht wurden... Damals hatte ich mir ernsthaft überlegt, ob ich nicht meinen Account auflösen soll.Gut, jeder ist irgendwie ne Hure und will irgendwie Geld verdienen. Aber mal von dieser einen Tatsache abgesehen, finde ich dieses Forum perfekt. Deshalb bin ich auch weiterhin hier im Forum aktiv geblieben....Denn die Freier können sich somit Insidertipps zukommen lassen. Es macht Spaß, Erlebnisse anderer Hurrenkollegen zu lesen… Da Geben bekanntlich schöner als Nehmen ist, gebe ich es gerne zurück und poste hier auch einige meiner Erlebnisse….

Dieses Forum finde ich in Summe absolut genial. Es ist aktuell das Beste, welches mir bekannt ist….
Je mehr Leute schreiben, desto besser wird es… Das ist doch schon alleine ein Grund, aktiv zu werden und dieses Forum mit Infos zu füllen… So kann das Kollektiv geil ficken….

Macht weiter so liebe Lustscoutler…. So wie das Hurrenficken geil macht, macht der Meinungsaustausch hier ebenfalls viel Spaß.
Ich persönlich habe hier meinen Stammplatz gefunden... Mein Spezialgebiet sind mittlerweile Flatrateclubs. Wenn ich dazu beitragen kann, hier meine Erfahungen der Öffentlichkeit kund zu tunen, dann mache ich das doch sehr gerne.

Ebenfalls ein Ansporn sind dann die grünen Pünktlein. Anfänglich war ich enttäuscht, dass ich kaum welche bekommen habe... Mittlerweile ich ich schon 4 angesammelt... Das motiviert mich ebenfalls zum posten, da ich sehe, dass meine Postings geschätzt werden... Ich habe festgestellt, je mehr Bewertungen ich bekomme, desto mehr Mühe mach ich mir auch, alle meine neuen Erlebnisse zu posten...
Zitieren
Flatratefucker schrieb:Ich bin zwar nicht zu 100% mit diesem Forum zufrieden, da ich denke, dass im gewissen Sinne keine direkte Meinungsfreiheit herrscht. Denn wenn man schlechte Erfahrungen mit einem Club gemacht hat, der zufällig Werbepartner dieses Forums ist, dann hat man es nicht leicht, seine Meinung zu äußern….Zumindest nicht in dem Umfang, in dem man es gerne möchte. Ich fande es sehr schade, dass damals beim Labyrinth teilweise meine mühevoll und ausführlichen Postings geschöscht wurden...

Hmm - ich die Laby-Diskussion nicht verfolgt, da außerhalb meines Fick- und Mod-Bereichs, aber im Gegensatz zu anderen Foren sind wir nicht besonders von Werbung abhängig UND wir machen uns nicht zum Sprachrohr der Clubs, die hier Werbung schalten. Damit haben wir uns den ein oder anderen Werbepartner bereits vergrätzt, ist uns aber lieber, als hier selektiv zu zensieren. Das hilft dem Gehalt des Boards nämöich nicht weiter. Da müssen also andere Gründe fürs löschen dahintergesteckt haben.

Gefälligkeits-Moderation gibt´s hier jedenfalls nicht. Nur ne grundsätzliche Linie, die trifft alle Clubs / Dienstleisterinnen gleich.

g >> b
Anzeige: Suche Frau für alles Schöne im Leben! Fahre Dich anschließend auch heim ...
Zitieren
Flatratefucker schrieb:Ich bin zwar nicht zu 100% mit diesem Forum zufrieden, da ich denke, dass im gewissen Sinne keine direkte Meinungsfreiheit herrscht. Denn wenn man schlechte Erfahrungen mit einem Club gemacht hat, der zufällig Werbepartner dieses Forums ist, dann hat man es nicht leicht, seine Meinung zu äußern….Zumindest nicht in dem Umfang, in dem man es gerne möchte. Ich fande es sehr schade, dass damals beim Labyrinth teilweise meine mühevoll und ausführlichen Postings geschöscht wurden...
Da ich die betreffenden Thread Moderiert habe:

Wen jemand einen Club besucht macht es Sinn einen Bericht dazu zu schreiben. Darin sollte die Meinung zum Ausdruck kommen ob positiv oder negativ ist uns egal, Hauptsache sie entspricht der Realität. Die wollen wir hier ja abbilden. Was wir vermeiden möchten ist das das Forum instrumentalisiert wird. Stimmungsmache für oder gegen eine Lokation wird abgewürgt, dafür sind wir nicht da - und wollen auch nicht dafür genutzt werden. Wenn also irgendwelche Sachen immer und immer wieder von denselben Leuten gepostet werden mögen die Sachen zwar richtig sein, aber die einmalige Meinungsäußerung reicht. Da braucht man nicht noch hundert Jahre lang drauf rum reiten. Fakten posten und gut ist. Das hatte ich Dir Übrigends auch so geschrieben, mehrfach sogar.

