H6 Martha, Haus 6, 180cm
Music schrieb:Einfach grandios und das nach einem kleinen upgrade für insgesamt 40 Euro, worüber man(n) bei einer so guten Performance wahrlich nicht meckern kann!!Beifall

Na freut mich...
daß Dein LUPI Revival gelungen ist...
schöner Bericht...

Gruß Lauser
MAN(N) MUSS IMMER ETWAS HABEN,
AUF DAS MAN SICH FREUEN KANN. :knuddel
Eduard Mörike
Zitieren
Danke, danke Jungs. Wie ihr seht, bleib euch doch noch bissl treu!Smile

Bis zum nächsten Mal,

Music

PS: Behandelt sie gut. Super Performance und "konkret" korrekt!Wink
Wer ficken will, muss freundlich seinSmile
Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur, bis der Typ ne gescheite gefunden hat .....Putzen
Zitieren
Hallo Kollegen,

weiß jemand, ob Martha wieder in Mannheim ist?

Grüße sunman
Zitieren
Ja, Martha habe ich heute in Haus 6 gesehen, am späten Vormittag.
Zitieren
Nachdem keine meiner Favoritinnen anzutreffen waren, erblickte ich Martha am Fenster von Haus 6 und zögerte nicht. Ich hatte sie schon länger auf dem Plan und sollte meine spontane Buchung nicht bereuen.

Den üblichen Lupi-Einstiegstarif von 30 € ausgemacht und gespürt, dass beiderseits Sympathie besteht, nicht nur wegen der herzlichen Begrüßung.

PST und AST waren sehr angenehm und ausführlicher als der übliche Smalltalk.

Martha spricht gut deutsch und hat einen stattlichen Body. Die von mir erfragte Körpergröße von 183 cm (ohne Schuhe!!!) ist schon beeindruckend. Mich stören die paar Kilos mehr auch nicht, verteilt sich gut bei den Maßen und ich mag es gern etwas griffig. Ihr Alter gab sie mit 28 Jahren an, klingt plausibel.

Die eigentliche Action begann mit einem für Lupi-Erstbesuche sehr ausgiebigem Vorspiel, welches Lecken und Lutschen der Brustwarzen, Fingern und Lecken der Muschi beinhaltete. Martha gab zu verstehen, dass sie gerne angefasst wird und es gefiel ihr auch spürbar.

Dann zog sie geschickt mit dem Mund ein Kondom auf meinen Schniedel und es folgte ein festes, aber gefühlvolles Blasen, nicht sehr lange, aber dafür gab es ja schon ein Vorprogramm.

Danach sattelte sie auf, dabei gefiel es mir sehr, ihre prächtigen Titten zu kneten.

Nach kurzer Zeit schlug sie "von hinten" vor, der Bitte kam ich doch gerne nach.

Kaum hatte ich angedockt, gab sie laute und künstliche Stöhngeräusche von sich. Ich fand diese zu übertrieben, doch mein Saft stieg schnell. Ich entschied mich, die von mir so geliebte Missio ausfallen zu lassen. Nach wenigen Stößen entlud ich mich ins Conti.

Ich glaube sogar, Martha war selbst überrascht wegen des schnellen Abspritzens und hätte gerne weitergemacht.

Kondomentsorgung erfolgte durch sie, kommt bei Polinnen auch nicht so häufig vor.

Einziger Negativpunkt, für den sie aber nichts kann: Die Zimmer im Haus 6 sind ziemlich altmodisch und wirken wenig einladend.

Martha bleibt noch mindestens bis Weihnachten.

Es war für mich ein rundum gelungener Besuch, den ich gerne bald wiederholen möchte, dann aber mit Missio. Ich glaube, da werde ich noch was erleben im positiven Sinne.
Zitieren
Inzwischen war ich erneut bei Martha. Ähnlicher Ablauf wie beim Erstbesuch, statt Doggy diesmal Missio, ansonsten wie gehabt.

Ihre Arbeitszeiten sind täglich außer dienstags von 11 bis 18 oder 19 Uhr.
Zitieren
42street schrieb:Martha aus Polen
etwa mitte 20
180 ohne die Stilettos
C-cups
schlank
blond, halblang mit locken
optik nicht 100% aber ok
spricht ganz gut deutsch

na das wär doch was für wawiWink


gruß mandingoSmile
es gibt wichtigeres im leben , als beständig dessen geschwindigkeit zu erhöhen. (mahatma gandhi)
Zitieren
Jouu!

mit em Hochdeitsch du isch mia e bissje schwea, deshalb habb isch mia gedenkt, isch schreib mool en Berischt soo wie mia de Schnawwel gewachse iss. Isch will eisch vunn eme Meedsche vezehle wuu mia aarisch am Herz lieht, vunn moina Madda. Vunn em Madda is doo joo schunn oinisches geschriwwe worre. Awwa isch waa schunn e paamohl bei ia unn will desdeweche en aat iwwageoadnede Berischt schreiwe.

