Eröffnung der Gartenvögelsaison in der FKK-World Pohlheim (28. April 2010)
In der Abflughalle und auf dem Ausséngelände warteten gegen 14.00 Uhr schon rund 25 Mädels, weit überwiegend von der balkanesischen "Schatzi-Fraktion", auf zahlungswillige Gäste. Im Verlaufe des Nachmittags und frühen Abends wuchs die Anzahl Mädels auf rd. 50. Anfangs ungefähr gleich viele Handtuchträger, später gegen 18.00 Uhr etwas mehr als Mädels.

Unter den Mädels jede Menge neue Gesichter vom Balkan, kleine subjektive Auswahl:

Elly

* Herkunft: Rumänien
* Alter: 20+/-
* Größe: 1.60 cm
* KF: 32-34 gut gebräunte Haut
* Augen: braune Rehaugen
* BH: knackige A-Cups
* Haare: schwarzer Kurzhaarlockenkopf
* Tattoos und Piercings: keine in Erinnerung
* Besonderheiten: keine



Beim Spaziergang durch den Garten, kamen ihr Zweifel dahingehend, dass man auf den mit Polstern belegten Gartenliegen poppen könne und wollte partout in eine Gartenhütte. Kurzerhand fürs Nichtpoppen entschieden, getreu dem Motto lieber ein schreckliches Ende als ein Schrecken ohne Ende. Euro 50,-- gespart.


Andrea die zierlichste Versuchung seit…

* Herkunft: Rumänien (Romatyp)
* Alter: geschätzt Anfang 20
* Größe: ca. 1.55 cm
* KF: <32, sehr graziler Körperbau
* Augen: braun
* BH: knackige A+-Cups
* Haare: schwarz, glatt, überschulterlang, Pferdeschwanz
* Tattoos und Piercings: keine in Erinnerung
* Besonderheiten: keine

Das aparte muränische Prinzesschen ist sich seiner Reize voll bewusst. Sie kam mir im Interview zu geschäftstüchtig rüber. Meine auch gesehen zu haben, dass sie einen Stammgast in knapp 15 Minuten abgefertigt hat…


Anastasia

* Herkunft: Deutschland (Nordwest)
* Alter: geschätzt Mitte 20
* Größe: ca. 1.65 cm
* KF: 42 "vornehme" Blässe
* Augen: blau und ausdrucksstark
* BH: B-C leicht hängend
* Haare: pechschwarz gefärbt, glatt, nackenlang
* Tattoos und Piercings: keine in Erinnerung
* Besonderheiten: etwas Gothic-Stylisch


Schon auf der Weihnachtsfeier mehrfach von dieser schwergewichtigen Clubdienstleisterin aus den ostfriesischen Sümpfen überfallen worden. Sie hat mir ihre vermeintlichen Qualitäten wie richtige Geilheit, hohe Blaskunst und, und verkaufen wollen. Und im Römerforum, einer Clubbewertungsplattform, habe sie hervorragende Kritiken erhalten. Ja isses wahr? Nach Betätigung der Suchfunktion in diversen Foren weiß ich, dass sie in der PSR und Finca Erotica eine gewisse, berüchtigte Berühmtheit erlangt hat. Unterhaltung ganz interessant, aber Frau überschreitet mein zulässiges Höchstgewicht beim Gartenvögeln.


Nummern

Maja, nicht die Biene…

* Herkunft: Polen
* Alter: eher Ende 20
* Größe: ca. 1.55 cm
* KF: 34 leicht gebräunte pigmentierte Haut,
* Augen: blau und ausdrucksstark
* BH: knackige A-B-Cups
* Haare: blondiert, glatt, schulterlang
* Tattoos und Piercings: Tattoo auf Rücken und über der Leiste
* Besonderheiten: keine

Gegen meine sonstige Gewohnheit zunächst mal alle Avancen freundlich aber bestimmt abzulehnen, bin ich beim Anblick dieser leckeren Biene schwach geworden. Nette Unterhaltung, charmantes Lachen. Eine entlegene Stelle im Garten aufgesucht und die süße Biene Maja erstmal in den Arm genommen. Zungenküsse macht sie, aber alles etwas verhalten. Denn hübschen Busen etwas verwöhnt. Ganz gutes Gebläse. Dann beim Aufsatteln der Abtörner, Unmengen von Gleitgel aufs Gummi. Wir wollen doch nicht in den Mokkabunker. Etwas Ausreiten auf Klein-Pathfinder in der warmen Frühjahrssonne unterm noch fast kahlen Walnussbaum. Dann Stellungswechsel und der Blick auf ihre fleischig rosigen Schamlippen. Unten weißlicher Ausfluss, Zweifel ob es nur das zuvor aufgetragene Gleitgel war. An Lecken war da schon mal gleich gar nicht zu denken. Noch mal dick Gleitgel auf den Gummi und weiter ging es in der Missio. Zuviel künstliches Stöhnen, Null Erregung. Es waren erst gut15 Minuten um und es kam die Frage, ob ich auf eine Stunde verlängern will. Ich hatte zum Glück vorher die Zeit genommen…Nöh, kein Bedarf. Hinweis dass wir noch 10 Minuten bis zur vollen halben Stunde hätten, sie nahm es mit Gleichmut. Sie wollte mir dann zum Finale partout einen von der Palme wedeln. Dankend abgelehnt und unabgespritzt die Session nach gut 20 Minuten beendet.