Wenn dazu noch ein Benutzer kommt der nur zu diesem Laden negative Sachen absondert und sich mehrfach anmeldet um da weiter drüber ab lästern zu können - im dem Moment werden wir auch weiterhin die Reißleine ziehen.

Einen Vorwurf den ich mir gerne zu den Themen anziehe ist das ich eigentlich schon viel schneller Rote Karten hätte verteilen müssen.
-
Btw: Der Club ist kein Werbepartner von uns, wir haben einmal Freikarten für den verlost, Geld fliest bei so einer Verlosung nicht (und vergünstigungen werden auch nicht angenommen).

Gruß
Lustwandel
Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem !

Zitieren
Die Einflußnahme der Mods hier finde ich wohltuend ausgewogen.
Im Gegensatz zu einem anderen Forum,
wo positive Berichte zu nicht im Forum werbenden Clubs niedergemacht werden
während zu werbenden Clubs nur positive Meldungen anerkannt werden.

Gruß, h
Viel Bullshit und Fantasien geschrieben und damit leider die geliebte Freundin verärgert...
Zitieren
Zitat: aber die einmalige Meinungsäußerung reicht. Da braucht man nicht noch hundert Jahre lang drauf rum reiten. Fakten posten und gut ist.
Da hast du recht. Damals war ich halt so verärgert über die Strategie dieses Clubs,dass mich dieses Thema beschäftigt hatte und ich gar nicht mehr mit dem Schreiben aufhören konnte.... Als dann noch jemand anders dazu kam, habe ich halt "einfach" nur auf seine Postings geantwortet. Das hätte ich dann lieber gleich in eine Pagemail schreiben sollen. Als dann der Clubbetreiber selbst mir angeschrieben hatte, konnte ich mir halt die Antwort nicht vergneifen... Aber auch hier stimme ich dir zu, das sind alles Sachen, die eine eine Pagemail und nicht ins Forum gehören...
Was ich damals halt nur nicht korrekt empfunden habe, ist dass der Komentar des Clubbesitzers stehen bleiben durfte und meiner nicht... Ich hätte mich darauf gerne verteidigt. Da hätte ich entweder beide stehen lassen, oder beide entfernt... Da eben nur mein Beitrag gelöscht wurde, war ich deshalb angepisst und habe gedacht, dass das nur der Kohle wegen gemacht wird, da damals der Clubs auch einen Banner im Forum hatte. Deshalb konnte ich es auch verstehen, das man nicht mit geleichem Mass bewertet...
Aber alles halb so wild, ich habe es überlebt Big Grin
@ Moderator Du hattest schon recht, das war alles in allem ehr eine Propaganda als ein objektives Posting. So etwas braucht nicht ins Froum.... Deshalb war es auch ein Fehler von mir...
Zitat:Also alles halb so wild, ich habe es überlebt Big Grin
Da hast du ebenfalls recht Smile



Zitat: Die Einflußnahme der Mods hier finde ich wohltuend ausgewogen.
Im Gegensatz zu einem anderen Forum,
wo positive Berichte zu nicht im Forum werbenden Clubs niedergemacht werden
während zu werbenden Clubs nur positive Meldungen anerkannt werden
Da stimmte ich ebenfalls zu. Ich habe hier auch den Eindruck, dass alles neutral läuft und nichts getürkt ist...
Deshalb nehe ich wohl an, dass es damals halt einfach dumm gelaufen ist...
Wie im ersten posting gesagt, ich finde dieses Forum gut , da gibts absolut nichts zu meckern Big Grin
Es sind hier viele tolle User sowie tolle Moderatoren....

Also Schwamm drüber und kozentrieren wir uns lieber wieder auf des Wesentliche
Ficken und danach Berichten lol
Zitieren