Ja, moi Madda is a großes Meedsche, aarisch groß. Sie hott en hohe Wassafall. Wann ma in de Luubi voa em Haus 6 schdeht, sitzd die Madda meischdens reschds vunn de Dea am Fenschda. Sie hott aach schunn links devunn gesotze. Wann mer se es erschdemohl sieht unn sie uffschdeht grieht ma en Schogg weil se soo groß iss. Unn wie se als gemoschderd is. Awwa ees hott imma esselwe aa, e aat Schdänndahlerhämdsche so wie e Neglischee in blassrosa. Wenn ma die Madda aaschrischt unn sie beugd sisch ausem Fenschda, huppsen faschd ia zwee Ebbelscher aus em Schdänndahlerhämdsche. Dess hott se druff. Ja ia Ebbelscher sinn de Hamma, unn die goldische Nibbelscher, wie bei e ner Verzehjährisch.

Also wann isch die Madda besuch so zwische zeh unn zwelf moins, schdrahld se schunn hinner iam Fenschda. Sie machd mia uff unn mia gehen enuff in ia vesiffdi Schdubb. Es iss hald soo. Soll isch ia vielleischd die Wänd dabbeziere unn neies Schdragula veleeje? Wann isch schunn an die blaugrie Blummedabeed denk.

Wann mer in ihrer Stubb sinn, vezehle mer erscht a bissje, dann bezahl isch, imma fuffzisch Euros – fers volle Programm. Ees zieht ia Schdänndahlerhämdsche unn de Schlippa aus unn wescht ian hohe Wassafall, also doo wuus Wassa rauskummt. Wann isch misch ausgezoche habb, wescht se mia ganz voasischtisch moin klaane Sunnemann. Ja unn dann geht’s loos. Zeerscht fummele mer unn knuudschen im Schdehe. Isch finn dess stack, weil isch uff große Weibsleid schdeeh. Mia schdehen dann so uff Aacheheeeh geeniwwer.

Midd de Zungekiss bei de Madda iss dess so e Sach. Die muss isch mia imma e bissje klaue. Sie machds abba scheinbaa nedd so gean. Beim neggschde mool frooch isch se mool, ob dess grundsetzlisch soo odda ob dess a Frooch vumm Preis iss. Wann mia dann uffm Bedd lieen, bloosd se moi beschd Schdick unn isch legg se erscht ann ihre Nibbelscher, dess hott se nämlisch so gean, seetse zemindeschd. Dann gehen mer in die 69er Position, zimmlisch lang. Mia habben abba aach schunn so e aad Fäissidding gemachd, nedd, dass mia die Lufd abgeschdellt werre soll, sonnern dass isch se dief legge kann. Awwa isch kann eisch sache, wann so e Drumm aam uffm Kobb sidzd, kanns aam schunn Angschd werre. Schhbass hotts awwa drodzdeem gemachd.

Isch muss moi Madda reeschelmeesisch ufffoadere mia es Reechemendelsche aazeziehe, weil isch will joo aach figge unn dess nedd so knabb. Abba dess mache mer aach imma schää, soo die gängische Positione unn dess ausgiebisch. Zum Schluss bleesd die Madda moi Sunnemännsche ohne Gummi biss es schbridzd, meischdens uff die Ebbelscher, inn de Mund habb isch noch nedd probiad – lee isch awwa aach kaan Wead druff.

Denooch mache mer uns sauba, vezehlen noch e bissje, isch wesch misch, dessemohl selbschd unn zieh misch widda aa. Aaschliesend bringd misch es Madda an die Eigangsdea, mia veabschieden uns mit Kuss – bis zum neggschdemohl.

Aa groos Bidd hedd isch: Behanneld mea es Madda imme guud, sie iss e guudes Meedsche.

Niggs fer uuguud, wea nedd alles veschdanne hodd, kann sisch jo bei mia melde.

Die Schbezialischde unna eisch hawwen beschdimmt gemeakd, dass isch uaschbringlisch aus Roihesse kumm.
Zitieren
Nix fer ugut, mit deim Dialekt...
schener Bericht.. awwer eier Roihessische Dialekt..
is jo noch fascht schwirischer zu lese wie pälzisch..
hoscht awwer gut gschriwwe..