Fazit zu Maja: ganz apartes kleines Püppchen, aber eher distanzierter Service mit etwas viel künstlichem Gestöhne und Flutschi. Insgesamt knapp Clubstandard. Kosten Euro 50,--. Für mich keine Wiederholung.


Diana die russische Bäuerin

* Herkunft: lt. Auskunft Russland
* Alter: lt. eigener Angabe 27
* Größe: ca. 1.65 cm
* KF: 38 etwas Speck um die Hüften, unreine Haut
* Augen: braun
* BH: frauliche C-Cups
* Haare: braun, gelockt, kurz
* Tattoos und Piercings: keine
* Besonderheiten: wirkt total bieder


Was mich zunächst gestört hat: ihr mit Pusteln und Pickeln übersäter Körper. Ist aber kein 'ansteckender Aussatz oder sonst was, sondern tippe auf eine Sonnen- und oder Pollenallergie. Ebenfalls für mich irritierend, der nicht abrasierte Restbär (Intimbehaarung) am Allerwertesten. Kritiker können mir jetzt vorwerfen, unter Geschmacksverirrungen zu leiden. Aber wie das manchmal so ist, dass was nicht ins Schema passt, reizt gerade. Beim Interview hob sie sich wohlwollend vom Rest der "Schatzi-Zimmer-Fraktion" ab. Sie ist noch nicht lange im Club und war angeblich vorher bei einem Escort Service in den Niederlanden im Einsatz. Als Frau eines Tulpen- oder Milchbauern geht die überall problemlos durch. Der brauchbare verbale Output hat mich dann doch veranlasst, sie zu einem Gartenspaziergang einzuladen. Das für sie anscheinend außergewöhnliche Ambiente unseres Ficknicks schien sie durchaus zu begeistern. Bei den Zungenküssen kannte sie keine Berührungsängste und das tiefe Nassgebläse war allererste Sahne, wobei wir auf die Sahne noch zurückkommen. Beim Lecken erkennbare Reaktionen einer nicht gespielten Erregung. Weitere Menufolge: Reiten auf Gartenliege an Walnussbaum in Aprilsonne. Dabei Hand- und Mundmassage der fraulichen Brüste, unter besonderer Berücksichtigung der Warzen. Intermezzi von Zungenküssen. Stellungswechsel, Missio. Belastungstest für die Hartholzgartenliege (einige haben schon Beinbrüche erlitten). Da Nassgebläse erste Sahne, entschließe ich mich zur oralen Samenspende. Das macht Diana auch gekonnt und ohne Hektik und spuckt das Ganze dann ins Gras.

Fazit zu Diana: wirkt optisch ziemlich bieder, ist aber ganz nett und bietet servicetechnisch eine wirklich ansprechende Leistung. Ich werde es nicht wiederholen, was einer Empfehlung aber nicht entgegensteht. Kosten Euro 100,--


Gabriella?

* Herkunft: Rumänien
* Alter: geschätzt Anfang 20
* Größe: ca. 1.70 cm
* KF: 34 gut gebräunte gepflegte Haut
* Augen: grünbraun und ausdrucksstark
* BH: wohlgeformte B-Cups
* Haare: schwarz, gelockt, schulterlang
* Tattoos und Piercings: nur kleines Arschgeweih in Erinnerung
* Besonderheiten: keine