Gruß Lauser
MAN(N) MUSS IMMER ETWAS HABEN,
AUF DAS MAN SICH FREUEN KANN. :knuddel
Eduard Mörike
Zitieren
Kontaktdaten
Monika
Bessunger Str. 105
Darmstadt
Karte Anzeigen
Marta aus dem Lupi ist jetzt in Darmstadt und nennt sich Monika!
Habe sie am Sonntag besucht.
Für 50 Euro ein geiler Wiederholungsfick. Mit ZK, FO und geilem Verkehr mit zwei Stellungen.
Der Service wie immer super, aber leider für meinen Geschmack ein wenig zu kräftig.
Wiederholung dank des Services 80%
Zitieren
#91
Hallo.
Die Darmstädter Monika ist 100% nicht die Marha vom Haus 6.Habe sie auch noch am Mittwoch abend im Haus 6 gesehen.
Gruß KSC2000
Zitieren
Das kann nicht sein, die ist das aber 100%!!! War doch auch im Lupi öfter bei ihr! Grübel
Zitieren
Martha war heute gegen 13 Uhr an ihrem üblichen Fenster in der Lupi!
Zitieren
#94
Hi Leute,

ich bin seit längerem auf der Suche nach Martha Heul und habe sie in der Lupi schon seit längerem nicht mehr gesehenHeul. Weiß jemand von euch, ob sie noch in der Lupi arbeitet oder in einer anderen Lokation mittlerweile untergekommen ist? Rot werd

Die Darmstädter Monika scheint sie ja nicht zu sein...

Gruß

ein heimlicher Herz Martha FanHerz... Smile
Zitieren
Hi Martha-Fans,

sie ist wieder in der Lupi. Arbeitszeit von 10.00 - 16.00 Uhr und, was neu ist, ab 20.00 Uhr ihre 2. Schicht. Ich habe lediglich mit ihr telefoniert.
Zitieren
Marta ist immer noch anwesend, allerdings habe ich sie heute zum ersten Mal seit einer Ewigkeit gesehen: Leider war mein Pulver schon verschossen, doch sie bleibt noch eine Weile, tagsüber bis 17 Uhr und dann wieder ab 20 Uhr ist sie im Einsatz.
Zitieren
Endlich kam es zum lange ersehnten Wiedersehen mit Martha. Ein erstklassiges Erlebnis, das alle Erwartungen erfüllt hat. Zur Zeit arbeitet sie montags bis freitags von 11 bis 16 Uhr und dann ab 20 Uhr bis Mitternacht oder später.
Zitieren
Letzte Woche hatte ich das grosse Vergnügen sie mal in der "Abendschicht" (so gegen 21 Uhr) zu entdecken (Haus 6, ganz links) - spontanes Wiedererkennen mit sehr freundlicher Einladung ihrerseits.
Im Zimmer habe ich sie ausgiebig abgeknabbert (an den Brustwarzen - schön sanft - liebt sie es wirklich - oder schauspielert perfekt und vor allem ausgiebig) - dann lies sie sich ebenfalls sehr gründlich und mit grossartiger Reaktion lecken. Durch vorherigen Sport und SaunaSauna schon etwas ausgelaugt, wollte der kleine Doggy dann nicht so richtig spontan an die Arbeit gehen, aber nach einem kräftigen Anblasen ihrerseits gings doch in die Missio und ich rammelte wie schon lang nicht mehr, unglaublich. Weit gespreizt und kräftig dagegenhaltend lies sie es nicht nur über sich ergehen, sondern war weiter dezent fordernd mit von der Partie - es war unglaublich scharf. Ich kam überhaupt nicht mehr auf die Idee zum Stellungswechsel, nagelte ohne Rücksicht, was meist gar nicht meine Art ist - sonst bin ich eher Brav . Aber sie schien es geradezu zu fordern.
Schliesslich kam's wie es kommen musste (obwohl ich da anfangs wie gesagt meine Zweifel hatte, und es bestimmt nicht an Martha gelegen hätte...), und ich langsam wieder zu mir.

Noch ein netter AST , jetzt erst gelöhnt (wie vorher ausgemacht 40) - tja, Zeit kann ich nicht sagen da ich ohne Uhr unterwegs war, vorgekommen ist es mir insgesamt wie eine kleine Ewigkeit, waren aber sicher 30 min (falls es weniger gewesen sein sollte, auch völlig wurscht - schliesslich zählt die gefühlte Zeit, bin ja keine Parkuhr Megalach)

Fazit (wiedermal): Martha ist wirklich eine überaus ansehliche Dienstleisterin mit hervoragendem Einsatz - behandelt sie gut!
Zitieren
#99
War in den letzten wochen öfter in der Lupi,habe aber Martha nie getroffen,Haus 6 ,likes fesnter ist eine nette blonde über die auch schon negativ bewertet wurde sie sagte mir Martha wäre in Polen,ich glaubte ihr da ich bestimmt 4 x dort war und diese Blonder,immer dort saß.
Zitieren
Nee, Martha ist nicht in Polen.
Habe sie just letzten Montag getroffen, am Abend.

Meist ist sie nur am TAG beim Arbeiten in der Lupi,
vielleicht hast du sie deshalb abends nie gesehen.

Sie erzählte mir von (irgendwas, privat) nächste Woche in Mannheim,
also ist sie derzeit bestimmt nicht in Polen.

Selector
Siggi Selector
Buchautor von inzwischen 13 Büchern
Zitieren