(Asche auf mein Haupt, bin mir beim Nicknamen nicht ganz sicher. Weiß nur dass ich mit einer Gabriella gesprochen habe, und die hier beschriebene Gabriella passt auch. Sie hatte allerdings keine Rehaugen, sondern Katzenaugen und sprach auch kein Deutsch, dafür aber recht gut Englisch. Auch dass sie für einen Escort Service in Mailand (Name vergessen…und auch nutzlos) gearbeitet hat (ihren dortigen Nick hab ich mir gemerkt, nutzt aber auch nix), klang glaubhaft. Sie wirkt eigentlich nicht wie eine typische Balkanesin, sondern eher wie eine Süditalienerin oder Spanierin. Auffallend war, dass sie nicht aggressiv animiert hat. Ihre Ausstrahlung und ganze Art hat mir gefallen. Sind dann ins Yinyang-Zimmer gegangen. Eine anschmiegsame Schmusekatze, ansprechende Unterhaltung auf Englisch. Dann das vom Escort Service in Mailand erzählt, durchaus glaubhaft. Verschmuste Nummer mit geilen Zungenküssen, gekonntem Gebläse ihrerseits, leckerem Muschilecken in der 69. Dann der übliche Dreistellungskampf. Dabei ihren hübschen Naturbusen mit ausdrucksstarken Warzenhöfen und geilen Brustwarzen verwöhnt. Nach knapp einer halben Stunde in der Doggy das Gummi gefüllt.

Fazit: rassige junge Dame vom Balkan ohne "Schatzi-Ficken?"-Ansprache. Service überm Durchschnitt. Nette Gesprächs- und Geschlechtspartnerin, Gerne mal wieder. Kosten Euro 50,--

Und dann noch zu später Stunde eine Begegnung, um die ich lieber erstmal das Mäntelchen des Schweigens hängen möchte.

Fast vergessen, das Essen:
Das übliche Frühstücksbuffet, nicht besonders edel aber reichhaltig. Brötchen und Brot, Wurst und Käse, Rühreier, Cerealien mit Milch und Joghurt. Es gab eine wirkliche leckere cremige Tomatensuppe.

Am Gartengrill Scheiben vom Schweinebauch, Schälrippchen, Würstchen. Dazu verschiedene Salate und Dips und Brot.

Abends dann Nudeln mit Hackfleischsoße, leckeres Mischgemüse, Salattheke, zwei verschiedene Nudelsalate und Hackfleischbällchen, Wackelpuddingdessert mit Sprühsahne.

Alles max. auf Kantinenniveau, aber mir hats durchaus geschmeckt.

Fazit zu den Mädels: wenn man der aggressiven Anmache widersteht und sich aktiv auf die Suche macht, kann man immer wieder interessante Neuentdeckungen in der World machen. Optisch ansprechende Girls ohne Abzockallüren und mit überdurchschnittlichem Serviceniveau sind durchaus keine Seltenheit.

Fazit zum Club: Bei einem ausgedehnten All-inclusive Cluburlaubstag am Pool kann eigentlich schon fast jeder auf seine Kosten kommen. Mit hübschen und netten Mädels plauschen und mehr...Im Sommerhalbjahr mit dem traumhaften Lustgarten für mich in Hessen der Club Nr. 1.
Grüße

Pathfinder
Zitieren
(01.05.2010, 16:05)Pathfinder schrieb: Andrea die zierlichste Versuchung seit…


Meine auch gesehen zu haben, dass sie einen Stammgast in knapp 15 Minuten abgefertigt hat…

Kenne da einen Stammgast, der mit ihr sehr zufrieden war und mit dem ich ne einigermassen große Schnittmenge aufweisen kann ...

(01.05.2010, 16:05)Pathfinder schrieb: Diana die russische Bäuerin

Was mich zunächst gestört hat: ihr mit Pusteln und Pickeln übersäter Körper. Kritiker können mir jetzt vorwerfen, unter Geschmacksverirrungen zu leiden.

Du hast die russische Hausfrau geschändet? [Bild: anbet1.gif] Das könnte ich nicht, genau so wenig wie Anastasia. Immerhin hast Du von der Abstand genommen ... Wink

(01.05.2010, 16:05)Pathfinder schrieb: Und dann noch zu später Stunde eine Begegnung, um die ich lieber erstmal das Mäntelchen des Schweigens hängen möchte.

Warum? So peinlich? So gut? Gibt hier ja auch nen VIP-Bereich.

Diver75, Pohlheim im Sommer hat schon was ... Wink
Zitieren
(01.05.2010, 16:05)Pathfinder schrieb: Asche auf mein Haupt, bin mir beim Nicknamen nicht ganz sicher. Weiß nur dass ich mit einer Gabriella gesprochen habe, und die hier beschriebene Gabriella passt auch. Sie hatte allerdings keine Rehaugen, sondern Katzenaugen und sprach auch kein Deutsch, dafür aber recht gut Englisch.
Der Name ist schon richtig! Sie ist meist ganz gut beschäftigt!

Da gab es allerdings mal ne andere Gabriela (Italien?), die mit den Rehaugen und schwarzen lockigen Haaren! War früher oft mit Sophia zusammengesessen.
Diese Gabriela, die ich schon längere Zeit nicht mehr gesehen habe, ist aber viel zierlicher gebaut als die derzeitige rumänische Gabriela.

Die Tomatensuppe war wirklich gut! Big Grin
Zitieren
(01.05.2010, 16:05)Pathfinder schrieb: Und dann noch zu später Stunde eine Begegnung, um die ich lieber erstmal das Mäntelchen des Schweigens hängen möchte.
Los, raus damit. Tyler muss auch immer seine mis(t)griffe schreiben Big Grin
Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem !

Zitieren
Vielleicht kommt ja noch ein außerordentlicher Glücksgriff-Bericht im VIP?!?

carolusMAGNUS Pst
Zitieren
Alter. ordentlicher Bericht. Was ich moch grade Frage: Wie lange warst du denn Gast? 10h?
Zitieren
Guter Bericht.
und haste gute Auswahl getroffen.

ein paar anmerkungen von mir.

Bei Elly kanste nix verkehrt machen ,( kein Schrecken ohne Ende)
ist eine netteEngel
keine abzocke, guter teeny sex aber nix hardcore.
Tattoo bei ihr ja , und Zugenpiercing Ausruf( ZK ist ein traumPst)
Harte Liegen mag sie wohl nicht (wegen Rücken !)
Spricht allerdings kaum deutsch nur ( 0815Englisch)

Gabriella (ru) hübsch die auch aus Spanien kommen könnte; stimmt ;
Kuschelmaus und service ist gut. bei mir wiederholungsfaktor sehr groß.

Andrea ( die zierliche Versuchung)
hab ich nicht probiert aber die 15 Minuten NR
lagen vieleicht am Gast. sie wird ganz gut Besucht und das ist
ja ein gutes Zeichen.

Anastasia ist schon sehr speziell
bin auch mal auf sie Gestoßen !!! ( aber mehr mach ich da lieber nicht-
bin kein Freund von Drachenkämpfen.)
aber man kann sich schon mit ihr unterhalten
( balkan: mach mir ficki-ficki- Roomconversation nervt auch!)
,(nett ist sie schonmal)
denke sie bietet dem Gast auch viel- wers ausprobieren will warum nicht (abzocke erwartet ihn sicher nicht)
Sie wird schon hin und wieder gebucht
(kommt wohl gerade bei) älteren Herren ganz gut rüber
alle kamen noch selbstständig aus dem Raum
und man sieht danach keine unzufriedenen Gesichter !


ansonsten freue ich mich auch auf die hoffentlich jetzt kommende
Grillseson , dafür ist die World wirklich Top.
aber ein paar mehr deutsche-nicht anastasias CDLs - fehlen
+ täten noch gut
( oder zumindestens der deutschen sprache mächtig )

streuner-strolch
Zitieren
(01.05.2010, 16:05)Pathfinder schrieb: Elly
Beim Spaziergang durch den Garten, kamen ihr Zweifel dahingehend, dass man auf den mit Polstern belegten Gartenliegen poppen könne und wollte partout in eine Gartenhütte. Kurzerhand fürs Nichtpoppen entschieden, getreu dem Motto lieber ein schreckliches Ende als ein Schrecken ohne Ende. Euro 50,-- gespart.

Da ich am Freitag meinen ersten Zimmergang mit Elly hatte, kann ich nur sagen, ganz liebe GF6 Maus und trotzdem sehr erfahren. Da wirst Du alles, aber bestimmt nicht schlecht bedient.

(01.05.2010, 16:05)Pathfinder schrieb: Andrea die zierlichste Versuchung seit…Das aparte muränische Prinzesschen ist sich seiner Reize voll bewusst. Sie kam mir im Interview zu geschäftstüchtig rüber. Meine auch gesehen zu haben, dass sie einen Stammgast in knapp 15 Minuten abgefertigt hat…

Auch mit Andrea hatte ich schon einen Zimmergang. Es stimmt, Sie ist sich Ihrer Wirkung bewußt und auch nicht die GF6 Fraktion. Aber es ist ein geiler Teeny-Optik Fick mit einer richtig engen Muschi und schön gewachsenen Brüsten. Bei ihr kann man so richtig schön den Trieb abreagieren und mit den Augen geniesen... Sie weiß auch gut zu blasen und geht auch beim GV gut mit.

Geile Grüße Blow (der sich mittlereweile in der World auch ziemlich wohl fühlt)
... die CDL kriegt Ihren Orgasmus bei der Geldübergabe.
Zitieren